Hannah Montana – Der Film

Autorenwertung
  • Spannung
    ein Buchein Buchhalbes Buchkein Buchkein Buch
  • Humor
    ein Buchein Buchein Buchhalbes Buchkein Buch
  • Romantik
    ein Buchein Buchein Buchein Buchkein Buch
  • Gesamt
    3.5 Sterne3.5 Sterne3.5 Sterne3.5 Sterne3.5 Sterne
Rezension von: Rezension.org | Rezensionsdatum:

Hannah Montana – Der Film

Inhalt
Nach aussen hin ist Miley Steward ein ganz normales Mädchen, welches die High-School besucht. Abends sorgt sie als Sängerin Hannah, gut verkleidet,  unter anderem mit blonder Perücke ,für Furore. Allmählich jedoch wird ihr, ihr Doppelleben zuviel, kommt sie sogar zu ihrem eigenen Konzert zu spät und den Geburtstag ihrer Freundin hatte sie fast vergessen. Ausserdem scheint sie auch einen kleinen Höhenflug zu bekommen. Auf dem 16. Geburtstag ihrer Freundin sind die Gäste aus dem Häuschen als sie als Star verkleidet auftaucht und ein Typ, der ihr gar nicht geheuer ist, versucht ihr Geheimnis zu lüften. Das absolute Highlite ist ihre Prügelei beim Gratis shopping in einem Luxus Laden ein paar Schuhe, die sie ihrer Freundin zu ihrem Geburtstag schenken wollte.

Aufgrund von Oswald, welcher ihr gefolgt ist, muss sie nun als Hannah Montana auf die Party. So erntet sie die Ganze Aufmerksamkeit anstatt das Geburtstagskind. Lilliy ist so traurig, dass sie am Liebsten von ihrer eigenen Party davon laufen möchte. Dann explodiert auch noch der Geburtstagskuchen. Der Schuhkampf bleibt nicht unentdeckt und steht wenig später auf der Titelseite eines Magazines.

 Die Auszeit
Robby, Mileys Vater ist sehr zornig darüber und setzt sich noch am gleichen Tag mit seiner Tochter ins Flugzeug um dem zu entfliehen. Was Miley/ Hannah nicht weiß, is,t dass es nicht zu den World Music Awards geht sondern nach Crowley Corners, wo sie ihre ersten Jahre verbracht hat. Wie sie erfährt hat ihre Großmutter bald Geburtstag , mit einer der Gründe warum ihr Vater mit ihr dorthin gereist ist. Sie soll aber auch sehen, was sie noch für ein Leben führen könnte. Miley ist zunächst nicht sehr erbaut von der ganzen Sache und fragt ihren Vater ob sie bald wieder Hannah sein darf, der sie mit einem „Frage mich in 2 Wochen noch mal“ erstmal vertröstet.

Gerade angekommen entdeckt dann ihr Vater auch noch eine neue Liebe und auch Miley entdeckt die Liebe. Ihr Auserwählter ist ihr früherer Schulfreund Travis. Ihre Freundin Lilliy reist Miley hinterher, im Schlepptau Hannahs Band und die gesamte Crew. Da Travis von Mileys Doppelleben auch keine Ahnung hat, bittet Miley ihn, verkleidet als Hannah, er solle Miley um ein Date bitten. Miley sagt natürlich ja. Dumm nur, dass sie auch dem Bürgermeister allerdings als Hannah für dieselbe Zeit einen Termin zugesagt hat. Da sie aber keinen Termin absagen möchte, hechtet sie zwischen dem einen und dem anderen Termin hin und her. Nach dem Abendessen mit dem Bürgemeister, als Miley dessen Haus verlässt, stößt sie mit ihrer Perücke in der Hand auf Travis. Travis will daraufhin nichts mehr von ihr wissen. Miley versinkt in ihrem Liebeskummer und ihr Vater trennt sich von Lorelei um ganz für seine Tochter da sein zu könnem.

Ein wenig später gibt Hannah in ihrem Heimatort ein Konzert auf dem auch Travis erscheint. Als sie ihn sieht, nimmt sie ihre Perücke ab und gesteht, dass es Hannah von nun an nicht mehr geben werde. Ein kleines Mädchen ruft ihr zu, dass die Gemeinde ihr Geheimnis bewahren werde. Alle gemeinsam rufen „Hannah“. Miley zieht die Perücke wieder an und ihr Verfolger, der ihr weiter auf den Fersen war schiesst mit dem Handy ein Foto. Doch auf die Bitte seiner Töchter hin, sendet er dieses nicht ab und kündigt sogar seinen Job. Sowohl Miley und Travis als auch Robby und Lorelei kommen erneut zusammen.  

Fazit
Der Flim hat viel Gefühl, viel Humor und zeigt große Träume von Teenagern. Dazu eine Portion coole Musik und der Film ist fertig und kann sich sehen lassen.

Wie bewerten Sie dieses Produkt?

Ihre Bewertung
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar