Gabriella Wollenhaupt: Grappa und die keusche Braut

Autorenwertung
  • Story
    ein Buchein Buchein Buchein Buchhalbes Buch
  • Charaktere
    ein Buchein Buchein Buchein Buchhalbes Buch
  • Unterhaltung
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Abenteuer
    ein Buchein Buchein Buchein Buchhalbes Buch
  • Gesamt
    4.5 Sterne4.5 Sterne4.5 Sterne4.5 Sterne4.5 Sterne
Rezension von: AndreasRuedig | Rezensionsdatum:

Gabriella : Grappa und die keusche Braut

Das Buch ist im Jahre 2010 grafit-Verlag aus Dortmund erschienen. Es ist 222 Seiten dick.

Die Inhaltsangabe

Ein Schüler eines Dortmunder Internats dreht durch und wütet mit einer Maschinenpistole gegen seinen Deutschkurs. Nur die Lehrerin Lara Lindenthal überlebt das Blutbad schwer verletzt. Bei dem Blutbad ist die Sachlage offensichtlich…

Doch bei der rothaarigen Reporterin Maria Grappa vom Bierstädter Tageblatt kommen Zweifel auf, als sie erfährt, daß das vermeintliche Bekennervideo in einem Theaterprojekt entstanden ist.

Über die Autorin

Wollenhaupt ist Jahrgang 1952. Sie hat zwar auch schon für die gedruckte Tagespresse gearbeitet, ist derzeit aber als Fernsehredakteurin für den Westdeutschen Rundfunk in Dortmund aktiv. Auf der Internetseite www.gabriella-wollenhaupt.de kann der interessierte Fan mehr über sie erfahren. Die Buchserie um die Journalistin Maria Grappa gibt es seit 1993.

Die Buchbesprechung

Der Kommunalwahlkampf des Jahres 2009 spielt hier am Rande eine Rolle. Wir erinnern uns: Im Wahlkampf wurde ein riesiges Haushaltsloch verschwiegen. Dies führt dazu, dass die Wahl auf Anordnung eines Gerichts im Jahre 2012 wiederholt werden muß.

In diesem Roman steht ein anderes Thema im Vordergrund, nämlich die Amokläufe von Winnenden und Erfurt. Wollenhaupt verarbeitet diese schrecklichen Ereignisse zu einem spannenden und actionreichen Krimi, in dem Grappa zur gewohnten Hochform auflaufen kann. Mit ihren Ausflügen in die Welt der Internetforen ist Grappa am sprichwörtlichen Puls der Zeit.

In dieser Buchserie wird ein Kriminal-Fall mal nicht aus der Sicht der Polizei bzw. eines Detektivs, sondern einer Journalistin mit guten, amourösen Kontakten zur Polizei erzählt. Grappa ist die Art dumm-dreiste Person, die nicht auf den Mund gefallen ist und mit ihrer frechen Art schnell und leicht an Informationen kommt. Einen gewissen Humor kann man den Büchern auch nicht absprechen.

Wie schon aus der Inhaltsangabe ersichtlich ist, greift Wollenhaupt immer wieder tagesaktuelle Ereignisse in ihren Kriminalromanen auf. Die lokale Dortmunder Kommunalpolitik kommt also genauso vor wie beispielsweise die Fußball-Weltmeisterschaft in Deutschland, die Zuwanderung aus Osteuropa (insbesondere Rumänien und Bulgarien) oder die Superstar-Fernsehserien, um die Themen der letzten Jahre zu nehmen.

Bierstadt ist dabei leicht als Dortmund zu identifizieren. Ob mit Dr. Friedemann Kleist, dem mit Grappa befreundeten Polizisten, Wollenhaupts eigener Ehemann Dr. Friedemann Grenz gemeint ist? Ein Schelm, der dabei Böses denkt…

Über den Verlag

Der Verlag wurde 1989 von Rutger Booß, einem Lektor des ehemaligen Weltkreis-Verlages in Dortmund, gegründet und ist ein konzernunabhängiger Privatverlag. Er wurde durch Regionalkrimis bekannt, die zum Beispiel im Ruhrgebiet und der Eifel spielen. Nach eigenen Angaben ist Grafit Marktführer im Bereich deutschsprachiger Kriminalromane.

Das Fazit

Hier liegt gute und spannende Unterhaltung aus dem Ruhrgebiet vor.

Wie bewerten Sie dieses Produkt?

Ihre Bewertung
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar