Ich liebe Dick

Autorenwertung
  • Spannung
    ein Buchein Buchhalbes Buchkein Buchkein Buch
  • Romantik
    ein Buchein Buchein Buchkein Buchkein Buch
  • Humor
    ein Buchein Buchein Buchein Buchkein Buch
  • Gesamt
    3 Sterne3 Sterne3 Sterne3 Sterne3 Sterne

Ich liebe Dick

Kirsten Dunst (Hauptdarsteller). Sony Pictures Home Entertainment 2000, DVD, € 14,45

Rezension von: Rezension.org | Rezensionsdatum:

Ich liebe Dick

Inhalt
Betsy Jobs und Arlene Lorenzo sind Freundinnen. Eine der beiden wohnt in dem Watergate-Gebäudekomplex. Gemeinsam werden sie Zeuginnen eines Einbruches in die Räume der Demokratischen Partei sowie auch der Festnahme der Einbrecher. Ihre Schulklasse besucht am nächsten Tag das Weiße Haus. Dabei erkennen die beiden Mädchen Bob Haldeman, der auch in der besagten Nacht  da war. Sie sehen wie dieser eine Liste mit Namen sowie auch Geldbeträgen verliert und nehmen die Dinge an sich.

Richard Nixon hat ein Problem. Sein Hund gehorcht ihm nicht, wie die Mädchen mitbekommen. Dieser spielt mit den Mädchen und so werden die beiden zu den offiziellen Hundeführerinnen des Hundes von ihm ernannt. Haldeman teilt ihm mit, dass es möglich wäre, dass die beiden etwas wüssten über den schief gegangenen Einbruch und so ernennt er sie zu seinen geheimen Jugendberaterinnen. Sie sind so dazu verpflichtet über alle Angelegenheiten, welche das weiße Haus betreffen, Stillschweigen bewahren.

Hello-Dolly Kekse für Nixon
Doch die Mädchen erzählen über das was sie erlebt haben, doch es wird ihnen nicht geglaubt. So backen sie eines Tages Hello-Dolly Kekse für Nixon, die neben Nüssen auch noch grüne Blätter enthalten, die Nixon in eine sehr heitere Stimmung versetzen. Auch sein Besucher Breschnew ist sehr gut gelaunt. Er fängt sogar an zu singen. Arlene verliebt sich in den Präsidenten. Doch sie traut sich nicht ihm das persönlich zu sagen. So spricht sie ihre Gefühle auf Band auf, auf das immer die in Nixons Arbeitszimmer geführten Gespräche aufgezeichnet werden. Als sie ihre Aufnahme überprüfen will erfährt sie aufgrund einer Aufnahme, dass dieser seinen Hund misshandelt. Beide Mädchen sind erbost und stellen den Mann wütend  zur Rede und beginnen mit ihm zu streiten.

Des Weiteren informieren sie Woodward sowie Bernstein über ihren Fund der Liste. Die Folge der genaschten Kekse haben die beiden Männer Betsys Bruder Larry zu verdanken, der gesteht zwischen den Nüssen seine Drogen versteckt zu haben und das Verhalten von Nixon entschuldigen die Mädchen mit den Drogen. Der Präsident tritt zurück. Am letzten Amtstag, kurz bevor der Ex Präsident mit seiner Frau abfliegt, sieht er die beiden Mädchen auf dem Dach eines der Häuser. Diese tragen Kostüme mit den Farben der amerikanischen Flagge und haben ein Transparent gefertigt auf dem sie den Ex-Präsidenten beschimpfen.

Fazit
Im Grunde genommen ist der Film eine clevere Politsatire. Die Figuren des Werkes wirken oftmals etwas naiv . Dabei jedoch sind und einfach wunderbar.
Michelle Williams komödiantisches Potential ist in diesem Werk sehr gut zu erkennen. Dan Hedaya zeigt ebenfalls was er leisten kann. Die Umsetzung seiner Rolle und des damit verbundenen Charakters. Seine Rolle ist der selbstgefällige, arrogante, unzufriedene, dominate und aufbrausende Mann.  Die schrillen Klamotten tragen ebenfalls zur guten Unterhaltung bei sowie der Zeitgeist der 70 er Jahre und die vielen politischen Anspielungen. Dadurch wird die Komödie sehr feinsinnig und liebevolle Komödie.

Wie bewerten Sie dieses Produkt?

Ihre Bewertung
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar