Kalter Hund

Autorenwertung
  • Spannung
    ein Buchein Buchein Buchkein Buchkein Buch
  • Lesbarkeit
    ein Buchein Buchein Buchein Buchkein Buch
  • Anspruch
    ein Buchein Buchein Buchein Buchhalbes Buch
  • Gesamt
    4 Sterne4 Sterne4 Sterne4 Sterne4 Sterne
Rezension von: Tillmann | Rezensionsdatum:

Kalter Hund von

Inhalt
Deutschland nach dem Krieg. Die Schülerin Rose versucht sich in den Trümmern von Berlin zurechtzufinden. Größtes Hindernis ist dabei ihre Familie, in der es ziemlich turbulent zugeht. Der Vater wurde von der Mutter vor die Tür gesetzt, die Großeltern führen ein strenges Regiment und die verrückten Tanten helfen auch nicht weiter.

Vater und Tochter
Rose versinkt immer tiefer in ihrer eigenen Welt, in der es in erster Linie um Bücher geht. Aber sie knüpft auch zarte Bande zum anderen Geschlecht, was allerdings nicht von Erfolg gekrönt ist. Und als das Mädchen verbotenerweise Kontakt zum Vater aufnimmt beginnen die Probleme erst richtig. Denn zwischen ihren Eltern gibt es einige Geheimnisse, die Rose nach und nach aufdeckt.

Fazit
Der mehrfach ausgezeichneten Autorin Karin Reschke ist mit diesem Buch eine wundervolle Skizze der ersten Monate nach der Stunde 0 gelungen. Ihr anspruchsvoller Schreibstil begeistert dabei ebenso wie die exakte Zeichnung ihrer Figuren.

Wie bewerten Sie dieses Produkt?

Ihre Bewertung
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar