Liebe braucht keine Ferien

Autorenwertung
  • Story
    ein Buchein Buchein Buchein Buchhalbes Buch
  • Witz
    ein Buchein Buchein Buchein Buchkein Buch
  • Liebe
    ein Buchein Buchein Buchein Buchkein Buch
  • Schauspieler/Charaktere
    ein Buchein Buchein Buchein Buchkein Buch
  • Gesamt
    4 Sterne4 Sterne4 Sterne4 Sterne4 Sterne

Liebe braucht keine Ferien

Cameron Diaz (Hauptdarsteller). Universal Pictures Germany GmbH 2007, DVD, € 1,95

Rezension von: Wolfi | Rezensionsdatum:

braucht keine Ferien

Los Angeles, Amerika
Amanda Woods ist Chefin einer Agentur in Hollywood, die Filmtrailer produziert. Sie lebt in einem großen schönen Haus und hat eine Beziehung mit Ethan. Doch nachdem er ihr einen Seitensprung gestanden hat, wirft Amanda ihn raus. Ethan sagt ihr, sie sei die einzige Frau, die mit ihrem Freund Schluss macht und dabei keine Träne vergießt. Als sie alleine ist versucht Amanda zu weinen. Doch es passiert nichts.

Surrey, England
Iris Simpkins ist Kolumnistin bei einer Zeitung in London und lebt in einem kleinen Cottage in Surrey. Seit Jahren ist sie unglücklich in Jasper, ihren Kollegen verliebt. Er macht ihr immer wieder Hoffnungen, doch eigentlich nur, um ihr seine Arbeit unter zu schieben und sie auszunutzen. Als er bei einer Weihnachtsfeier seine Verlobung mit einer anderen Frau bekannt gibt, bricht für Iris eine Welt zusammen. Sie möchte nur noch weg. Sie geht nach Hause und surft im Internet.

Die Häuservermittlung
Amanda möchte Urlaub machen. So weit weg von L.A. wie nur möglich. Auf einer Internetseite „stolpert“ sie über Anzeigen zum Häusertausch. Dort loggt sie sich in den Chat-Room ein und trifft auf Iris. Die beiden unterhalten sich im Chat und beschließen, mit dem nächsten Flieger los zu fliegen und im Haus der jeweils anderen zwei Wochen Urlaub zu verbringen.

Der Häusertausch: Surrey
Amanda kommt im total verschneiten England an. Das Taxi fährt leider nicht bis zum Cottage, da dieses nur über einen Gehweg zu erreichen ist. Also macht sich Amanda in Stöckelschuhen auf den Weg. Sie findet das Häuschen inmitten des Nichts und ist entgeistert. Auch über den fehlenden Komfort im Haus kann sie nur den Kopf schütteln. Sie möchte sofort wieder abreisen, doch ist es schon sehr spät. Wegen des Jetlags kann sie nicht schlafen. Plötzlich klopft es an ihre Türe. Graham, Iris‘ Bruder steht vor der Türe. Er übernachtet ab und an bei seiner Schwester auf der Couch, wenn er im Pub zuviel getrunken hat und nicht mehr fahren möchte. Amanda findet Graham sehr anziehend und bittet ihn mit ihr zu schlafen, da sie plant am nächsten Tag wieder abzureisen. Doch Graham kann sie überzeugen, länger in Surrey zu bleiben. In einem Restaurant kommen sie sich näher. Doch Graham hat ein Geheimnis. Es gibt da eine andere Frau, bzw. zwei Frauen.

Der Häusertausch: Los Angeles
Iris ist vollkommen überwältigt von der Villa in der Amanda lebt. Das Haus hat jeglichen Komfort und in der Nachbarschaft leben viele berühmte Filmstars. Dort trifft Iris auch den 90-jährigen Arthur Abbott, einen ehemaligen Drehbuchautor. Iris freundet sich mit dem alten Herren an, der ab und an etwas vergesslich ist. Arthur, der als Botenjunge in Hollywood angefangen hatte und Cary Grant persönlich kannte, hatte sogar schon einmal einen Oscar gewonnen. Das Schreiben hat Arthur allerdings schon vor beinahe dreißig Jahren aufgehört. Miles, ein Komponist für Filmmusik ist auf der Suche nach Amanda und trifft auf Iris. Die beiden kommen sich näher. Obwohl Miles mit der Schauspielerin Maggie zusammen ist verliebt sich Iris in ihn. Sie macht Miles mit Arthur bekannt und Miles komponiert eine Hymne für Arthur, der für sein Lebenswerk geehrt werden soll.

Die beiden anderen Frauen
Amanda liest immer wieder auf Grahams Handydisplay die Namen Sophie und Olivia. Als sie ihn eines Tages zu Hause besucht um sich zu trennen lernt sie die beiden kennen. Es sind Grahams Töchter. Seine Frau war vor zwei Jahren verstorben und er ist alleinerziehend. Er wollte Sophie und Olivia keine neue Frau vorstellen, die sie womöglich nie wieder sehen würden.

Die Ehrung
Miles sieht, dass Maggie ihn mit einem anderen Schauspieler betrügt. Er verbringt den Abend mit Iris, doch dann ruft Maggie an um ihm zu sagen, dass sie ihn vermisst. Iris ist sehr betrübt darüber. Plötzlich steht Jasper in der Türe, der Iris, obwohl immer noch verlobt, angeblich sehr vermissen würde.

Wird Amanda in Surrey bei Graham und den Kindern bleiben? Wird sie jemals wieder weinen? Kann Iris Jasper widerstehen? Und fällt Miles wieder auf Maggie rein?

Fazit
Ein bezaubernder, lustiger, leichter Film für den netten DVD-Abend. Die Schauspieler überzeugen und die Geschichte ist toll umgesetzt. Für Fans von Romantik und solche, die es werden wollen.

DVD
Trailer

Amanda Woods –
Iris Simpkins –
Graham –
Miles –
Arthur Abbott – Eil Wallach
Ethan – Eward Burns
Jasper –
Sophie – Miffy Englefield
Olivia – Emma Pritchard
Hannah – Sarah Parish
Maggie –
Ernie – Bill Macy
Norman – Shelley Berman
Bristol –
Ben – John Krasinksi

Regie
Pictures

Wie bewerten Sie dieses Produkt?

Ihre Bewertung
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar