Erziehen ohne Frust und Tränen

Autorenwertung
  • Nutzen
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Informationen
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Systematik
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Lesbarkeit
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Gesamt
    5 Sterne5 Sterne5 Sterne5 Sterne5 Sterne

Erziehen ohne Frust und Tränen

Kirsten Sonntag (Übersetzer). TRIAS 2012, Taschenbuch, 204 Seiten, € 17,99

Rezension von: skrueger | Rezensionsdatum:

Erziehen ohne Frust und Tränen: Das liebevolle Elternbuch
von  

Autor

Die Autorin Elizabeth Pantley ist selbst engagierte Mutter von vier Kindern. Sie weiß, wovon sie spricht. Sie lebt mit ihrer Familie im Staat Washington in den USA. Sie hat insgesamt acht verschiedene Erziehungsratgeber verfasst, die in 18 Sprachen übersetzt wurden.

In Deuschland ist das vorliegende Buch bereits ihr zweiter Ratgeber, der nach dem sehr erfolgreichen Titel „Schlafen statt Schreien“erschienen ist.

Außer zu schreiben gibt Elizabeth Pantley ihre Ideen auch in Elternkursen an Schulen, Krankenhäusern oder bei Workshops weiter.

Inhalt

Im Vorfeld der Entstehung dieses Ratgebers hat die Autorin 242 Testeltern ihre Methoden ausprobieren lassen und deren Rückmeldungen im Buch mit verarbeitet.

 Die Hauptkapitel des Buches sind „liebevolle Erziehung“, „Handwerksezug für liebevolles Erziehen“, „Ein friedliches Zuhause“ und „Häufige Stresssituationen liebevoll lösen“.

Es werden einem typische Situationen vor Augen geführt, wie sie in jeder Familie auftreten. Dabei wird das ganze aber nicht vorwurfsvoll beschrieben, sondern auch gezeigt, dass es normal ist, dass jeder seine kleinen Fehler hat und man versuchen muss, damit umzugehen.

Zusätzlich werden dann Wege und Methoden aufgezeigt, die helfen, das Zusammenleben mit Kindern zu vereinfachen.

Stil der Autorin

Das Motto „Erziehen ohne Frust und Tränen“ hat sich bewahrheitet. Elisabeth Pantley setzt sich für sanfte, achtsame Erzeihung ein.

Man fühlt sich beim Lesen des Ratgebers durch die Autorin nicht bevormundet. Sie ist offen für alle Ideen und Erziehungsstile. Sie gibt einfach ihre Erfahrungen und Empfehlungen weiter.

Dabei gibt sie nicht strenge Anweisungen, die nur so und nicht anders angewendet werden können, sondern bietet viele verschiedene Methoden an. Sie lässt den Eltern mehrere Möglichkeiten offen, um auszuprobieren, was in der jeweiligen Situation am besten funktioniert.

Jedes Kind, alle Eltern sind verschieden und funktionieren nicht nach einem Schema, das hat die Autorin verstanden und setzt es in ihrem Ratgeber um.

Zudem sind wir Tagesformabhängig, mit dem Alter der Kinder und Eltern ändern sich auch deren Bedürfnisse bei der Erziehung.

Fazit

Das ist mal ein Erziehungsratgeber, den man nicht gleich wieder aus der Hand legt. Er erweist sich wirklich als nützlich.

Man erhält in dem Buch viele nützliche Tipps, die sich einfach umsetzen und anwenden lassen. Man muss nicht alles ausprobieren, aber da, wo man glaubt das könnte auch in der eigenen Familie helfen, lohnt es sich alle mal auf einen Versuch ankommen zu lassen.

Man selbst und auch die Kinder werden einfach mehr Lebensfreude empfinden. Das Familienleben wird entspannter und stressfreier. Es gibt weniger Tränen, Geschreie und Geschimpfe.

Probieren Sie es selbst aus. Es lohnt sich. Sie werden es nicht bereuen.

Wie bewerten Sie dieses Produkt?

Ihre Bewertung
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar