Mal-Reise in die Serengeti

Autorenwertung
  • Nutzen
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Faszination
    ein Buchein Buchein Buchein Buchkein Buch
  • Kreativität
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Anspruch
    ein Buchein Buchein Buchein Buchhalbes Buch
  • Informationen
    ein Buchein Buchein Buchhalbes Buchkein Buch
  • Gesamt
    4.5 Sterne4.5 Sterne4.5 Sterne4.5 Sterne4.5 Sterne
Rezension von: skrueger | Rezensionsdatum:

Mal-Reise in die Serengeti: Skizzen, Studien, Aquarelle von  

Autor

Bodo Meier wurde 1949 geboren. Er studierte Kunstpädagogik und Biologie. Seine enorme Faszination für Tiere lebt er heute als Künstler und Illustrator für Zeitschriften und Bücher aus.

Diese Leidenschaft hat er sich zum Beruf gemacht. Er ist jedoch gleichzeitig als Lehrer für Kunst und Biologie in Siegen tätig. Ebenso gibt er Kurse zum Erlernen der Aquarell- und Ölmalerei. Sein Steckenpferd sind Tierbilder und zwar hauptsächlich wilde Tiere aus Afrika.

Anregungen für seine Motive zieht er aus Reisen. Richtiger müsste man von „Wildlife Art“ sprechen. Für diesen Begriff gibt es jedoch keine deutsche Entsprechung. In dem vorliegenden Buch wird Hintergrundwissen auch zu diesem Thema vermittelt.

Bodo Meier erhielt mehrere Preise und Auszeichnungen für seine Werke. Insbesondere wurde er 2008 mit dem Markhor-Preis geehrt, da er mit seinem künstlerischen Werk einen großen Beitrag zum Artenschutz geleistet hat.

Inhalt

Es handelt sich hierbei nicht um ein Lehrbuch zum Einstieg in die Aquarell-Malerei. Vielmehr liegt, man könnte sagen, ein Bildband vor, der einen Teil des künstlerischen Werks von Bodo Meier enthält.

Schon allein das übergroße Format spricht dafür. Bodo Meier hat seine Eindrücke von der Reise durch Tansania in Skizzen, Studien und Aquarellen festgehalten. Interessant für künstlerisch Interessierte ist dabei die Zusammenstellung.

Teilweise gehen die Aquarelle in die Skizzen über, so dass sich auf die Entstehung eines Werkes schließen lässt. Das Buch enthält in Textform zusätzlich viele Informationen zu den Reiseeindrücken, erlebten Ereignissen, dem Reiseverlauf, Hintergrundwissen zu Afrika und dessen Flora und Fauna.

Was der Leser vermisst sind konkrete Hinweise zu Maltechniken, Tipps und Tricks des Künstlers. Aber so ist das Werk eben nicht konzipiert. Er hält sich damit weitestgehend bedeckt.

Um so faszinierender sind die Inspirationen und Anregungen, mit denen man in den Bann der afrikanischen Tierwelt gezogen wird. Hin und wieder erzählt Bodo Meier aber schon von seinen Erfahrungen, vermittelt dem Leser, welche Materialien er benutzt, wie er eine Zeichnung beginnt und wie daraus ein Aquarell entsteht.

Fazit

Das Buch ist als Bildband zur Vorstellung des Werkes von Bodo Meier durchaus gelungen. Genaue Anleitungen, wie man zu solch faszinierenden Bildern kommt oder theoretische Grundlagen werden jedoch nicht vermittelt.

Mit dieser Erwartungshaltung darf man nicht an die Betrachtung herangehen. Man erhält dennnoch viele nützliche Informationen und wird von Bodo Meiers Faszination für „Wildlife Art“ angesteckt.

Ziel ist, sich einfach mal inspirieren zu lassen und die schönen Augenblicke seiner Reise miterleben zu können.

Wie bewerten Sie dieses Produkt?

Ihre Bewertung
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar