Hellboy

Autorenwertung
  • Story
    ein Buchein Buchein Buchhalbes Buchkein Buch
  • Special Effects
    ein Buchein Buchein Buchein Buchhalbes Buch
  • Action
    ein Buchein Buchein Buchein Buchkein Buch
  • Masken
    ein Buchein Buchein Buchein Buchhalbes Buch
  • Schauspieler/Charaktere
    ein Buchein Buchein Buchhalbes Buchkein Buch
  • Gesamt
    4 Sterne4 Sterne4 Sterne4 Sterne4 Sterne

Hellboy [Special Edition] [2 DVDs]

Ron Perlman (Hauptdarsteller). Sony Pictures Home Entertainment 2005, DVD, € 3,99

Rezension von: Wolfi | Rezensionsdatum:

Hellboy

Das Portal
Grigori Rasputin, Berater des letzten russischen Zaren und die Thule-Gesellschaft öffnen mit den Nazis 1944 ein Dimensionsportal, um Hellboy, einen Dämonen, heraufzubeschwören und so den Krieg zu gewinnen. Professor Trevor „Broom“ Bruttenholm und die Alliierten unterbrechen allerdings die Zeremonie. Sie finden einen kleinen roten Dämon, den sie Hellboy nennen. Broom nimmt sich des kleinen Hellboy an.

60 Jahre später
Hellboy ist zu einem riesigen Dämon geworden, doch ist er immer noch nicht richtig erwachsen. Mittlerweile arbeitet er für eine Unterabteilung des FBI, das Bureau of Paranormal Research and Defense. Dort jagt er Dämonen mit seinem Revolver, der Kugeln aus Weihwasser enthält. Aber auch Hellboy hat eine menschliche Seite: Er isst gerne Schokolade und Nachos und hat eine Schwäche für Kätzchen.

Die Wiederbelebung
Rasputin wird von seinen Gehilfen wiederbelebt. Er plant die Apokalypse und braucht dazu die Hilfe von Hellboy. Doch dieser möchte das verhindern. Da tötet Rasputin Broom um Hellboy nach Russland zu locken. Hellboys Mitstreiter, das Fischwesen Abe, die Feuererschaffende Liz und der junge FBI-Agenten John, machen sich mit Hellboy auf den Weg.

Rasputin sieht nur eine Möglichkeit, Hellboy aus der Reserve zu locken. Er entführt Liz, in die Hellboy verliebt ist und raubt ihr die Seele.

Fazit
Als Fan von Comicverfilmungen konnte ich mir diesen Film natürlich nicht entgehen lassen. Die Stunts und die Special-Effects sind super gemacht, aber die Geschichte und die Umsetzung lässt ein wenig zu wünschen übrig. Die Schauspieler sind nicht wirklich überzeugend, aber die Masken sind toll gemacht. Für Comic-Fans bestimmt nicht das Wahre, aber wer leichte Unterhaltung mit viel Action mag, für den ist der Film richtig!

DVD-Specials
– Disc 1:DVD Intro von ; Filmkommentare: Besetzung, Regisseur, Comicautor; DVD Comics; Die rechte Hand des Verderbens – Hinter den Kulissen; Aus Hellboys Comic-Sammlung; Storyboards; DVD-Rom
– Disc 2 (Bonus Disc): DVD Intro von Brutkammer (3 entfallene Szenen, Dokumentation ‚Hellboy: Die Saat der Zerstörung‘ – mit Produktions-Vorbereitung & Hauptdreharbeiten & Postproduktion, Filmografien & Charakter-Biografien), Kroenens Quartier (Szenenverlauf: Ogdru Jahad, 4 Videostoryboards, 5 animierte Storyboards, 4 Vergleiche gezeichnete Storyboards – Filmszenen), Maquette-Modelle Video Galerie (Baby Hellboy, Abe Sapien, Sammael, Ogdru Jahad, Ivan Klimentovich, Behemoth), Bellamie Hospital (Kinotrailer & TV-Spots, Posterentwürfe & finale Kampagne), Hellboy Merchandising, Verschiedene Trailer
– Diese DVDs enthalten u.a. Beiprogramme, die teilweise eine höhere FSK-Einstufung erhalten haben als der Hauptfilm. Aus Rechtsgründen muss daher die gesamte Einstufung der DVDs mit der höchsten FSK-Einstufung gekennzeichnet werden. Der Hauptfilm hat die FSK-Einstufung ab 12 Jahren.

Hellboy –
Trevor „Broom“ Bruttenholm –
Liz Sherman – Selma Blair
John Myers –
Grigori Rasputin –
Tom Manning –
Abe Sapien – Doug Jones (Stimme David Hyde Pierce)
Karl Ruprecht Kroenen – Ladislav Beran
Ilsa – Biddy Hodson

Regie: Guillermo del Toro
Pictures Home Entertainment

Wie bewerten Sie dieses Produkt?

Ihre Bewertung
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar