Fibromyalgie endlich richtig erkennen und behandeln

Autorenwertung
  • Lesbarkeit
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Nutzen
    ein Buchein Buchein Buchein Buchkein Buch
  • Aufmachung
    ein Buchein Buchein Buchein Buchhalbes Buch
  • Übersichtlichkeit
    ein Buchein Buchein Buchein Buchhalbes Buch
  • Gesamt
    4.5 Sterne4.5 Sterne4.5 Sterne4.5 Sterne4.5 Sterne
Rezension von: lilo05 | Rezensionsdatum:

Fibromyalgie endlich richtig erkennen und behandeln von

Von Arzt zu Arzt rennen, seine Schmerzen schildern und nach ausführlicher Untersuchung zur Antwort bekommen, dass einem nichts fehlt? Aufgepasst – es könnte sich dabei um Fibromyalgie handeln. Die Krankheit ist mehr als rätselhaft und dabei immer mehr verbreitet. Die Wissenschaft steht noch am Anfang ihrer Recherchen. Dr. med Wolfgang Brückle hat in diesem Buch versucht alles zusammenzutragen, was über die Krankheit bekannt ist und bietet Betroffenen eine gute Orientierung.

Was ist Fibromyalgie?

Fibro-my-algie heißt wortwörtlich Faser-Muskel-Schmerz. Bei Fibromyalgie handelt es sich um eine weichteilrheumatische Erkrankung, bei der bei Laboruntersuchungen weder spezielle Antikörper noch ein Rheumafaktor nachzuweisen sind. Es ist vielmehr eine chronische Erkrankung, d.h. es schmerzen Muskeln und Sehnen, hinzukommen können Schlafstörungen, Lärmempfindlichkeit oder z.B. Konzentrationsstörungen. Die Krankeit ist trotz ihres chronischen Verlaufs weder lebensbedrohend noch gelenkversteifend und führt auch nicht zu Zerstörungen der betroffenen Körperteile oder Organe.

Im Vordergrund stehen Schmerzen, die lokal beginnen und sich mit der Zeit auf den ganzen Bewegungsapparat ausbreiten können. Typisch sind Steifigkeit nach langen Ruhepausen, ein Gefühl der Schwellung und verschiedene Schmerzpunkte an Nacken, Schulter, Rücken, Hüfte und anderen Stellen.

Wer bekommt Fibromyalgie?

Von der Krankheit sind größtenteils Frauen betroffen. Es gibt mehrere Theorien, wie es zu einem sogenannten Fibromyalgie-Syndrom kommen kann:

  • Stress als Verursacher
  • gestörter Hormonhaushalt als Verursacher
  • Schlafstörungen als Verursacher
  • Defekte in Muskulatur/Sehnen als Verursacher

Welche Therapien gibt es bei Fibromyalgie?

  • Alles vermeiden, was muskuläre Verkrampfungen auslöst, z.B. schlechte Sitzposition
  • Verspannungen lösen, z.B. durch Wärme (Bäder) oder autogenes Training (Wärmeübung)
  • Maßnahmen zur Stressbekämpfung (z.B. Autogenes Training)
  • Bewegung, um die körperliche Belastbarkeit zu steigern
  • Kältekammer kann individuell lindernd wirken
  • Reizstrombehandlung
  • Lichttherapie
  • Akupunktur
  • Massage

Medikamente: verschiedene Schmerzmittel, nichtsteroidale Antirheumatika, Antidepressiva, Antikonvulsiva

Ernährung: mediterrane Kost, es gibt allerdings keine spezielle Fibromyalgie-Diät

Aufbau des Buches

Der Autor geht ausführlich auf die Diagnosestellung ein, begibt sich auf die Suche nach möglichen Ursachen und gibt therapeutische Lösungsansätze. Der Anhang bietet einen Überblick über nützliche Adressen und formuliert die Leitlinie für das Fibromyalgie-Syndrom. Er enthält auch Informationen zur Selbsthilfe sowie eine Auflistung von Hilfen verschiedener Art im täglichen Leben.

Fazit

Diese informative Buch ist für alle Betroffenen dieser Krankheit ein guter Ansatz die Krankheit zu verstehen und gibt auch Angehörigen einen Einblick in das Schmerzbild, so dass mehr Verständnis für den Kranken aufgebracht werden kann. Das Buch ist sehr übersichtlich und logisch aufgebaut. Ausgehend von einem Einblick in die Rheumatologie, über die speziellen Ausprägungen der Fibromyalgie, die Therapiemöglichkeiten und die Medikamente bis zu Berichten von Betroffenen – das Buch vereint alles in sich. Ein wirklich empfehlenswertes Fachbuch – informativ und doch nicht zu theoretisch.

Wie bewerten Sie dieses Produkt?

Ihre Bewertung
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar