Hexe Lilli und der Weihnachtszauber

Autorenwertung
  • Spannung
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Humor
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Lesbarkeit
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Story
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Cover
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Anspruch
    ein Buchkein Buchkein Buchkein Buchkein Buch
  • Realismus
    ein Buchkein Buchkein Buchkein Buchkein Buch
  • Dialoge
    ein Buchein Buchkein Buchkein Buchkein Buch
  • Gesamt
    3.5 Sterne3.5 Sterne3.5 Sterne3.5 Sterne3.5 Sterne

Hexe Lilli und der Weihnachtszauber

Birgit Rieger (Illustrator). Arena 2010, Gebundene Ausgabe, 96 Seiten, € 1,99

Rezension von: katie85 | Rezensionsdatum:

und der Weihnachtszauber,  

Inhalt

Weihnachten steht vor der Tür. Lilli und Leon freuen sich schon – nur ihre Mutter ist nicht ganz so begeistert. Sie sagt, dass früher an Weihnachten alles viel schöner war und man auch in der Schule mehr Zeit für Weihnachten hatte. Die ganze Weihnachtsstimmung gebe es heutzutage gar nicht mehr.

Das finden Lilli und Leon auch sehr schade. Das ist natürlich ein Grund für Lilli, um zu überlegen, wie sie einen Weihnachtszauber herhexen kann. Es fällt ihnen schon auf, als sie in der Stadt waren, dass die Menschen alle hektisch waren, einer den anderen angerempelt oder umgerannt hat, die Verkäufer sind unfreundlich und gestresst, der Kaufhaus-Weihnachtsmann hat eigentlich gar keine Lust auf seinen Job und ist immer nur schlecht gelaunt… Da kommt natürlich keine festliche Stimmung auf.

Nachdem sie im Schuhgeschäft auch noch von der Verkäuferin angemeckert wurden, gehen Mama, Lilli und Leon lieber wieder – unter solchen Umständen kann man sich natürlich nicht auf Weihnachten freuen. Da ist es ja nur gut, dass Lilli ihr geheimes Hexenbuch hat und sich auch schon einige schöne Zaubereien für die Weihnachtszeit herausgesucht hat. So verwandelt sie die Schuhe im Schuhgeschäft in Weihnachtsschuhe, die reißenden Absatz finden und die Leute freuen sich, so schöne Schuhe gekauft zu haben. Im Nu ist der Laden leer gekauft.

Aber das war eigentlich gar nicht Lilli’s Absicht. Es ging mal wieder nur um’s Kaufen und Verkaufen – weihnachtliche Stimmung ist in dem Trubel natürlich nicht aufgekommen. Aber wenigstens schafft es Lilli erst mal, in der Schule für ein bisschen weihnachtliches Flair zu sorgen. Sie überredet ihre Lehrerin, dass man doch das Klassenzimmer schmücken könnte, Plätzchen essen könnte und jeden Tag trägt jemand ein Gedicht vor oder es wird ein Lied gesungen u.s.w. Über diesen Fortschritt ist Lilli schon ganz froh – das löst allerdings noch nicht ihr Problem, dass es generell weihnachtlicher werden sollte. Aber mit ein paar weiteren guten Ideen wird sie Weihnachten bestimmt noch retten können…

Fazit

Auch das fünfte Buch der Hexe Lilli ist wieder eine richtig süße Geschichte. Wenn man sie liest, denkt man sofort an Weihnachten und ist direkt in Weihnachtsstimmung. Knister ist ein toller Autor und ich finde, dass die Hexe Lilli-Bücher die besten Bücher sind, die er geschrieben hat.

Spannend, humorvoll und lehrreich – in diesem Buch sind auch noch einige Weihnachtsgedichte genannt und am Ende vom Buch gibt es noch einen Tipp, wie man sich ein bisschen Weihnachtszauber mit einem einfachen Tannenzweig nach Hause holen kann.

Das zweite Extra ist Weihnachtsschmuck zum Ausschneiden und aufhängen. Einfach eine wunderschöne Weihnachtsgeschichte mit tollen Extras.

Wie bewerten Sie dieses Produkt?

Ihre Bewertung
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar