Girls that growl

Autorenwertung
  • Spannung
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Romantik
    ein Buchein Buchein Buchein Buchkein Buch
  • Lesbarkeit
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Story
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Gesamt
    5 Sterne5 Sterne5 Sterne5 Sterne5 Sterne
Rezension von: katie85 | Rezensionsdatum:

Girls that growl – 

Inhalt

Rayne, Vampirjägerin und neuerdings auch Vampir (im letzten Band wurde sie mit einem tödlichen Virus infiziert und nur durch Jareth’s Biss konnte sie zur Untoten werden und auf ewig an seiner Seite leben) bekommt einen neuen Auftrag von Slayer Inc.

Obwohl sie durch den Virus so geschwächt ist, dass sie all ihre Kräfte als Vampirjägerin verloren hat und auch als Vampir keine besonderen Kräfte hat, soll sie herausfinden, was mit den Cheerleadern der Oakridge High School nicht stimmt. Dafür muss sie sich bei ihnen einschleichen – ausgerechnet Rayne, das Gothic-Girl, immer düster gekleidet mit einer riesigen Abneigung gegen bunte Kleidung und Pom Poms…

Bei den Tryouts schneidet sie schlecht ab, aber durch eine kleine Erpressung der Cheerleader-Leiterin, Mandy, kommt sie doch ins Team – genauso, wie ihre neue Freundin Cait. Nun kann Rayne ganz in Ruhe ermitteln.

Die Cheerleader sind eigentlich ganz nett und normal. Doch nach einem Spiel verlässt Rayne die Umkleidekabine. Kurze Zeit später hört sie viel Geheul und Knurren. Sie versucht verzweifelt, die Tür wieder zu öffnen, doch sie bleibt verschlossen. Als Jareth ihr zu Hilfe eilt, sind die Cheerleader schon weg. Nur Cait sitzt verheult in einer Duschkabine – sie erzählt, dass sich die anderen Cheerleader in Werwölfe verwandelt haben.

Völlig entsetzt bespricht Rayne mit Jareth, dass sie herausfinden müssen, wie die Cheerleader zu Werwölfen werden konnten und wie man die Verwandlung wieder rückgängig machen kann.

Rayne erfährt, dass die Cheerleader ein paar Monate vorher in England waren und dort von einem gutaussehenden Typ auf eine Party mit Lagerfeuer im Wald eingeladen wurden. Also fliegen Rayne und Jareth nach England, um dort zu recherchieren.

Sie erfahren von einem dort ansässigen Wolfsrudel, dass es tatsächlich einen Wolf gibt, Lone Wolf, der vom Rudel verstoßen wurde und der womöglich gegen alle Regeln gehandelt und die Cheerleader gebissen hat, um sein eigenes Rudel zu grünen.

Doch die gebissenen Cheerleader sind ja nicht das einzige Problem – auch zwei der besten Football-Spieler sind verschwunden. Das Wolfsrudel vermutet, dass Lone Wolf sie von seinen Wölfinnen hat zu ihm bringen lassen, um sie ebenfalls zu verwandeln und in sein Rudel aufzunehmen.

Glücklicherweise kennen die Werwölfe auch das Gegenmittel. Doch bevor sie das Gegenmittel bekommen, trennt sich Jareth von Rayne. Die ist fertig mit den Nerven und will sich ihren Frust von der Seele tanzen. Sie trifft in einer Bar auf einen geheimnisvollen Typ, der sie zu einer Rave-Party mit Lagerfeuer im Wald einlädt. Und sie geht mit, ohne zu ahnen, dass es sich bei dem Fremden um Lone Wolf handelt…

Fazit

Ein super Buch. Das Dritte in der Blood Coven Serie. Wieder dreht sich alles um Rayne und Jareth. Es gibt viel Romantik, aber auch viel Streit, die Emotionen kochen ständig hoch etc. Das Buch ist im Tagebuch-Style geschrieben, was mir sehr gut gefallen hat. Toll finde ich auch, dass es hier nicht nur um Vampire geht, sondern zur Abwechslung auch mal Werwölfe vorkommen.

Die Geschichte ist spannend geschrieben und wirklich empfehlenswert!

Wie bewerten Sie dieses Produkt?

Ihre Bewertung
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar