Kräuter – Das Standardwerk mit über 200 beliebten Kräutern

Autorenwertung
  • Informationen
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Aufmachung
    ein Buchein Buchein Buchein Buchhalbes Buch
  • Nutzen
    ein Buchein Buchein Buchein Buchhalbes Buch
  • Fotos
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Übersichtlichkeit
    ein Buchein Buchein Buchein Buchhalbes Buch
  • Gesamt
    4.5 Sterne4.5 Sterne4.5 Sterne4.5 Sterne4.5 Sterne

Kräuter (GU Pflanzenratgeber)

Karin Greiner. Graefe und Unzer Verlag 2008, Gebundene Ausgabe, 192 Seiten, € 19,00

Rezension von: schwamm | Rezensionsdatum:

    Das Standardwerk mit über 200 beliebten Kräutern im Porträt. 

Aus dem Hause des Gräfe und Unzer Verlag () erscheint der mit rund 192 Seiten vollgepackte Ratgeber rund um die Welt der Kräuter. 

Inhaltsverzeichnis und erster Eindruck

Wie bereits aus den anderen Büchern des GU Verlages bekannt, hält der Verlag auch hier wieder an altbewährter Gestaltung fest. Das Inhaltsverzeichnis ist knapp, aussagekrätig und in 3 große Themenschwerpunkte unterteilt.

Verstärkt wird das ganze noch Symbolhaft. Für jedes der drei großen Hauptthemen wurde ein Symbol gewählt, das einem bereits beim Durchblättern die einzelnen Themen zuordnen lässt. Gut gewählt ist die schnelle Erkennung der Symbole mit der „Blätterrichtung“ am oberen rechten Buchrand.

Auch das 6-seitige Artenregister am Ende des Buches kann voll und ganz punkten. Man hat sich hier, sowohl auf die botanischen, als auch die sicherlich eher bekannteren Namen entschieden – sehr zu Freude der Leser.

Denn ein Nachschlageratgeber sollte zu keinem Suchspiel werden. Das Buch ist als Hardcover gebunden, daher etwas schwer in der Hand, aber durch das dicke Hochglanzpapier leicht zu blättern. 

Die Hauptthemen

„Von tradionell bis trendy“

Auf rund 40 Seiten startet der Ratgeber ab der ersten Seite voll durch. Mit einer kurzen, aber dennoch umfangreiche Heranführung und einem kurzen geschichtlichen Hintergrund zum Thema Kräutergestaltung an sich, zeigt es einem schnell, dass es sich nicht nur um einen „trockenen“ Ratgeber handelt.

Das Hauptthema ist immer wieder in kleinere Unterkategorien geordnet, die über die Gestaltung der klassischen Kräutergärten bis hin zu den kreativen Tipps reichen.

„Kultivieren und genießen“

Das zweite große Hauptthema, wir sprechen hier von knapp 40 Seiten, beschäftigt sich mit den Grundlagen der Kräuter. Hierzu zählen umfangreiche Tipps zum anpflanzen, aussähen, gutes Gedeihen, aber auch das sicherlich wichtigste Thema dieses Kapitels – das A und O der Pflege.

Wie pflanze ich richtig? Wie kann ich meine Kräuter besser kultivieren? Was können Kräuter alles? Auf diese und viele weitere Fragen geht der Ratgeber genauestens ein – ohne aber ausschweifend zu werden.

Fragen werden kurz, aber nicht zu knapp beantwortet. So kann man sicher sein, dass nichts außen vor gelassen wird.

„Kräuter im Porträt“

Das Hauptthema schlechthin. Auf geballten 90 Seiten stellt der Ratgeber hier die wichtigsten Kräuter zusammen. 3 Kräuter werden im Schnitt pro Seite genauer vorgestellt. Wichtige Kenndaten der einzelnen Kräuter, wie Erntezeit, Blütezeit, Pflege und Hinweise, um nur einige zu nennen, werden hier genauestens zusammengetragen.

Auch Unterarten und „wilde“ Verwandte der Hauskräuter kommen hier keineswegs zu kurz. Und so wird der Leser hier sicherlich schnell fündig und kann sich in Ruhe durch die bunte Kräuterwelt blättern.

Auch bei der Vorstellung der Kräuter hat man wieder viel mit Symbol gearbeitet. Fragen nach dem Standortbedingungen oder ob diese z. B. getrocknet verwendbar sind, können somit schon alleine durch die Symbole beantwortet werden. 

Fazit

192 Seiten, ca. 350 Farbfotos und ein Hardcoverbuch im Format 21 x 27 cm alleine sprechen schon für sich. Der GU Ratgeber ist nur zu empfehlen. Ob Anfänger, Fortgeschrittene oder absolute Gartenprofis, keiner wird das Gefühl haben dieses Buch könne seinen Wissensdurst nicht stillen.

Kurz gehaltene und schön gegliederte Absätze, gespickt mit unzähligen Farbfotos und vielen nützlichen Tipps runden das Gesamtprogramm ab.

Wer einen sehr guten und umfangreichen Ratgeber zum Thema Kräuter benötigt, kommt an dem Buch des GU Verlages nicht herum. Die Investition lohnt sich allemal.

Und hier noch, mein persönlicher, beste Tipp des Buches. Seite 47: Die Checkliste – woran Sie Qualität schon beim Kauf erkennen.

Schlussfazit: Wer Kräuter hat, braucht auch den GU Ratgeber „Kräuter“ in seinem Bücherregal.

Wie bewerten Sie dieses Produkt?

Ihre Bewertung
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar