Malte am Meer

Autorenwertung
  • Thema
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Spannung
    ein Buchein Buchein Buchein Buchhalbes Buch
  • Schreibstil
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Umfang
    ein Buchein Buchein Buchein Buchhalbes Buch
  • Bilder
    ein Buchein Buchein Buchkein Buchkein Buch
  • Gesamt
    4.5 Sterne4.5 Sterne4.5 Sterne4.5 Sterne4.5 Sterne

Malte am Meer

Meißner-Johannknecht Doris und Dorothea Ackroyd. Bindlach : Loewe, 1998, Gebundene Ausgabe, € 0,60

Rezension von: Q-KUH | Rezensionsdatum:

Malte am Meer von

Inhalt

In den Urlaub geht jeder gern, das ist klar! Und deshalb soll auch schon Kindern die Wartezeit auf den Urlaub verkürzt und die Vorfreude gesteigert werden. Was liegt da näher als ein Buch über das Meer zu kaufen?

In diesem Buch also geht es um einen siebenjährigen Jungen, der Malte heißt. Er geht mit seinen Eltern auf die Insel Malta und sie verbringen die ganze Zeit am Meer und die Eltern lassen sich bräunen. Doch Malte gefällt das nicht und langweilt sich. Nach einer Woche macht die dreiköpfige Familie zusammen einen Ausflug. Sie fahren mit einem Bus dorthin. Malte entdeckt in diesem Bus zwei ältere Jungen, die ihre Haare gefärbt haben und auch sonst recht „cool“ aussehen: Malte ist von ihnen begeistert! Nach einer Weile endet die Busfahrt und alle steigen aus. Doch der Ausflug ist für Malte auch richtig langweilig: Man kann alte Steine ansehen!! Er setzt sich auf den Boden und stochert etwas im Boden herum. Plötzlich entdeckt er zwischen den Steinen eine Schildkröte! Sie gefällt ihm und er steckt sie in seinen Rucksack. Nach dem Anschauen der Steine fahren alle Besucher noch mit einem Schiff in eine Bucht! Dort angekommen hört Malte plötzlich einen Schrei von einer Frau und er sieht wie auf dem Bauch von ihr Maltes Schildkröte sitzt! Er bekommt Angst! Die Frau fragt, wer das ist, kann es sich aber gleich denken: Die coolen Jugendlichen vom Bus! Doch Malte ist stark und sagt, dass er es war, entschuldigt sich und will die Schildkröte wieder zurück bringen. Und die Jugendlichen helfen ihr sogar!

Meine Meinung

Ich finde dieses Buch wirklich richtig toll und kann es jedem Kind im Grundschulalter weiterempfehlen! Es überzeugt gleich in mehreren Aspekten, die ich nacheinander kurz behandeln möchte:

Zuerst einmal zur Geschichte selbst: Diese hat mir sehr gut gefallen! Es wird dabei nicht nur die Lust auf Urlaub verstärkt, sondern ich finde, dass auch noch eine andere Lehre erkennbar ist: Malte war nicht feige und hat weggeschaut, als die Schildkröte auf dem Bauch der Frau saß, sondern er ging und hat gesagt, dass er es war, der die Schildkröte mitgebracht hat! Ich finde, dass sich da manche Kinder sicher angesprochen fühlen und vielleicht es das nächste Mal – wenn sie in einer ähnlichen Situation sind – genauso handeln wie Malte! Somit  wird mit dieser Geschichte nicht nur Unterhaltung und Spaß vermittelt, sondern Kinder lernen sogar noch was für ihr Leben!

Der nächste Punkt ist die Spannung, auch mit dieser bin ich zufrieden! Meine Kinder haben das Buch immer sehr gerne gelesen; es war eines ihrer Lieblingsbücher! Und auch las es meinen Kindern immer gerne vor und finde, dass der Schreibstil und die Spannung der Autorin wirklich gut gelungen ist. Es ist eine für Kinder leicht verständliche Sprache und es werden keine Fremdwörter oder komplizierte Sätze verwendet!

Dieses Buch wird empfohlen ab sechs Jahren. Das finde ich ein angemessenes Alter. In diesem Alter lernen Kinder normalerweiße auch das erste Lesen und da kann dieses Buch mit seiner großen Schrift und den dazu passenden Bilder wirklich helfen!

Der letzte Punkt, den ich in meiner Bewertung betrachten möchte, sind die Bilder von Dorothea Ackroyd. Fangen wir mit dem Guten an: Die Bilder sind sehr groß, alle farbig und es kommen auf einer Seite immer mehrere Bilder vor. Kinder können sich das Gelesene so gut vorstellen und es schneller und einfacher merken! Leider gibt es auch einen kleinen Nachteil: Die Bilder selber nicht sonderlich prächtig gemalt: Es fehlt die Liebe zum Detail und auch sonst die Bilder meist einfach nur hingemalt, sie bewirken nichts weiter! Hier hätte man noch einiges verbessern können!

Fazit

Wie in meiner eigenen Meinung schon hervorgeht, bin ich von der Geschichte und dem gesamten Buch sehr zufrieden und meine Kinder können dies wirklich bestätigen! Nur die Bilder hätte man etwas liebevoller und kindergerecht malen können!

Insgesamt kann ich das Buch „Malte am Meer“ an Sie und Ihre Kinder weiterempfehlen!

Wie bewerten Sie dieses Produkt?

Ihre Bewertung
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar