Histoire de la Suisse

Autorenwertung
  • Lesbarkeit
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Nutzen
    ein Buchein Buchein Buchein Buchhalbes Buch
  • Aufmachung
    ein Buchein Buchein Buchein Buchhalbes Buch
  • Anspruch
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Informationen
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Gesamt
    5 Sterne5 Sterne5 Sterne5 Sterne5 Sterne
Rezension von: skrueger | Rezensionsdatum:

Histoire de la Suisse. Coffret Comprenant les 5 Tomes. [Taschenbuch]
von (Autor) erschienen bei – Presses universitaires suisses

Autor
François Walter wurde 1950 geboren. Er ist schweizer Historiker. Nach seinem Studium an der Universität Freiburg wurde er 1986 zum Professor an die Universität Genf berufen. Er hat die Ehrendoktorwürde der Universität Pierre-Mendès-France von Grenoble erhalten. Gemeinsam mit Pascal Delvaux ist er Gründer des Verlages „Presses d’histoire Suisse“. Er hat mehrere Bücher und Artikel über Stadtgeschichte, die Geschichte der Klima-, Umwelt- und Naturkatastrophen und die Geschichte der Entstehung von sozialen Identitäten veröffentlicht.

Aufbau
Es handelt sich um eine Sammlung von fünf Bänden im Taschenbuchformat, die im Schmuckschuber Schutz finden. Der erste Band nennt sich „Die Erfindung einer Conferderation“. Er befasst sich mit der Zeit des XV. bis XVI. Jahrhunderts. Der zweite Band gibt Auskunft über die Epoche der Klassik von 1600 bis 1750. Im dritten Band geht es um die Zeit der Revolutionen von 1750 bis 1830. Der vierte Band ist der Entstehung der modernen Schweiz von 1830 bis 1930 gewidmet. Und der letzte Band beschreibt die Gewissheiten und Ungewissheiten der Gegenwart von 1930 bis zum heutigen Tag.

Inhalt
Die fünf Bände wurden geschrieben, um Fragen wie folgende beantworten zu können. Welches waren die notwendigen Schritte um diese Eidgenossenschaft, die unter dem Namen Schweiz bekannt wurde zu erschaffen. Seit wann existiert das Land als solches und warum konnte es bis heute überleben? Welche Machtstrukturen gibt es und wie sind diese in den Kantonen und im Schweizer Staat, der eine Förderation darstellt verteilt?
Wann beginnt die Geschichte der Schweiz? Möglicherweise mit der Anwesenheit der ersten Menschen auf dem Territorium, das wir heute Schweiz nennen. Aber wahrscheinlicher als sich verschiedene Menschengruppen, die das Gebiet besetzten zusammenschlossen, um gemeinsame Geschichte und ein gemeinsames Schicksal zu erleben.
Es ist statthaft von der Epoche 1750 bis 1830 als die Zeit der Revolutionen zu sprechen, da die gesamte westliche Welt von einer Reihe von Ereignissen durchlaufen wurde.
Mit einer chronologischen Abfolge enthält der kleine vierte Band Informationen zur Zeit der liberalen Revolutionen von 1830 und der Weltwirtschaftskrise von 1929. Es wird über den Zeitraum von der Gründung im Jahre 1848 und der Wende unterbrochen vom Ersten Weltkrieg berichtet. Die Elemente, die die moderne Schweiz darstellen, sind eine besondere Form der Demokratie, das Aufblühen der Industrie und des Urbanismus und eine sehr gemischte und multikulturelle Gesellschaft.

Fazit
Die Schweiz hat immer einen Sonderstatus in Europa. Dieser ist historisch gewachsen. Wer sich für die Geschichte der Schweiz interessiert, ist mit diesem fünfbändigen Werk gut beraten.

Wie bewerten Sie dieses Produkt?

Ihre Bewertung
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar