Hier Rein Da Raus

Autorenwertung
  • Musik
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Texte
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Stimmen
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Instrumentalisierung
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Hörspaß
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Gesamt
    5 Sterne5 Sterne5 Sterne5 Sterne5 Sterne

Hier rein da raus

Heinz Rudolf Kunze & Räuberzivil. Rakete Medien 2012, Audio CD, € 4,07

Rezension von: michaelkrause2 | Rezensionsdatum:

HEINZ RUDOLF KUNZE  –  HIER REIN DA RAUS

Der Musiker:
Seit seinem Hit „Dein Ist Mein Ganzes Herz“ zählt Heinz Rudolf Kunze zu den beständigsten deutschsprachigen Musikern. Zwar hat er es nie geschafft Stadien zu füllen, wie die Kollegen Grönemeyer oder Westernhagen, jedoch kann er sich auf eine treue Fangemeinde verlassen, die ihn seit 30 Jahren begleitet. In dieser Zeit hat Heinz Rudolf Kunze den beachtlichen Output von 22 Studioalben und diversen Livealben erschaffen und sich auch als Musicalübersetzter („Miss Saigon“) und Literat („Vor Gebrauch Schütteln“) einen Namen gemacht.

Das Album:
Neben seinem Duettalbum „“ hat sich Heinz Rudolf Kunze in seinem Jubiläumsjahr noch einen besonderen Albumwunsch erfüllt. Erstmals hat er mit seinen Mitstreitern Wolfgang Stute und Hajo Hoffmann nach über 300 absolvierten Räuberzivil-Konzerten ein entsprechendes Studioalbum aufgenommen. Bereits zwei Livealben haben in dieser Kunstform das Licht der Welt erblickt: „Kommando Zuversicht“ im Jahr 2006 und drei Jahre später das Album „Räuberzivil“. Da ist es nur konsequent, wenn jetzt erstmals komplett neues Material eingespielt wurde. Im Schaffenskatalog von Heinz Rudolf Kunze stellen diese beiden Livealben einen besonderen Stellenwert dar und werden von vielen seiner Anhänger als die besten Alben der letzten Jahre bezeichnet. Räuberzivil steht für eine Mischung aus Sprech- und Gesangstexten, die musikalisch überwiegend von Klavier, Gitarre, Violine und Mandoline begleitet werden.

Nun ging es also darum, die Kunstform Räuberzivil ins Studio zu transportieren. Dafür haben sich Heinz Rudolf Kunze und seine Mitmusiker ein knappes Zeitlimit gesetzt. Nur zwölf Tage dauerten die Aufnahmen, die die Musiker in einen wahren Rausch versetzten. Insgesamt haben es 34 Tracks auf die beiden CD´s geschafft, die sich in 21 Lieder und 13 (teilweise musikalisch begleitete) Sprechtexte gliedern.

Schon nach dem ersten Hören ist klar, dass Heinz Rudolf Kunze mit diesem Album ein Volltreffer gelungen ist. Lässt man die Stücke länger auf sich wirken, verstärkt sich dieser Eindruck sogar noch. Klang der umtriebige Sänger, Komponist und Texter auf seinen letzten Alben etwas medienlastig und lieferte mit „Hunderttausend Rosen“ eine zwar melodiöse, doch recht seichte Nummer ab, gibt es auf „Hier Rein Da Raus“ Kunze in Reinkultur: bissig, scharfzüngig, tiefsinnig und mit einem schier unglaublichen Musikgefühl ausgestattet. Schon der Eröffnungssong „Das Dasein Und Ich“ ist eine Hommage an sein Debütalbum „Eine Form Von Gewalt“. Schon jetzt wird deutlich, dass dieses Album nichts für zwischendurch ist. Man muss sich Zeit nehmen, sich mit den Texten beschäftigen und die Musik auf sich wirken lassen. Tut man dies, wird man mit grandiosen Stücken wie „Die Waffe“, „Bleib Schmerz Bleib“ oder „Der Kartenleger“ belohnt. Das Kunze ein toller Musiker ist, hat er schon oft unter Beweis gestellt. So ist es auch kein Frevel, das er sich an ein John-Lennon-Cover wagt. Und seine Umsetzung des „Working Class Hero“ kann nur als rundum gelungen bezeichnet werden.

Musikalisch kann man das Album in drei Bereiche einteilen: Die ersten zehn Stücke sind Räuberzivil in bekannter Form. Ruhige Arrangements, die zwischen Blues und Country pendeln, wobei sich Kunze auf beiden Böden sehr sicher bewegt. Mit dem Song „Räuberzivil“ startet dann der Teil des Albums, auf dem es etwas rockiger zugeht und bei dem auch Schlagzeug und Bass verstärkt zum Einsatz kommen. Im hinteren Teil dominieren die Sprechtexte, die mal tiefsinnig („Putzfrau Jesus“), mal brüllend komisch („Sitz“) sind. Aber auch die gesungenen Texte können überzeugen. Selten klang Kunze poetischer und bissiger. Das „Lied Für Berlin“ ist vielleicht einer der schönsten Songs, die je über die oft missratene, trotzdem liebenswerte Hauptstadt gemacht wurden. „Räuberzivil“ ist mit Sicherheit nicht nur bei den anstehenden Räuberzivil-Konzerten eine Pflichtnummer und „Im Nächsten Leben Werd Ich Spielerfrau“ oder „Nimm Es Nicht Persönlich“ sind so herrlich augenzwinkernd, wie Kunze es schon lange nicht mehr gewesen ist.

Trackliste CD 1:

01 – Das Dasein Und Ich

02 – Das Pony

03 – Sie Hassen Dich

04 – Lied Für Berlin

05 – Die Waffe

06 – Ein Wirtshaus Voller Probleme

07 – Ein Und Aus

08 – Mildernde Umstände

09 – Nimm Es Nicht Persönlich

10 – Mach Es Wie Ich

11 – Räuberzivil

12 – Überall Liegen Dinge

13 – Die Gefahr

14 – Bleib Schmerz Bleib

15 – Sisyphos TV

16 – Der Kartenleger

Trackliste CD 2:

01 – Als Der Teufel Kam

02 – Im Nächsten Leben Werd` Ich Spielerfrau

03 – Es Ist Krieg

04 – Gesichter Gesichter

05 – Rede An Die Nasen

06 – Die Grosse Liebe

07 – Redefreiheit

08 – Heinemann Und Der Norweger

09 – Fenster Zu!

10 – Mit Den Musikern Im Hotel

11 – Putzfrau Jesus

12 – Querflöte

13 – Schleimhaut

14 – Sitz

15 – Tja

16 – Tot

17 – Waschbär

18 – Hört Nie Auf

 

Fazit:
In einem Interview in der Mai-Ausgabe des Rolling Stone sagte Heinz Rudolf Kunze: „Wenn mich jemand interessiert, dann will ich alles von ihm haben, ich will auch seine schwachen Momente.“ Ich begleite das musikalische und literarische Schaffen von Herrn Kunze seit seinem Megaerfolg „Dein Ist Mein ganzes Herz“. Nach mehreren Durchläufen des Albums bleibt nur ein Fazit: „Hier Rein Da Raus“ ist definitiv kein schwacher Moment. Ob es sein bestes Album ist, mag jeder für sich entscheiden. Mir ist kein besseres bekannt. Das Album überzeugt in seiner ganzen Vielfalt. Komplett popfrei kombiniert es Folk, Country, Blues und etwas Rock zu einem Gesamtkunstwerk, dem man sich kaum entziehen kann. Bei der Flut von Songperlen, die einem hier entgegenkullern kann es passieren, dass man viele Perlen erst beim vierten oder fünften Hören für sich entdeckt. Auch das macht den Reiz des Albums aus. „Hier Rein Da Raus“ wird auch noch in einigen Jahren gefallen, wenn andere Alben vermeintlicher Superstars längst in Vergessenheit geraten sind.

 

Wie bewerten Sie dieses Produkt?

Ihre Bewertung
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar