Killswitch Engage

Autorenwertung
  • Sound
    ein Buchein Buchein Buchein Buchkein Buch
  • Melodie
    ein Buchein Buchein Buchein Buchkein Buch
  • Hörspaß
    ein Buchein Buchein Buchein Buchkein Buch
  • Lyrics
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Gesamt
    4.5 Sterne4.5 Sterne4.5 Sterne4.5 Sterne4.5 Sterne
Rezension von: MAggot | Rezensionsdatum:

von Engage

Tracks:

  • 01. Temple From The Within
  • 02. Vide Infra
  • 03. Irreversal
  • 04. Rusted Embrace
  • 05. Prelude
  • 06. Soilborn
  • 07. Numb Sickened Eyes
  • 08. In The Unblind
  • 09. One Last Sunset
  • 10. Prelude (Demo)
  • 11. Soilborn (Demo)
  • 12. Vide Infra (Demo)
  • 13. In The Unblind (Demo)

(Band):

Killswitch Engage ist eine Metal-Core Band aus Westfield, Massachusetts in den Usa. Die Band gründete sich 1999 nach der Auflösung der Gruppen „Overcast“ und „Aftershock“. Sie besteht bzw. bestand aus dem Bassisten Mike D’Antonio, dem Sänger Jesse Leach (bis 2002), dem Gitarristen Joel Stroetzel, dem Gitarristen Pete Cortese (bis 2001), dem Gitarristen und Backgroundsänger Adam Dutkiewicz (seit 2002), dem Schlagzeuger Justin Foley (seit 2993), dem wichtigen Mitglied Tom Gomes (2001 – 2003) und dem Sänger Howard Jones (seit 2002). Ursprünglich standen sie bei Ferret Records unter Vertrag, doch seit ihrem zweiten Album stehen sie bei Roadrunner Records unter Vertrag. Ihr Debutalbum „Killswitch Engae“ erschien im Jahr 2000. Fälschlicher Weise werden „Killswitch Engage“ oft als Gründer des Metalcore dargestellt, denn diese Ehre gebührt Fear Factory. Die Band ist auch für Ihren Stil bekannt indem sie schreiende und singende Texte vereinen.

Killswitch Engage (Album):

Das Album hat 13 Tracks und keine Features. Alle Songs wurden von dem Sänger Jesse Leach geschrieben und die Musik wurde von Joel Stroetzel, Mike D‘ Antonio und Adam Dutkiewicz geschrieben. Ihre Musik ist eine Mischung von Metal und Hardcore also Metalcore. Die ersten 9 Songs des Albums sind Originalalbum von 2000. 2005 veröffentlichte Killswitch Engage ein Release des Albums in dem zu den 9 ursprünglichen Songs noch 4 Demos hinzukamen. „Killswitch Engage“ hat einen düsteren und irgendwie traurigen Sound, der sich durch das Album zieht. Mit einer Laufzeit von ca. 30 Minuten fällt dieses erste Werk der Band auch ziemlich kurz aus. Das Album erschien nur bei Ferret Records, als Gefallen für Mike D‘ Antonio, der Cover für das Label kreierte und Ferret Records fragte, ob diese Killswitch Engae für dieses eine Album unter Vertrag nehmen würden. Die Texte von „Killswitch Engage“ handeln von Zusammenhalt, Positivität und der Liebe.

 

Fazit:

Killswitch Engage ist eine sehr gute Metalband, die es perfekt versteht den Hardcore mit dem Metal zu vereinigen. Auch wenn Jesse Leach gute Arbeit in dem Album leistet, gefällt mir sein Nachfolger „Howard Jones“ besser. Das neue Killswitch klingt auch nicht so unreif wie zur Anfangszeit. Meiner Meinung klingt die spätere Band „Killswitch Engage“ agressiver und hat mehr Power in seinen Songs. Einen richtigen Favouriten in dem Album habe ich nicht, da jeder Song anhörbar ist. Für Fans ein Muss, alle anderen sollten sich zur Probe etwas anhören da es nicht jeden Geschmack trifft.

Wie bewerten Sie dieses Produkt?

Ihre Bewertung
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar