Hypnotherapie für Dummies

Autorenwertung
  • Lesbarkeit
    ein Buchein Buchein Buchein Buchhalbes Buch
  • Nutzen
    ein Buchein Buchein Buchkein Buchkein Buch
  • Informationen
    ein Buchein Buchein Buchein Buchkein Buch
  • Übersichtlichkeit
    ein Buchein Buchein Buchein Buchkein Buch
  • Gesamt
    4 Sterne4 Sterne4 Sterne4 Sterne4 Sterne

Hypnotherapie für Dummies

Sandra Lautenschläger (Übersetzer). Wiley-VCH 2008, Taschenbuch, 250 Seiten, € 14,95

Rezension von: lilo05 | Rezensionsdatum:

Hypnotherapie für Dummies

Abrakadabra – sie werden ein Hund, schnüffeln überall herum und heben das Bein? Halt! Das ist Show-Hypnose und hat mit der Hypnotherapie nicht das geringste zu tun!
Was also ist die Hypnotherapie? Bei dieser Therapieform geht es vielmehr um eine Art der Entspannung, Meditation und positiven Suggestion. Erworbene Denk- und Verhaltensmuster können in einem tiefen Entspannungszustand, der Trance, umprogrammiert werden.

Was sind die Grundelemente, die eine Hypnotherapie ausmachen?

  • Zuerst sollte man ein Ziel formulieren, das man mit der Therapie unmittelbar erreichen will
  • Um den Trancezustand zu erreichen, gibt es mehrere Methoden, unter anderem die Rückzählmethode oder das Fixieren eines Punktes
  • In der Trance findet die eigentliche Therapie statt, sie enthält direkte oder indirekte Suggestionen bzgl. des formulierten Ziels
  • Kurz vor dem Wiederaufwachen erhält man posthypnotische Wolhlfühlsuggestionen
  • Wiederaufwachen

Hypnose hat überhaupt nichts mit religiöser oder übernatürlicher Praktik zu tun. Es ist eine Methode, um auf sein Unbewusstes und die darin gespeicherten Erfahrungen des bisherigen Lebens zurückzugreifen und sie – falls erforderlich zur Lösung des Problems – umzuprogrammieren bzw. derart zu lenken, dass sie nicht länger ein Problem für den Betreffenden darstellen. Es ist den Autoren wichtig klarzustellen, dass es sich bei der Hypnosetherapie nicht um Hokuspokus sondern um eine ernstzunehmende und heilende Technik handelt. Es ist ihnen ebenfalls außerordentlich wichtig zu betonen, dass niemand gegen seinen Willen hypnotisiert werden kann und zu irgendwelchen Dingen gezwungen werden kann. Der Patient hat jederzeit alles unter Kontrolle und kann zu jedem Augenblick aus seiner Trance aufwachen.

Es gibt zahlreiche Einsatzmöglichkeiten für die Hypnotherapie:

  • Sich von alten Gewohnheiten trennen (z.B. Rauchen aufgeben)
  • Phobien ablegen
  • Schmerzwahrnehmung beeinflussen
  • Sich wohlfühlen (Blutdruck senken, Hautprobleme beseitigen, Essstörungen, Ängste, Stress besiegen)

Das Buch ist einfach, einleuchtend und für jeden verständlich geschrieben. Es hat jedoch nur eine Haupt-Message und die wäre: „Suchen Sie einen Hypnotherapeuten auf“. Das Thema der „Selbsthypnose“ wird zwar in einem Kapitel behandelt, geht aber inhaltlich nicht tief genug, um einen Nutzen daraus ziehen zu können.

Fazit

Das Buch gibt einen Überblick, was Hypnotherapie leisten kann, wenn Sie den geeigneten Therapeuten finden. Es kann als Vorbereitung für eine Therapie gelesen werden – aber erwarten Sie keine tiefgreifenden Erkenntnisse!

Das Buch bietet auch einen Überblick über die Geschichte der Hypnose, mit wichtigen Begründern wie Franz Mesmer, James Braid, Sigmund Freud etc. und nennt wichtige Bücher und Adressen. Es enthält auch wichtige Tipps für die Auswahl eines Hypnotherapeuten.

Über die Autoren
Die Engländer kommen beide aus der Praxis und sind erfahrene Hypnotherapeuten.

Wie bewerten Sie dieses Produkt?

Ihre Bewertung
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar