House of Night – Burned

Autorenwertung
  • Spannung
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Romantik
    ein Buchein Buchein Buchein Buchkein Buch
  • Emotionen
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Geschichte
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Sprache
    ein Buchein Buchein Buchkein Buchkein Buch
  • Gesamt
    4.5 Sterne4.5 Sterne4.5 Sterne4.5 Sterne4.5 Sterne

Burned

P. C. Cast. St. Martin's Griffin 2010, Kindle Edition, 333 Seiten,

Rezension von: katie85 | Rezensionsdatum:

Night – Burned, Cast /

Inhalt

Zoeys Seele ist zersprungen – sie musste mit ansehen, wie Heath, ihre Jugendliebe, von Kalona getötet wurde. Und sie kam zu spät. Er hatte sie noch durch die Prägung, die sie beide verbindet gerufen, doch sie hat es nicht mehr rechtzeitig zu ihm geschafft. Sie fällt schreiend zu Boden und als Stark, ihr Krieger, kurz darauf eintrifft muss er feststellen, dass ihre Seele zersprungen und ihr Körper nur noch eine leere Hülle ist.

Ihre Seele ist in der Anderwelt – einer Zwischenwelt zwischen Leben und Tod – einer Welt von der Vampirgöttin Nyx – entflohen. Zoey könnte dort für immer mit Heath zusammen sein – und das möchte sie auch. Sie kann sich nicht vorstellen, wie sie ohne ihn leben soll und vor allem gibt sie sich die Schuld daran, dass Heath ermordet wurde. Doch Aprodite hat eine Vision und sie erkennt, dass Zoey nicht bei Heath in der Anderwelt bleiben darf. Denn Zoey ist die Einzige, die die böse Hohepriesterin und Tsi Sgili, Neferet, aufhalten kann. Die hat immer noch den Plan, die Weltherrschaft zu übernehmen und die Menschen auszurotten – genauso wie alle Vampire und Jungvampire, die nicht auf ihrer Seite sind.

Deshalb schickt sie kurzerhand Kalonas Seele Zoeys hinterher in die Anderwelt. Zoey hat nur sieben Tage Zeit, die einzelnen Teile ihrer Seele wieder einzusammeln und zurückzukehren in ihren leblosen Körper- schafft sie das nicht, wird sie für den Rest ihres Lebens rastlos in der Anderwelt umherwandern wie ein Zombie. Kalona versucht mit allen Mitteln Zoey so zu manipulieren, dass sie die Teile ihrer Seele gar nicht mehr zusammenfügen will.

Doch glücklicherweise hat auch Stark sich überlegt, in die Anderwelt zu gehen, um Zoey dort vor Kalona zu schützen, sodass sie in Ruhe ihre Seele wieder vereinen kann. Doch um mit seinem Geist in die Anderwelt zu gelangen, muss Stark nach Schottland gehen und dort eine Vampirkönigin um Hilfe bitten. Doch sein Weg in die Anderwelt wird sehr beschwerlich und hart und während er in der Anderwelt ist, muss sein leerer Körper gefoltert werden, sodass er immer an der Grenze zwischen Leben und Tod schwebt – nur so kann er sich in der Anderwelt bewegen.

Stevie Rae, die zu Hause in Tulsa geblieben ist, hat auch ein Problem. Sie muss ihren Jungvampiren ihre Prägung mit Ephraim, dem Sohn von Kalona, verheimlichen. Beim Versuch, die Dunkelheit zu beschwören, um Stark zu helfen, in die Anderwelt zu kommen, muss sie sich jedoch in letzter Sekunde vom Licht retten lassen. Doch wie jede Macht verlangt auch das Licht einen Preis – Stevie Rae ist nur so menschlich, wie Rephaim es ist. Wird er also wieder böse und kehr zurück zur Dunkelheit, wird es ihr nicht anders ergehen…

Fazit

Das siebte Buch in der House of Night Serie ist so spannend, wie die anderen Bände auch schon. Von der Wortwahl her fand ich es diesmal jedoch sehr kompliziert. Etwa ab der Mitte des Buches spielt die Geschichte Größtenteils in Schottland – und da wird leider auch ein schottischer Slang gesprochen – der im Buch genauso geschrieben ist… Schwer zu lesen und einzelne Teile konnte ich gar nicht verstehen… Das finde ich ein bisschen schade.

An den jugendlichen Slang teilweise kann man sich ja schnell gewöhnen, aber schottischer Slang ist alles andere als verständlich… In diesem Buch kam für meinen Geschmack die Romantik auch etwas zu kurz – trotzdem ist es lesenswert und für House of Night Fans ein Muss. Immerhin bauen die Bücher alle aufeinander auf, da darf man keines auslassen…

Wie bewerten Sie dieses Produkt?

Ihre Bewertung
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar