Finale 2012

Rezension von: skrueger | Rezensionsdatum:

Finale 2012 Deutsch – Das Notationsprogramm für Windows und Macintosh
von

Der Werbeslogan von „Finale“ ist: „Konzentrieren Sie sich auf Ihre Kunst – überlassen Sie den Rest Finale“, was soviel bedeutet, dass man sich wirklich nur noch mit der Musik befassen kann und das Programm die gesamte „Bürokratie“ übernimmt. Ideen lassen sich so schnell wie möglich festhalten, ohne dass Hindernisse auftreten würden, die den Ideenfluss verlangsamen oder gar abbrechen.

„Finale“ ist nicht nur der Bestseller unter den Anwendungssoftwareprogrammen für die Musiknotation am Computer, sondern gleichzeitig der Standart in der Musiknotation. Das Programm wurde in sieben Sprachen veröffentlicht. Es hat begeisterte Kunden in mehr als 200 verschiedenen Ländern gefunden. Diese neueste Ausgabe von Finale profitiert von den langjährigen Erfahrungen mit Notensatzprogrammen.

Historie

Bis zum Jahr 1988 musste, wer Musik schreiben wollte weitestgehend auf einen Stift und Papier zurückgreifen. Das bedeutete, es dauerte lange, um zu schreiben, war schwierig, Bearbeitungen vorzunehmen und Transpositionen mussten gänzlich von vorn geschrieben werden. Im Herbst 1988 wurde das erste Musik-Software Programm namens Finale veröffentlicht. Das war gleichzusetzen mit einer Revolution der Art und Weise, wie Musiker arbeiten konnten. Im Laufe der letzen 25 Jahre wurde das Programm ständig weiter verbessert, überarbeitet und ergänzt.

Ausführungen

Seit 1991 gibt es verschiedene Programmversionen, so auch preiswertere für Studenten, Schulen, Lehrer usw.. Es funktioniert sowohl unter Windows als auch auf einem Mac.

Benutzerfreundlich

Finale bietet die verschiedensten Möglichkeiten der Eingabe, per MIDI-Keyboard, per Maus oder Computertastatur. Bereits vorhandene Noten können gescannt oder aus einer Vielzahl von Dateitypen, einschließlich MIDI- und MusicXML importiert werden. Mit Hilfe des Finale MicNotator können sogar Blech- und Holzblasinstrumentenaufführungen erfasst werden.
Mit Unterstützung des neuen ScoreManagers lässt sich z.B. wie von selbst eine Flötestimme in eine Klarinettenstimme verwandeln.

Die Unicode-Scriftart von Finale 2010 erleichert zu schreiben, da alle Zeichen vorhanden sind. Ausländische Namen, die Sonderzeichen bedürfen oder Übersetzungen in asiatische Sprachen sind kein Problem mehr. Zudem ist es jetzt einfach PDF-Dateien in Finale zu erzeugen, egal ob ein MSc oder ein PC verwendet wird.

Finale bietet jetzt mehr als 1.000 Beispiele für Musikerziehung Arbeitsblätter, Repertoire und vieles mehr, dass man für den Unterricht nutzen oder sich für seine Bedürfnisse anpassen kann.

Fazit

Im Laufe der Jahre wurde das Programm Finale wo weit entwickelt, dass es viel schneller und einfacher zu bedienen ist. Sie sind jetzt wirklich nur noch durch Ihre eigene Vorstellungskraft begrenzt. Es gibt nichts was sich mit Finale nicht umsetzten lässt. Besonders lobenswert sind auch die hochwertigen virtuellen Instrumente und das verbesserte Sound-Management.

Wie bewerten Sie dieses Produkt?

Ihre Bewertung
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar