Lohengrin

Autorenwertung
  • Musik
    ein Buchein Buchein Buchein Buchhalbes Buch
  • Action
    ein Buchein Buchein Buchkein Buchkein Buch
  • Synchronisation
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Maske
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Umsetzung
    ein Buchein Buchein Buchein Buchhalbes Buch
  • Gesamt
    4.5 Sterne4.5 Sterne4.5 Sterne4.5 Sterne4.5 Sterne

Richard Wagner

Placido Domingo (Hauptdarsteller). Arthaus Musik (Naxos Deutschland GmbH) 2012, DVD, € 21,93

Rezension von: skrueger | Rezensionsdatum:

Richard Wagner: Lohengrin [2 DVDs]
Orch. d. Österr. Bundestheater (Darsteller), Robert Lloyd (Darsteller), Brian Large (Regisseur) | Alterseinstufung: Freigegeben ab 12 Jahren | Format: DVD

Untertitel: Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch

Wagner und die Oper Lohegrin
Lohegrin, eine Oper in drei Akten wurde von Richard Wagner komponiert. Er war 1845 mit Minna in Marienbad auf Kur und konnte sich dort in Ruhe mit den Hintergründen zu dem Thema beschäftigen. Er las die verschiedensten Überliefungenen, Dichtungen und Sagen.
Nicht nur dass Wagner durch seine eigene Interpretation eine Prosa von hohem poetischen Wert schuf, auch die musikalische Gestaltung war von bis dahin ungeahnter Genialität. Er nutzte erstmals Leitmotive. Das bedeutungsvolle Frageverbot erhielt ein überwältigendes eindeutiges musikalisches Motiv, das sich durch die gesamte Oper zieht.

Abbado und die Wiener Philharmoniker
Die DVD’s sind ein Live-Mitschnitt der Aufführung von 1990 in der Wiener Staatsoper. Es war Abbado’s „Berliner Zeit“. Die Wiener Philharmoniker waren in ihrer besten Epoche.
So ist ein klasse Klangbild vom Orchester zu hören, wenn es alleine spielt. Leider wird der Klang jedoch oft mit der Bühne, also den Sängern, übersättigt.
Die gewohnte Präzision der Wiener Philharmoniker ist zu Beginn nicht wiederzufinden. Das Tempo erscheint zögernt.Im Vorspiel kommen der erste und dritte Schlag dauerhaft zu spät.

Die Inszenierung
Die historische Inszenierung ist gut gelungen. Man fühlt sich in die Zeit versetzt, in der die Oper spielt. Man bekommt also den Eindruck sich in der ersten Hälfte des zehnten Jahrhunderts zu befinden. Die Aufführung ist sehr klassisch gehalten. Es werden wunderschöne Kostüme verwendet. Auf der DVD sind häufig schöne Bilder von der Bühne zu sehen. Es handelt sich jedoch um eine sehr statische Darbietung.

Die Musikalität
Das Zusammenspiel von Orchester mit den Sängern ist außerordentlich gut gelungen. Der Chorklang selbst ist auch sehr schön. Leider geht an schwierigen Stellen die rhytmische Genauigkeit etwas verloren. Die Intonation der Bläser ist excellent. Hier findet man den typischen Wiener Klang wieder.
Auch die Solisten sind einzigartig. Die Elsa (Cheryl Studer) singt großartig. Placido Domingo ist auf dem Gipfel seienr Karriere in der Rolle des Lohegrin.

Die Technik der DVD
Technisch ist die DVD von guter Qualität. Die Bildschärfe ist befriedigend, man könnte von Fernsehbildqualität sprechen. Der Ton ist sauber. Alle Texte sind gut verständlich.

Fazit
Insgesamt eine gelungene DVD, auch wenn es die ein oder anderen kleinen Kritikpunkte gibt, ist die DVD empfehlenswert. Nicht nur Wagner-Fans werden ihre Freude daran haben. Es lohnt allein schon Placido Domingo zu sehen in einer für ihn ungewohnten nicht ganz einfachen Rolle, die er großartig meistert.

Wie bewerten Sie dieses Produkt?

Ihre Bewertung
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar