Gritzly 1

Autorenwertung
  • Die Geschichten
    ein Buchein Buchein Buchhalbes Buchkein Buch
  • Bilder
    ein Buchhalbes Buchkein Buchkein Buchkein Buch
  • Als Lesebuch geeignet?
    ein Buchein Buchein Buchhalbes Buchkein Buch
  • Gesamtaufmachung
    ein Buchein Buchein Buchkein Buchkein Buch
  • Gesamt
    3 Sterne3 Sterne3 Sterne3 Sterne3 Sterne
Rezension von: Q-KUH | Rezensionsdatum:

Gritzly 1 von

Inhalt
Das Buch „Gritzly 1“  ist ein uraltes Kinderbuch, das man früher in der Schule gelesen hat, sozusagen als Lesebuch. Der Inhalt dieses Buch ist nur schwer wiederzugeben, denn es handelt es sich eben um verschiedene, einzelne Geschichten und Gedichte. Ein kleiner Einblick soll folgende Liste geben:

  • Das Schaf und das Schwein
  • Hähnchen-Halb
  • Hühnchen Kräuselkamm
  • Die drei Bären
  • Vom dicken, fetten Pfannkuchen
  • Der Strohochse
  • Das rotbraune Huhn
  • Der goldene Prinz
  • Mutter Tausenddank

Meine Meinung
Gut, schwer zu sagen, was ich von einem solchen alten Lesebuch halte, aber ich möchte es einfach einmal versuchen.

Fangen wir mit den Geschichten und Texten des Buches an: Ich bin geteilter Meinung. Ein großer Teil der Geschichten sind wirklich spannend und für Grundschulkinder interessant. Sie werden es gerne lesen und Spaß daran haben, das ist keine Frage! Nur leider gibt es eben auch den anderen Teil, ungefähr 5 von den 16 Geschichten sind einfach nur schlecht, langweilig und unsinnig. So etwas lesen Kinder nicht gerne. Dennoch: Da der größte Teil ganz vernünftige Geschichten erhält, bin ich bei diesem Aspekt ganz zufrieden.

Der Umfang der Geschichten: Auch dieser ist sehr verschieden. Manche Geschichten sind nur wenige Zeilen lang, andere erspannen sich über mehrere Seiten. Ich finde den Umfang ganz ok und finde es in Ordnung, dass längere und kürzere Geschichten vorhanden sind, sodass man je nach Leselust auswählen kann, was und wie viel man liest.

Gibt es in diesem Buch auch Bilder? Ja, aber leider nur sehr wenige. Das finde ich schade, denn gerade Kinder können viel besser lesen und es sich besser einprägen, wenn Bilder vorhanden sind. Außerdem macht es so einfach mehr Spaß. Und die wenigen Bilder die im Buch sind, sind leider nicht farbig und auch nicht besonders schön, wenn ich ehrlich bin. Auf die hätte man gerade auch noch so verzichten können, … 🙂

Kommen wir zum letzten Aspekt: Ist das Buch als Lesebuch geeignet? Naja, im Großen und Ganzen schon. Es werden keine Fachbegriffe benutzt und eine für Kinder verständliche Sprache. Auch die Schrift ist groß genug und somit taugt das Lesebuch als Lesebuch auch ganz gut.

Was dabei natürlich noch zu bemerken ist: Die Sprache ist natürlich anders, als die Heutige, sodass es heutigen Kindern wohl nicht mehr so arg gefällt. Ich denke das Buch ist eher als Sammlerstück gut geeignet!

Fazit
Das Fazit zum Schluss: Ein durchschnittliches Buch mit Höhen und Tiefen, wenn man so schreiben darf! Als Lesebuch für „heutige Kinder“ wohl eher schlechter geeignet, aber als Sammlerstück ist es natürlich ideal!

Wie bewerten Sie dieses Produkt?

Ihre Bewertung
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar