Interview mit einem Vampir

Autorenwertung
  • Story
    ein Buchein Buchein Buchein Buchkein Buch
  • Maske
    ein Buchein Buchein Buchein Buchkein Buch
  • Schauspieler/Charaktere
    ein Buchein Buchein Buchein Buchkein Buch
  • Gesamt
    4 Sterne4 Sterne4 Sterne4 Sterne4 Sterne
Rezension von: Wolfi | Rezensionsdatum:

Interview mit einem Vampir

Das Interview
Der Reporter Daniel Malloy möchte eine gute Story für seine Zeitung bringen. Er ist auf der Spur eines Vampirs um dessen Lebensgeschichte zu erfahren. In einem Hotelzimmer in San Francisco trifft er sich mit dem Vampir Louis. Der erzählt, wie er zu dem geworden ist, was er heute ist.

Louisiana 1791
Louis de Pointe du Lac hat durch Krankheit seine Frau und sein Kind verloren. Seit dieser Zeit war er des Lebens müde. Er trinkt und lässt sich gehen. Dann erscheint eines Tages der Vampir Lestat. Er unterbreitet Louis ein Angebot. Durch einen Biss von Lestat könnte Louis zum Vampir werden. Louis ist fasziniert von Lestat und lässt sich auf das Angebot ein.

Die Plantage
Die beiden Vampire bleiben auf der Plantage von Louis. Sie täuschen vor, Menschen zu sein, doch mit der Zeit frustriert Louis diese Lüge. Seine Sklaven, die Louis immer gut behandelt hatte, werden langsam misstrauisch, da Louis sich immer seltsamer verhält. Sie finden ihn unheimlich und zetteln einen Aufstand an. Louis steckt das Haus der Plantage in Brand und möchte darin sterben. Doch Lestat rettet ihn aus den Flammen und nimmt ihn mit nach New Orleans in eine gemeinsame Wohnung.

Das Ende der Freundschaft
Louis und Lestat haben sehr starke Differenzen. Lestat ist ein sadistischer, gefühlloser Vampir, doch Louis empfindet Mitleid mit seinen Opfern. Daher weigert er sich, Menschen zu töten. Erst als er Claudia begegnet ändert das sich. Er findet die 10jährige Claudia bei der Leiche ihrer Mutter. Als er sie tröstend umarmt kann er nicht widerstehen, ihr Blut zu saugen.

Der Konflikt
Der Biss stürzt Louis in einen inneren Konflikt und er flieht. Lestat findet Claudia und macht sie zum Vampir um Louis durch die Schuld an sich zu binden. Louis und Lestat nehmen Claudia mit sich und lehren sie wie Väter das Leben eines Vampirs. Claudia wird innerlich erwachsen, doch ihr Körper wird auf ewig der einer Zehnjährigen bleiben. Dafür haßt sie Lestat aus ganzen Herzen. Nach einer bösen Auseinandersetzung überredet sie Louis, Lestat zu verlassen. Doch da Lestat in der Lage ist, sie überall aufzuspüren beschließt Claudia, Lestat zu töten.

Fazit
Ein spannender, trauriger und schauriger Film. Teilweise auch ganz schön brutal und blutrünstig. Also nichts für schwache Nerven. spielt den Louis sehr überzeugend. Auch spielt die Rolle des arroganten, gefühllosen Lestat sehr gut. Obwohl ich nicht mag, hab ich mir den Film angesehen und ich muss sagen, ich hab es nicht bereut. Ein gut gemachter Film mit toller Geschichte.

DVD
Original-Kommentar, Original-Dokumentation „Im Schatten des Vampirs“, Vorwort, Trailer

Louis de Pointe du Lac – Brad Pitt
Lestat de Lioncourt – Tom Cruise
Daniel Malloy –
Claudia –
Armand –

Regie:
Home Video

Wie bewerten Sie dieses Produkt?

Ihre Bewertung
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar