Lethal Weapon – Die komplette zweite Staffel

Autorenwertung
  • Spannung
    ein Buchein Buchein Buchein Buchhalbes Buch
  • Action
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Humor
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Erotik
    ein Buchein Buchein Buchhalbes Buchkein Buch
  • Anspruch
    ein Buchein Buchein Buchkein Buchkein Buch
  • Gesamt
    4 Sterne4 Sterne4 Sterne4 Sterne4 Sterne
Rezension von: michaelkrause2 | Rezensionsdatum:

BRENNPUNKT L.A.!

Inhalt:

Roger Murtaugh folgt seinem Freund und Partner Martin Riggs nach Mexico, wo dieser den Auftraggeber an den Mord an seiner Frau stellen will. Wieder zurück in Los Angeles müssen sich die beiden mit ganz unterschiedlichen Fällen beschäftigen und sögen dabei immer wieder für Chaos. Auch privat kommt Riggs nicht zur Ruhe. Zum einen taucht seine alte Jugendliebe Molly in Los Angeles auf, zum anderen muss Rigg noch gegen Dämonen aus seiner Kindheit ankämpfen. 

Darsteller:

ist Martin Riggs

ist Roger Murtaugh

ist Dr. Maureen Cahill

ist Trish Murtaugh

ist Captain Avery Brooks

Chandler Kinney ist Riana Murtaugh

Jonathan Fernández ist Scorsese

Michelle Mitchenor ist Sonya Bailey

ist Vater Riggs

Episodenübersicht:

01 – El Gringo Loco

02 – Die Taskforce

03 – Echt kompliziert

04 – Vater des Jahres

05 – Alles auf Sieg

06 – Volle Dröhnung

07 – Schräge Vögel

08 – Aufgegabelt 

09 – Elvis lebt

10 – Stille Kracht

11 – Blütenregen

12 – Dreck aufwühlen

13 – Besser leben mit Chemie

14 – Die Doppelbaileys

15 – Unbequeme Wahrheit 

16 – Die Kunst des Krieges

17 – Männerwirtschaft

18 – Roger und sein Wal

19 – Wer die Braut traut

20 – Tödliche Diamanten 

21 – Blut ist dicker

22 – Der letzte Tag

Produktinformationen:

4 DVD‘s

Laufzeit: 924 Minuten

Sprache: Deutsch, Italienisch, Englisch

Ton, Bild, Farbe: Dolby Digital 2.0 und 5.1, 16:9 – 1.77:1, PAL

FSK: ab 16 Jahre

Fazit:

Nach dem großen Erfolg der ersten Staffel wurde die Serienadaption der stahlharten Profis sehr schnell um eine zweite Staffel verlängert. Und das ist gut so, denn diese Staffel knüpft da an, wo Staffel 1 aufgehört hat. Das trifft nicht nur auf den fiesen Cliffhanger aus der letzten Staffel zu, sondern vor allem auf die Mischung aus Spannung, Action und jede Menge flotter Sprüche, die auch diese zweite Staffel zu einem Erlebnis machen. Doch selbst inhaltlich geht es in die Tiefe. Musste sich Martin Riggs in der ersten Staffel mit dem Tod seiner geliebten Frau auseinandersetzen, sind es diesmal die Dämonen seiner Kindheit, die sich wie ein roter Faden durch alle 22 Episoden ziehen. Das birgt für den Zuschauer einige dicke Überraschungen, was vor allem auf das schockierende und wirklich unverhofftes Ende zutrifft. 

Was den Cast angeht, so ist dieser mehr oder weniger unverändert. Damon Wayans und Clayne Crawford als Murtaugh und Riggs knüpfen da an, wo sie bei Staffel 1 aufgehört haben. Kaum jemand wird hier noch an und denken. Wer hätte das gedacht, waren dies doch ihre Paraderollen. Sieht man Waynas und Crawford, fällt es schwer zu glauben, dass sich die beiden Schauspieler am Set überhaupt nicht verstanden haben und die Sache leider dermaßen eskaliert ist, das Clayne Crawford in der dritten Staffel nicht mehr dabei sein wird. Ich bin sehr gespannt, ob und wie dieser Weggang kompensiert werden kann. 

Unterstützt werden sie beiden von zahlreichen guten Darstellern. Allen voran Rex Linn als Martin Riggs diabolischer Vater. Aber auch Keesha Sharp als Trish Murtaugh und Kevin Rahm als Captain Avery Brooks tragen ihren Teil zum Gelingen dieser Staffel bei. 

Ob „“ nach dem Ausstieg von Clayne Crawfoed so gut bleibt, wird man sehen. Bis dahin kann man sich an dieser Staffel erfreuen, die sicher keine hoch anspruchsvolle, aber dafür sehr unterhaltsame Popcornunterhaltung für den heimischen Bildschirm bietet. 

Wie bewerten Sie dieses Produkt?

Ihre Bewertung
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar