French Kiss

Autorenwertung
  • Spannung
    ein Buchein Buchein Buchkein Buchkein Buch
  • Zwischenmenschliches
    ein Buchein Buchein Buchein Buchkein Buch
  • Romantik
    ein Buchein Buchein Buchein Buchkein Buch
  • Humor
    ein Buchein Buchein Buchein Buchkein Buch
  • Gesamt
    4 Sterne4 Sterne4 Sterne4 Sterne4 Sterne

French Kiss

Kevin Kline (Hauptdarsteller). STUDIOCANAL 2006, DVD, € 17,90

Rezension von: Rezension.org | Rezensionsdatum:

French Kiss

Inhalt
Kate ist Us Amerikanerin und lebt zusammen mit ihrem Verlobten, einem Kanadier, in Toronto. Sie möchte die kanadische Staatsangehörigkeit erlangen. Eines Tages muss Charlie beruflich nach Frankreich und möchte, dass Kate ihn begleitet. Doch diese hat eine geradezu panische Angst vor dem Fliegen und weigert sich mitzukommen. Ein paar Tage später erhält sie einen Anruf von Charlie, indem er ihr mitteilt er habe sich in eine Französin verliebt und das er sich von ihr trennen möchte.

Ängste hin oder her Kate steigt ins nächste Flugzeug nach Frankreich ohne Ausreiseerlaubnis der kanadischen Behörden. Während des Fluges lernt sie Luc kennen, einen kleinkriminellen Franzosen. Er ist ein Macho und liebt das Obszöne. Er nutzt Kates Gepäck um eine gestohlene Halskette zu schmuggeln. In Paris angekommen bleibt er daher auch an ihrer um ihr zu helfen Charlie zurück zu gewinnen. Luc hat einmal dem Polizisten Jean-Paul das Leben gerettet, der ihm nun auf den Fersen ist um ihn vor dem Gefängnis zu bewahren. Gleichzeitig möchte er aber auch die Halskette sicherstellen.

Gestohlene Halskette als Heiratsvermittler?

Sämtliche Versuche Kate die Halskette wieder wegzunehmen scheitern und die beiden kommen sich langsam näher. Beinahe gelingt es Kate mit der Hilfe von Luc Charlie wieder für sich zu gewinnen. Doch dann ist sie diejenige, sie, die ihm einen Korb gibt. Luc, der in dieser Zeit mit Charlies neuer Verlobten zusammen war und eigentlich gemeinsam mit ihr die Nacht verbringen sollte, geht Kate nicht mehr aus dem Kopf. Als sich beide am nächsten Morgen wieder sehen, gibt aber keiner der beiden seine Gefühle dem anderen gegenüber zu.

Mit der selbsticheren Unbekümmertheit, mit der sie auch Charlie begegnete um ihn zurück zu erobern, begegnet sie auch Luc. Zudem  steht die Veräußerung der Halskette, welche laut Luc seiner Großmutter gehörte auf dem Programm. Doch sie weiß mittlerweile von dem Polizisten, dass die Kette gestohlen ist, Luc aber nichts zu befürchten habe sofern er die Kette zurückgibt. Sie konnte Luc überreden die Kette für ihn verkaufen zu wollen. Sie trifft sich jedoch mit Jean-Paul um diesem die Kette zu geben. Der Scheck sprengt Kates kühnste Erwartungen. Luc hingegen ist von dem Preis gar nicht begeistert, freut sich aber dennoch.

Sie reist ab mit der Aussage Charlie warte am Flughafen auf sie, doch wenig später sieht Luc diesen mit Juliette, seiner neuen Verlobten. Da taucht Jean-Paul auf mit einer Liebesgeschichte, die er ihm erzählt und zu der Luc einiges beitragen könnte. Luc schafft es noch rechtzeitig in den Fleiger, erklärt Kate sein Liebe beide kaufen sich vom Geld den Weinberg, den Luc schon immer haben wollte, in Frankreich.

Fazit
Der Film ist eine amüsante Kuschelkomödie. Die beiden Hauptdarsteller und wurden für diesen Film als lustigste Hauptdarsteller nominiert. Hier gelang dem Regisseur ein tolles Remake der Komödie aus den 60 zigern mit Doris Day und Rock Hudson. Die Chemie zwischen den Stars ist optimal und sorgen für ein wahres Filmvergnügen. Der Regisseur hat einen Fible für die Wiederbelebung alter Filme. Der Film ist gespickt von Romantik, Zwischenmenschlichem, Humor, Witz und Charme. Manche Abschnitte des Films mögen ein wenig langatmig sein, aber dennoch ist er im groben und ganz nicht langweilig oder schleppend.

Wie bewerten Sie dieses Produkt?

Ihre Bewertung
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar