Gute Verlierer

Autorenwertung
  • Spannung
    ein Buchein Buchein Buchkein Buchkein Buch
  • Lesbarkeit
    ein Buchein Buchein Buchein Buchhalbes Buch
  • Humor
    ein Buchein Buchein Buchein Buchkein Buch
  • Gesamt
    4 Sterne4 Sterne4 Sterne4 Sterne4 Sterne

Gute Verlierer

Daniel Terek (Vorwort). Reiffer, A 2006, Taschenbuch, 120 Seiten, € 17,50

Rezension von: Tillmann | Rezensionsdatum:

Gute Verlierer von

Inhalt
In diesem Kurzgeschichten-Band verbündet sich der Autor ganz ungeniert mit den Verlierern unserer Welt. Egal ob Job-, Sex-, oder sonstige Versager, Klingenberg hat sie alle gern. In kurzen Glossen werden diese Gestalten porträtiert, wobei sie grundsätzlich sympathisch (mal mehr, mal weniger) dargestellt werden.

Von Eltern und Busfahrern
Einen guten Teil seiner Texte hat Klingenberg den Eltern dieser Welt gewidmet. Aber auch Soldaten, Benutzer des öffentlichen Personennahverkehrs, WG-Fanatiker oder bettelarme Autoren kommen zu ihrem Recht. Der Verfasser des Werkes macht auch keinen Hehl daraus, dass er sich mit einem Lächeln im Gesicht in die Schlange der Verlierer einreiht. Man kann ja auch nicht immer gewinnen.

Fazit
Ein nettes Büchlein mit vielen witzigen Ideen, die einem das eigene Verliererdasein etwas erträglicher machen. Denn offensichtlich gibt es in diesem Land Menschen, denen es noch schlechter geht.

Wie bewerten Sie dieses Produkt?

Ihre Bewertung
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar