Frisco´s kid (Tall, Dark and Fearless)

Autorenwertung
  • Lesbarkeit
    ein Buchein Buchein Buchein Buchhalbes Buch
  • Charaktere
    ein Buchein Buchein Buchein Buchhalbes Buch
  • Story
    ein Buchein Buchein Buchein Buchhalbes Buch
  • Übersetzungsqualität
    ein Buchein Buchein Buchein Buchhalbes Buch
  • Gesamt
    4.5 Sterne4.5 Sterne4.5 Sterne4.5 Sterne4.5 Sterne
Rezension von: Kokoro | Rezensionsdatum:

Frisco´s kid (Tall, Dark and Fearless) von

Vorbemerkung

Dies ist Teil 3 aus der Reihe der Navy Seals Alpha Squad. Auch dieser Roman ist als Einzelroman verständlich und unabhängig, ohne die vorherigen zu kennen.

Inhalt

Frisco gehörte einst zu einem der acht Navy Seals in der Alpha Squad-Truppe, bis er bei einem Einsatz so schwer verletzt wurde, daß sein Knie zerstört wurde und er nun seit fünf Jahren mit Reha-Maßnahmen versucht, wieder gesund zu werden. Einst war er der Sonny-Boy der Truppe, aber ohne seine Arbeit sieht er sein Leben zerstört und will nicht wahrhaben, daß er nie wieder ohne Krücken laufen kann geschweige denn aktiv bei den Seals mitarbeiten kann. Da er immerhin laufen kann, was die Ärzte vorher für unmöglich gehalten haben, führt er seine physiotherapeutischen Übungen immer weiter, bis er eines Tages mehr oder weniger aus der Klinik geworfen wird, da er es übertreibt und sich eher gesundheitlich schadet.

Sein einstiger Chef, Joe, bietet ihm zum wiederholten Male an, Ausbilder für die Seals zu werden, was Frisco aber ebenfalls zum wiederholten Mal ablehnt, da für ihn Lehrer keine richtigen Seals sind.

Nach der Entlassung aus dem Krankenhaus und dem offiziellen Ende seiner Seal-Karriere zieht er sich in seine Eigentumswohnung, die er zwar seit langem besitzt, aber nie genutzt hat. Dort lernt er schon bald seine attraktive Nachbarin Mia Summerton, eine Lehrerin kennen. Fast zeitgleich kommt seine Schwester Sharon zu Besuch, die mit dem Leben nicht klarkommt und immer wieder Drogen nimmt. Sie hat unter Alkohol- bzw. Drogeneinfluß mit dem Auto einen Menschen überfahren und verspricht sich nun durch freiwilliges Gehen in eine Entziehungsklinik Strafminderung und bittet Frisco, in dieser Zeit auf ihre Tochter Natasha aufzupassen. Frisco hatte bislang mit kleinen Kindern gar nichts zu tun, liebt aber seine Nichte, die er sogar mit auf die Welt gebracht hat, über alles und nimmt sie auf.

Schon bald treffen sich Mia und Frisco immer häufiger, da es wegen Natasha viele Berührungspunkte gibt und Mia immer wieder gute Ratschläge hat. Frisco ist es peinlich, daß er ab und an auch auf physische Hilfe von Mia angewiesen ist. Mit Natasha gibt es viele Probleme, da diese von ihrer Mutter vernachlässigt wurde und keine Regeln gelernt hat. So kommt es immer wieder zu für Kinder gefährlichen Situationen. Plötzlich taucht auch Dwayne, ein alter Liebhaber von Sharon auf und verlangt Geld zurück, das Sharon ihm gestohlen hat. Als die Situation für alle immer gefährlicher wird, bittet Frisco schließlich endlich sein altes Team um Hilfe. Können seine Kollegen ihm helfen, nicht nur mit Dwayne, sondern auch emotional?

Fazit

Ein gut geschriebener Roman, Teil 3 ist besser als die ersten beiden Teile, man hat das Gefühl, die Autorin „schreibt sich langsam warm“. Die Charaktere sind überzeugend dargestellt, die Geschichte liest sich flüssig und spannend, gut aufgebaute und beschriebene Gefühle ergänzen die Geschichte. Lesenswert und macht Lust auf Teil 4 ff!

Wie bewerten Sie dieses Produkt?

Ihre Bewertung
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar