Lethal Weapon – Die komplette dritte Staffel

Autorenwertung
  • Spannung
    ein Buchein Buchein Buchein Buchhalbes Buch
  • Action
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Humor
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Erotik
    ein Buchein Buchein Buchhalbes Buchkein Buch
  • Ansprich
    ein Buchein Buchein Buchkein Buchkein Buch
  • Gesamt
    4 Sterne4 Sterne4 Sterne4 Sterne4 Sterne
Rezension von: michaelkrause2 | Rezensionsdatum:

DIE PROFIS SIND ZURÜCK – UND SAGEN ADIEU!

Inhalt:

Nach dem Tod seines Freundes und Partners Martin Riggs fällt Roger Murtaugh in ein seelisches Tief. Er hat nicht mehr den Antrieb auf den Straßen von Los Angeles für Recht und Ordnung zu sorgen. Das ändert sich auch nicht, als er einen neuen Partner zugewiesen bekommt. Wesley Cole, ein ehemaliger CIA-Agent hat es nach Los Angeles gezogen, damit er näher bei seiner Exfrau Natalie, die er noch immer liebt, und seiner Tochter sein kann. Doch Cole ist alles andere als der typische Detective. Und so müssen Murtaugh und Cole einen Weg finden, um sich zusammenzuraufen. 

Darsteller:

Seann William Scott ist Wesley Cole

ist Roger Murtaugh

ist Trish Murtaugh

ist Captain Avery Brooks

Chandler Kinney ist Riana Murtaugh

Jonathan Fernández ist Scorsese

Michelle Mitchenor ist Sonya Bailey

Maggie Lawson ist Natalie Cole

Episodenübersicht:

01 – Im selben Boot

02 – Offene Türen

03 – Glücksspiel 

04 – Leos Podcast

05 – Kunstraub

06 – Panama

07 – Bali

08 – Antrag auf Eis

09 – Böse Weihnachtsmänner

10 – Mister Verlässlich

11 – M für Murtaugh

12 – The Roger und ich

13 – Coyote Ugly

14 – Feiglingsspiel

15 – Der Spion, der mich liebte

Produktinformationen:

3 DVD´s

Laufzeit: 630 Minuten

Sprache: Deutsch, Englisch

Ton, Bild, Farbe: Dolby Digital 5.1, 16:9 – 1.77:1, PAL

FSK: ab 12 Jahre

Fazit:

Da die Streitereien am Set zwischen Damon Wayans (Roger Murtaugh) und (Martin Riggs) immer schlimmer wurden und zwischenzeitlich sogar handgreiflich eskalierten, zog man bei Fox die Reißleine und beschloss, Martin Riggs sterben zu lassen und in dieser Staffel durch Wesley Cole zu ersetzen. ohne Martin Riggs? Das war einfach nicht vorstellbar, zumal sich Damon Wayans und vor der Kamera so gut ergänzt haben, dass sich die Serie trotz aller anfänglichen Zweifel toll entwickelt hat. Umso größer waren meine Vorbehalte, ob es wirklich Sinn macht, „Lethal Weapon“ ohne Martin Riggs fortzusetzen. Aber schon in der ersten Folge zeigt Seann William Scott, dass er in der Rolle des Wesley Cole ein guter Ersatz für ist. 

Dieser Eindruck wird mit den weiteren Episoden untermauert. Die fünfzehn Folgen dieser Staffel machen richtig viel Spaß, zumal mit Cole und seiner Exfrau eine neue Rahmenhandlung dazu kommt, die der Serie guttut. Die einzelnen Geschichten können mit der bekannten Mischung aus Action und Humor überzeugen und transportieren erneut den Geist der legendären Filmreihe. 

Ein großer Aspekt ist abermals der Cast, der sich bis auf Seann William Scott und Maggie Lawson nicht verändert hat. Die beiden fügen sich hervorragend ein und sind eine echte Bereicherung. Auch die Arroganz, die man Damon Wayans nachsagt, ist nicht zu spüren. Er ist inzwischen voll und ganz mit der Rolle des Roger Murtaugh verwachsen. Ein Highlight ist und bleibt Keesha Sharp als Trish Murtaugh. 

Trotzdem hat sich Fox entschieden, „Lethal Weapon“ mit dieser Staffel zu beenden. Zum einen blieben die Quoten hinter den Erwartungen zurück, zum anderen, weil Damon Wayans aufgrund seines Alters (er wird nächstes Jahr 60 Jahre) keine Lust mehr hatte, sich den körperlich anstrengenden Dreharbeiten zu stellen. So geht eine Serie mit einer sehenswerten und überaus unterhaltsam Staffel zu Ende. Ich finde es schade und hätte gerne noch weitere Fälle von Murtaugh und Cole gesehen. 

Wie bewerten Sie dieses Produkt?

Ihre Bewertung
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar