Lustige Gespenstergeschichten

Autorenwertung
  • Humor
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Lesbarkeit
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Geschichte
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Zeichnungen
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Einband
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Gesamt
    5 Sterne5 Sterne5 Sterne5 Sterne5 Sterne
Rezension von: katie85 | Rezensionsdatum:

Lustige Gespenstergeschichten,  

Inhalt

Das Buch enthält vier verschiedene Gespenstergeschichten:

1. Grusi hat Geburtstag

Grusi, das kleine Gespenst hat Geburtstag. Es wird 100 Jahre alt! Pünktlich zu Mitternacht weckt es seine Eltern. Der Vater tut noch verschlafen und bleibt vorerst im Bett liegen (kurz darauf holt er aber bereits das Geschenk) und die Mutter geht mit Grusi auf den Schlosshof. Grusi hatte sich ein schönes Geschenk und eine riesige Party mit allen Freunden gewünscht – doch da war niemand und auch kein Geschenk – der Schlosshof war leer… Doch dann wird Grusi von der Mutter unter ihrem Gewand versteckt und ein paar Mal gedreht, bis ihm ganz schummrig ist. Und kaum öffnet er die Augen, sieht er seine tolle Überraschung… 

2. Zwei verliebte Gespenster

Es waren zwei Burgen. Die standen sich genau gegenüber. Die Gespenster der einzelnen Burgen hassten sich. Keiner wusste mehr, warum. Eines Nacht geht ein Gespenst, das auf der zweiten Burg lebt im See baden. Kurz darauf kommt auch ein Gespenst von der ersten Burg – ohne zu wissen, dass schon jemand im Wasser ist. Da die Gespenster ihre Kleider ausgezogen haben, sind sie nämlich unsichtbar. Und wie das Schicksal so spielt verlieben sich die Beiden ineinander. Der Schock kommt jedoch an Land, als sie ihre Kleider wieder anziehen wollten. Mit Schrecken müssen sie feststellen, dass der/die Geliebte von der feindlichen Burg kommt… Aber die Gespenster haben da ein ganz tolle Idee… 

3. Grufti-Pufti verduftet

Grufti-Pufti ist ein Gespenst, was auf einem Dachboden lebt – zusammen mit anderen Gespenstern. Die anderen Gespenster können Grufti-Pufti überhaupt nicht leiden, weil er modrig und nach Kuhfladen stinkt… Eines Tages kommt die Hausherrin mit Lufterfrischersprays nach Hause. Sie geht auf den Dachboden und sprüht dort alles ein, was so fürchterlich stinkt. Am Schlimmsten erwischt es Grufti-Pufti. Und der kann das überhaupt nicht leiden, weil seiner Meinung nach Gespenster stinken müssen. Also geht er auf eine Kuhweide und macht es sich wohl worin gemütlich??? 

4. Leon und Noel

Leon ist ein kleiner Junge und Noel das kleine Gespenst, das bei ihm haust. Noel versucht ständig, Leon Angst einzujagen. Bisher leider ohne großen Erfolg. Doch als Leon Noel erzählt, was er gruselig findet, macht sich Noel dies zum Vorteil und jagt Leon einen mächtigen Schreck ein – über den beide später nur noch lachen können. 

Fazit

Ein süßes Buch über Gespenster. Das Cover ist niedlich gestaltet und es gibt ein extra Lesezeichen, was am Buch befestigt ist: Ein Band mit einer Bücherbär-Figur aus hartem Gummi. Die Schrift ist extra groß und die Geschichten sind sehr kurz. Außerdem enthält das Buch viele farbige Zeichnungen.

Wirklich lesenswert!

Wie bewerten Sie dieses Produkt?

Ihre Bewertung
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar