Lipservice

Autorenwertung
  • Sound
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Instrumentalisierung
    ein Buchein Buchein Buchein Buchhalbes Buch
  • Vocals
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Abwechslung
    ein Buchein Buchein Buchein Buchhalbes Buch
  • Hörspaß
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Gesamt
    5 Sterne5 Sterne5 Sterne5 Sterne5 Sterne
Rezension von: michaelkrause2 | Rezensionsdatum:

Lipservice von Gotthard

Die Band:

Seit den 90er Jahren zählen die Musiker aus Lugano im Kanton Tessin zu den großen Namen im europäischen Hard Rock. Jedes der neun Studioalben belegte den ersten Platz der Charts ihrer Heimat und Tourneen mit oder festigten den Ruf auch im restlichen Europa.

Heimgesucht wurde die Band von einem schweren Schicksalsschlag, als Sänger Steve Lee im Oktober 2010 bei einem unverschuldeten Autounfall ums Leben gekommen ist.

Das Album:

„Lipservice“ ist das siebte Studioalbum der Band aus dem Jahr 2005 und steht für eine Kehrtwende. Hatte man sich mit den letzten Alben eher softeren Tönen zugewandt, wollte man sich mit diesem Album wieder an die härtere Gangart der ersten Alben orientieren.

Ein Vorhaben, dass absolut aufgegangen ist. Schon der Opener „All We Are“ macht deutlich, dass Gotthard wieder in der Spur sind. Dafür verantwortlich sicher auch die Impulse, die der neue Gitarrist Freddy Scherer der Band geben konnte.

Auf „Lipservice“ sind es gerade die rockigen Songs, die auf ganzer Linie überzeugen. „Dream On“, „Cupid´s Arrow“, „I´m Alive“ oder „The Other Side Of Me“ stellen unter Beweis, dass Gotthard alles andere als eine Kuschelrockband sind. Aber selbstverständlich steht der Name der Band auch für tolle Balladen, die das Stimmvolumen von Sänger Steve Lee in voller Breite ausnutzen.

„Everything I Want“ könnte durchaus auf einem Album von oder zu finden sein. Bei „I´ve Seen An Angel Cry“ hat man schon beim Hören das Gefühl imaginäre Feuerzeuge und Wunderkerzen zu sehen. Zwei gute Songs, die jedoch nicht zu den besten Gotthard-Balladen gehören. Ganz anders der letzte Song. Mit „And Then Goodbye“ hat die Band einen Akustiksong am Start, der dem Album einen mehr als würdigen Abschluss gibt.

Insbesondere zwei Songs sind es, die dieses Album zu einem Pflichtkauf für jeden Gotthard-Fan machen. „Lift U Up“ ist eine grandiose Nummer, die im Soundgewand der 1970er daher kommt und noch heute in das Liveprogramm der Band gehört. Höhepunkt des Albums ist jedoch „Anytime, Anywhere“. Ein Rocker, der vielleicht am besten alle Trademarks der Schweizer Band vereint und durchaus als DER Song der Band angesehen werden kann.

Trackliste:

01 – All We Are

02 – Dream On

03 – Lift U Up

04 – Everything I Want

05 – Cupid´s Arrow

06 – In Wonder

07 – I`m Alive

08 – I´ve Seen An Angel Cry

09 – Stay For The Night

10 – Anytine, Anywhere

11 – Said & Done

12 – The Other Side Of Me

13 – Nothing Left At All

14 – And Then Goodbye 

Fazit:

Viele sehen in „Lipservice“ das beste Album von Bis zum damaligen Zeitpunkt ist dies sicher eine mehr als zutreffende Aussage. Das Album bietet fünfzig Minuten alles, was das Hard-Rock-Herz begehrt.

Satte Riffs, eingängige Melodien, flotte Stampfer und Steve Lees tolle Stimme. Mit „Anytime, Anywhere“ und „Lift U Up“ befinden sich zudem zwei Bandklassiker auf dem Album, so dass „Lipservice“ in keiner CD-Sammlung fehlen sollte.

Wie bewerten Sie dieses Produkt?

Ihre Bewertung
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar