I, Robot

Autorenwertung
  • Story
    ein Buchein Buchein Buchein Buchhalbes Buch
  • Special Effects
    ein Buchein Buchein Buchein Buchhalbes Buch
  • Action
    ein Buchein Buchein Buchein Buchkein Buch
  • Schauspieler
    ein Buchein Buchein Buchein Buchkein Buch
  • Gesamt
    4.5 Sterne4.5 Sterne4.5 Sterne4.5 Sterne4.5 Sterne
Rezension von: Wolfi | Rezensionsdatum:



I, Robot

Chicago 2035
Die Robots sind künstliche Wesen, die in vielen Bereichen als Mitarbeiter oder Helfer eingesetzt werden. Im Jahr 2035 ist es für jeden unerlässlich, einen Robot zu haben. Die Firma U.S. Robotics steht kurz vor dem Verkauf neuer Roboter. Der Robot-Typ NS-5. Damit sich niemals ein Roboter gegen die Menschen stellen kann, werden diese so programmiert, dass sie sich an drei Gesetze halten müssen.

Die Gesetze der Robotik
1. Ein Roboter darf keinem Menschen schaden oder durch Untätigkeit einen Schaden an einem Menschen zulassen.
2. Ein Roboter muss jeden Befehl, den ein Mensch gibt ausführen, aber nur wenn das erste Gesetz dabei nicht gebrochen wird.
3. Ein Roboter muss sich selbst beschützen, außer er würde dabei das erste oder das zweite Gesetz verletzen.

Der Selbstmord
Polizist Del Spooner ist ein fanatischer Gegner der Robot-Technologie. Er vermisst die alten Zeiten und traut den Robots nicht über den Weg. Er wird zu einem Tatort gerufen. Ausgerechnet in der Firma U.S. Robotics. Dort hat sich der Erfinder der Robots, Dr. Lanning, aus dem Fenster in den Innhof gestürzt. Da der Raum in dem sich Dr. Lanning befand von innen verriegelt war, kann es nur Selbstmord gewesen sein. Doch dann findet Spooner den Robot Sonny, der sich in diesem Zimmer versteckt hatte.

Unterstützung
Spooner ist sich sicher, dass Sonny Dr. Lanning getötet hat. Doch niemand glaubt ihm, da der Robot laut seiner Programmierung dazu nicht fähig wäre. Die Psychologin Susan Calvin, die eine Freundin und Anhängerin von Dr. Lanning war, ist überzeugt, dass Spooner sich irrt.

Anschläge
Spooner verhaftet Sonny, und ermittelt weiter. Als er in das Haus von Dr. Lanning geht um dort zu ermitteln entkommt er nur knapp einem Anschlag mit einer Abrissbirne. Auch auf der Autobahn wird er von einem Bus voll Robots angegriffen. Doch niemand glaubt ihm, doch er weiß, dass Sonny mit den Anschlägen nichts zu tun haben kann.

Heiße Spur
Im Haus von Dr. Lanning hat er eine Spur gefunden. Dieser folgt er und macht eine sensationelle Entdeckung.

Fazit
Spannend, witzig, gefühlvoll und actionreich. Das sind die Wörter, die mir meist zu Filmen mit einfallen. Auch in diesem Film zeigt er, neben seinem durchtrainierten Körper, auch genau diese Eigenschaften. Die Actionszenen sind grandios, toll gemachte Special Effects. Die Geschichte etwas wirr, aber sehr spannend von der ersten bis zur letzten Minute. Ein toller Film mit tollen Schauspielern und tollen „Robotern“.

DVD-Specials
– Making Of
– 4 nicht verwendete Szenen
– 9 Featurettes: Produktionstagebuch
– 6 Featurettes: GCi und Design
– 8 Featurettes: Roboterverhalten
– 5 Featurettes: Die drei Gesetze der Robotik
– Filmmakers Toolbox: Compositing zu 35 Szenen
– Bildergalerie

Del Spooner – Will Smith
Dr. Susan Calvin –
Lawrence Robertson –
Lt. John Bergin –
Sonny – Alan Tudyk
Dr. Alfred Lanning – James Cromwell
Farber –

Regie:

Wie bewerten Sie dieses Produkt?

Ihre Bewertung
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar