Hexe Lilli und der Vampir mit dem Wackelzahn

Autorenwertung
  • Spannung
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Humor
    ein Buchein Buchkein Buchkein Buchkein Buch
  • Anspruch
    ein Buchein Buchkein Buchkein Buchkein Buch
  • Zeichnungen
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Gesamt
    3.5 Sterne3.5 Sterne3.5 Sterne3.5 Sterne3.5 Sterne
Rezension von: katie85 | Rezensionsdatum:

und der Vampir mit dem Wackelzahn,  

Inhalt

Leon hat einen Wackelzahn – und weil Lilli ihm gesagt hat, dass er groß ist, sobald er Zahn draußen ist, möchte er ihn natürlich sofort loswerden. Nur wie? Ihm fällt einfach nichts ein. Und  nachdem Lilli ihm eine Horrorgeschichte von ihrem ersten Wackelzahn erzählt hat, möchte er auch nicht mehr zu Zahnarzt und ihn sich dort ziehen lassen – Lilli hat ihm nämlich erzählt, dass der Zahnarzt so stark ziehen und rütteln musste, dass er auf einmal auf den Hosenboden gefallen ist und dabei die ganze Einrichtung zerstört hat. Das hat Leon gereicht.

Um ihn ein bisschen aufzuheitern erzählt Lilli ihm eine Geschichte – über Victor, ein 5-jähriges Vampirkind. Der hat auch einen Wackelzahn – leider seinen Blutzahn. Und den muss er schnell loswerden, sodass der neue Blutzahn nachwachsen kann. Falls ihm dies nicht gelingt, würde er verdursten. Doch wozu hat man die Eltern, die geben einem natürlich wertvolle Tipps – und so wird Victor seinen Wackelzahn auch schnell los und es wächst ein Neuer. So angestachelt von dieser Geschichte möchte Leon auf einmal auch Vampir spielen.

Lilli ist davon absolut begeistert und schickt Leon in sein Zimmer, sodass er sich als Vampir verkleiden kann. Lilli geht erst mal in ihr eigenes Zimmer, um in ihrem Hexenbuch zu stöbern. Sie würde gerne das Vampirspiel etwas realistischer wirken lassen. Und prompt findet sie auch einen Vampirzauber. Den führt sie durch und auf einmal verwandelt sich die ganze Wohnung ein ein Schloss. Leon kann es kaum fassen, was er da sieht. Zusammen gehen die Geschwister das Schloss erkunden und finden zu ihrem Schrecken natürlich auch einen Sarg. Ob da wohl jemand drin liegt? Und ist es ein echter Vampir? Da Lilli einen Vampirzauber gesprochen hat, ist die Antwort wohl klar.

Der Sargdecke öffnet sich und heraus steigt ein Vampirkind. Lilli vermutet sofort, dass das Victor sein muss – und sie hat Recht. Und obwohl Victor erst so alt wie Leon ist, ist er doch schon sehr schnell und durstet nach Blut – nach Lilli’s und Leon’s Blut… Also macht er Jagd auf sie. Werden sie entkommen und Victor wieder zurück schicken können? Und was ist mit Leon’s Wackelzahn – wird er ihn vielleicht bei der Flucht verlieren? 

Fazit

Das dritte Buch in der Hexe-Lilli-Reihe für Erstleser ab 6 Jahren. Die Geschichte ist untermalt mit bunten Zeichnungen. Die Schrift ist groß geschrieben und die Geschichte ist unterteilt in kleine Kapitel. Das Buch ist spannend geschrieben, jedoch fehlt mir hier ein bisschen der Humor, den man sonst von Knister gewohnt ist.

Wie bewerten Sie dieses Produkt?

Ihre Bewertung
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar