Illuminati

Autorenwertung
  • Spannung
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Lesbarkeit
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Story
    ein Buchein Buchein Buchein Buchkein Buch
  • Charaktere
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Gesamt
    5 Sterne5 Sterne5 Sterne5 Sterne5 Sterne

Illuminati

Axel Merz (Übersetzer). Bastei Lübbe 2003, Taschenbuch, 701 Seiten, € 9,99

Rezension von: Sebek | Rezensionsdatum:

Illuminate von

Mit Illuminati hat Dan Brown mit Abstand eines der besten Bücher seit langer Zeit veröffentlicht. Mit der Schnitzeljagd durch Rom mit der Professorin Vittoria ist Illuminati ein sehr gelungenes Buch mit einer Menge Charme.

Besonders interessant ist dieses Buch für alle Personen die interessiert an Versicherungstheorien sind, denn es handelt um die längst verschollen geglaubte Geheimbruderschaft der Illuminati.

Dan Brown hat es in diesem Meisterwerk fertig bekommen den Leser so weit zu fesseln, dass es kaum möglich ist das Buch aus der Hand zu legen. Man verspürt den unbändigen Drang mit Robert Langdon das Geheimnis rund um die Illuminati zu lüften. Besonders spannend wird das Buch wenn die Handlung erst einmal richtig ins Rollen gekommen ist, denn sobald dies geschieht,  ist es dem Leser fast unmöglich das Buch auch nur für 10 Minuten beiseite zu legen.

Da dieses Buch teilweise auf geschichtlichen Fakten beruht ist es außerdem interessant etwas neues über Rom zu erfahren und ich habe es mir auch vorgenommen zu schauen, ob es denn wirklich den Weg der Illuminati, wie er in dem Buch beschrieben ist, auch im Rom unserer Zeit noch gibt.

Negativ an dem Buch ist, dass es leider als ich es mir gekauft habe keine gebundene Ausgabe gab, denn ich finde, dass eine gebundene Ausgabe mehr Professionalität ausstrahlt und auch etwas edler wirkt. Aber wie gesagt, das ist meine persönliche Meinung.

Aber was mich wirklich an dem Buch gestört hat war das Ende. Denn durch all die aufgebaute Spannung und den fast perfekt wirkenden Plot war das Buch auf seinen Höhepunkt und man hatte dieses bekannte Sherlok Holmes Gefühl. Nur wird auf den letzten 100 Seiten der komplette Leitfaden über den Haufen geworfen und der wohlmöglich unwirklichste Plot entsteht. Folge ist leider, dass dem Buch die Glaubhaftigkeit genommen wird und somit auch ein Frustgefühl bei mir entstand.

Mit 685 Seiten der Bildausgabe ist Illuminati ein recht langer Thriller, welcher sich aber durch den großen Schriftgrad schnell liest. Somit war es bei mir nach 3 Tagen intensiven Lesens durch gewesen. Auch ist der Preis der Bild Version mit 6,66 Euro gut bemessen und auch jeden Cent wert.

 Fazit

Für Fans von Thrillern ist Illuminati ein unglaublich gutes Werk, welches nicht umgänglich ist. Illuminati bringt es fertig, dass man sich fühlt als würde man mit Robert Langdon quer durch Rom rennen und das Geheimnis rund um die Illuminati selbst enthüllen. Auch der Preis von 6,66 Euro ist komplett gerechtfertigt.

Wie bewerten Sie dieses Produkt?

Ihre Bewertung
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar