Jealous One’s Still Envy (J.O.S.E.)

Autorenwertung
  • Hörspaß
    ein Buchein Buchein Buchein Buchkein Buch
  • Lyrics
    ein Buchein Buchein Buchein Buchkein Buch
  • Sound
    ein Buchein Buchein Buchein Buchkein Buch
  • Melodie
    ein Buchein Buchein Buchein Buchkein Buch
  • Gesamt
    4 Sterne4 Sterne4 Sterne4 Sterne4 Sterne
Rezension von: MAggot | Rezensionsdatum:

Jealous One’s Still Envy (J.O.S.E.) von

Tracks:

  • 01. Intro
  • 02. J.O.S.E.
  • 03. King Of N.Y.
  • 04. Opposites Attract (What They Like)
  • 05. Definition Of A Don
  • 06. My Lifestyle
  • 07. We Thuggin‘
  • 08. Fight Club
  • 09. What’s Luv ?
  • 10. He’s Not Real (Intro)
  • 11. He’s Not Real
  • 12. The F..k Up (Interlude)
  • 13. Get The Hell On With That
  • 14. It’s O.K.
  • 15. Murder Rap
  • 16. The Wild Life
  • 17. Still Real
  • 18. We Thuggin‘ (Remix)

Fat Joe:

Fat Joe (bürgerlich Joseph Cartagena) ist ein amerikanischer Rapper mit puertoricanischer Anstammung aus New York City. Er ist der Chef von Entertainment, bei dessen Gruppe er auch ein Mitglied ist. Außerdem ist er Mitglied der legendären Rapgruppe D.I.T.C., bei der auch der verstorbene Big Pun und der ermordete Rapper Big L waren. Seine Karriere startet er 1992, wo er sich in der New Yorker Untergrundszene einen Namen machte. 1993 veröffentlichte er sein Debutalbum „Represent“. Sein zweites Album „Jealous One’s Envy“ erschien 1995. mit „Don Cartagena“ brachte er 1998 sein drittes Album in die Läden. Schließlich erschien drei Jahre später sein erfolgreiches Album „Jealous One’s Still Envy (J.O.S.E.). Nebenher betreibt er auch ein Modelabel namens „FJ 560“.

Jealous One’s Still Envy (J.O.S.E.):

Im Jahr 2001 erschien Fat Joe’s viertes Album „Jealous One’s Still Envy (J.O.S.E.). Mit 18 Songs und einer Laufzeit von ca. einer Stunde liefert „Da Gangsta“ ein gutes und abwechslungsreiches Album ab, das von Top-Produzenten wie z. B. The Beatnuts, Cool & Dre, Buckwild, The Alchemist produziert wurde. Ins Studio lud sich Fat Joe auch Buju Banton, , , , Petey Pablo, Ja Rule, , Prospect, , , , & als Gäste auf seinem Werk ein. Als Singles wurden die Songs „What’s Luv ?“ und „We Thuggin'“ veröffentlicht. In seinen Songs redet er über den Verlust seines besten Freundes Christoper Rios „Big Pun“, die Tatsache das er wenn er wollte, Bürgermeister seiner Heimatstadt New York sein könnte, das Ghettoleben und seine Kindheit. „Jealous One’s Still Envy“ erreichte mit über einer Million verkauften Einheiten Platin-Status.

Fazit:

Neben „Don Cartagena“ gehört dieses Album ohne Zweifel zu den Besseren von Joe’s Studioalben. Die 18 Songs sind mit klasse Beatz und den typischen Raps von Fat Joe versehen. Zu den besten Songs gehören „Fight Club“ mit M.O.P & Petey Pablo und „What’s Luv“ mit Ja Rule & Ashanti. Der Remix von „We Thuggin'“ mit Noreaga, R.Kelly, Busta Rhymes & Remy Ma ist aber auch ein echter Kracher. Für Fat Joe Fans ist dieses Album ein Muss, für Hip-Hop Kenner und Fans auf jeden Fall das Hören wert.

Wie bewerten Sie dieses Produkt?

Ihre Bewertung
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar