Härtetest

Autorenwertung
  • Spannung
    ein Buchein Buchkein Buchkein Buchkein Buch
  • Romantik
    ein Buchein Buchein Buchein Buchkein Buch
  • Humor
    ein Buchein Buchein Buchein Buchkein Buch
  • Gesamt
    3.5 Sterne3.5 Sterne3.5 Sterne3.5 Sterne3.5 Sterne

Härtetest

Janek Rieke (Hauptdarsteller). STUDIOCANAL 2007, DVD, € 44,97

Rezension von: Rezension.org | Rezensionsdatum:

Härtetest

Inhalt
Jonas ist schon länger mit seiner Freundin zusammen. Diese betrügt ihn allerdings schon seit geraumer Zeit, wovon Jonas aber nichts merkt. Schlangen bereiten ihm großes Unbehagen. Er ist ein großer Fan von Felix Magath und dem HSV. Um seine Angst vor Schlangen in den Griff zu kriegen, macht er eine Therapie. Eines Tages flüchtet er von einer Sitzung, so groß ist seine Panik. Dabei trifft er auf Lena. Lena arbeitet als Fahrrad Botin. Ihr zu Hause liegt direkt über der Frauen-Fahrrad – Selbsthilfe. Sie hat WG-Erfahrung, hat einen Fabel für Ökologie und ist recht streitlustig. Eigentlich genau die Art von Frau, die zu Jonas so gar nicht passt, doch Jonas lässt sich auf den Härtetest ein.

Sein Vater besitzt Öltanker, was er Lena aber nicht sagen kann. Doch dann kommt es durch einen der Tanker an der Riviera zu einer Ölpest

Mutproben als Liebesbeweis
Er wird Zeuge wie Skinheads Telefonzellen zerstören. Als dann auch Lena von ihnen angegriffen wird, greift Jonas das erste Mal ein. Doch nicht sein eigener Mut rettet ihn sondern der Zufall kommt ihm zu Hilfe. Lena verlangt immer wieder Mutproben von Jonas, wie auch diese eine war. Als er Lena eines Tages zu ihrem Geburtstag überraschen will, erlebt er die größere Überraschung von beiden. Er hat alle Freunde eingeladen. Alle haben sich versteckt und wollen das Geburtstagskind gebührend empfangen. Diese kommt jedoch nicht alleine nach Hause sondern hat einen anderen Mann dabei, der sie  sehr zärtlich streichelt.

Fazit
Mit diesem Film startet seinen ersten Versuch als Regisseur und schlägt sich wacker. Der Film ist lustig gemacht. Härtetest zeigt deutlich mit welch einem Gespür der Regisseur Situationen erzählen kann. Dies zeigt er bereits in den ersten paar Minuten. Die Rolle der Lena ist dabei auch ein Vorwand für die komödienerprobten Klischees.

Rieke zeigt mit diesem Werk die Geschichte eines ängstlichen Zeitgenossen mit viel Pech ,der dennoch glücklich wird. Immer wieder wird der Hauptdarsteller durch Prüfungen dazu ermuntert mehr Selbstvertrauen aufzubauen, doch am Ende bleibt alles wie es ist. Er bleibt weiterhin ein Angsthase. Das Drehbuch des Filmes ist unverfänglichEr zeigt nicht unbedingt etwas Neues, bietet aber dennoch gute Unterhaltung. Härtetest ist weder langweilig noch schleppend und von Anfang bis Ende sehr unterhaltsam. Auf jeden Fall kann Rieke bei seinen Vorbildern mithalten wenn es um die Regie und das Drehen eines Filmes geht. wie auch Veronica Ferres spielen ihre Rollen ganz natürlich. Die witzigen Ideen gingen dem Regisseur zu keiner Zeit des Films aus.

Wie bewerten Sie dieses Produkt?

Ihre Bewertung
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar