Gary Numan – Living Ornaments ’81

Autorenwertung
  • Sound
    ein Buchein Buchein Buchein Buchkein Buch
  • Hörspaß
    ein Buchein Buchein Buchein Buchhalbes Buch
  • Songtexte
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Melodie
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Gesamt
    4.5 Sterne4.5 Sterne4.5 Sterne4.5 Sterne4.5 Sterne

Living Ornaments 81

Gary Numan. Beggars Banquet/Beggars Group (Indigo) 1998, Audio CD, € 122,25

Rezension von: Zaiman | Rezensionsdatum:

– Living Ornaments ’81

CD 1:

  1. Intro /This Wreckage
  2. Remind Me To Smile
  3. Metal
  4. Me! I Disconnect From You
  5. Complex
  6. The Aircrash Bureau
  7. Airlane
  8. M.E.
  9. Everyday I Die
  10. Films
  11. Remember I Was Vapour
  12. Trois Gymnopedies (First Movement)
  13. Conversation

CD 2:

  1. She’s Got Claws
  2. Cars
  3. I Dream Of Wires
  4. I’m An Agent
  5. The Joy Circuit
  6. I Die: You Die
  7. Cry The Clock Said
  8. Tracks
  9. Down In The Park
  10. My Shadow In Vain
  11. Please Push No More
  12. Are „Friends“ Electric?
  13. We Are Glass/Outro

Living Ornaments ’81, das Livealbum zur Farewelltour

Im Jahre 1981 war Gary Numan der ganze Medienrummel um seine Person einfach zu viel geworden, sodass er sich vornahm, fortan einen Gang zurück zu schalten und sich eine künstlerische Auszeit zu nehmen. Was viele zu der Zeit aber nicht wussten, er am allerwenigsten, dass er nur wenige Monate nach diesen sogenannten Abschiedstourneen wieder auf der Bühne unterwegs war, allerdings nicht mehr auf den ganz großen Bühnen.

So ist Living Ornaments ’81 ein spannendes Zeugnis des kommerziellen Höhepunktes in Gary Numans Karriere, er war damals auf dem Gipfel seiner Popularität, auch wenn er kurz darauf den Preis dafür zahlen musste. An alte Erfolge konnte er danach nie wieder anknüpfen. Dennoch hatte er schon seit seinen Anfangstagen mit seiner alten Band Tubeway Army eine sehr treue Fangemeinschaft, die ihm auch weiterhin die Stange hielt.

Aufgenommen in der berühmten Wembley-Arena inszinierte sich Gary Numan nochmal mit einer imposanten Lichteffektshow, es waren ja gerade diese futuristischen Bühnenaufbauten, die Gary Numan zu einem sehr interessanten Entertainer machten. Augenzeugen berichten, dass die Atmosphäre damals sehr surreal war, als würde man Augenzeuge einer Ufo-Landung werden und im direkten Kontakt mit Außerirdischen stehen. Echt abgefahren.

Auf einer Doppel-CD werden 26 seiner größten Hits präsentiert, die vor allem aus Gary Numans ersten drei Alben The Pleasure Principle, Telekon und Dance stammen. Natürlich dürfen da auch zwei Tubeway Army Klassiker nicht fehlen, so sind die beiden Songs „Are Friends Electric“ und „Down In The Park“ natürlich auch auf dem Album mit vertreten.

Insgesamt kommt das Livefeeling des damaligen Konzerts sehr gut rüber, zwar hört man auch das Publikum ab und zu, doch ist die Veröffentlichung so gut produziert, dass die Songs sehr transparent und kraftvoll aus den Boxen dröhnen. Im direkten Vergleich mit den Albumversionen sind die Arrangements einiger Stücke leicht abgeändert worden, was dem Livegefühl wirklich sehr zugute kommt und auch Menschen interessieren dürfte, die die Stücke bereits auf LP haben.

Fazit

Living Ornaments ’81 ist ein tolles Zeitdokument aus Gary Numans goldener Phase. Hier gibt es seine besten Hits aus der Anfangsphase seiner Karriere noch dazu mit ausgezeichneten Klang. Besser hätte man sich diese Veröffentlichung auch nicht wünschen können. Für New Wave-Fans sicherlich ein Probehören wert.

Wie bewerten Sie dieses Produkt?

Ihre Bewertung
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar