Manhattan Love Story

Autorenwertung
  • Spannung
    ein Buchein Buchkein Buchkein Buchkein Buch
  • Humor
    ein Buchein Buchein Buchhalbes Buchkein Buch
  • Romantik
    ein Buchein Buchein Buchein Buchhalbes Buch
  • Gesamt
    3.5 Sterne3.5 Sterne3.5 Sterne3.5 Sterne3.5 Sterne

Manhattan Love Story

Jennifer Lopez (Hauptdarsteller). Sony Pictures Home Entertainment 2003, DVD, € 4,98

Rezension von: Rezension.org | Rezensionsdatum:

Manhattan Love Story

Inhalt
In den Hauptrollen, und . Jennifer spielt hier Marisa Ventura. Sie arbeitet als Zimmermädchen in einem New Yorker Hotel, genauer gesagt in Manhattan. Sie hat einen Sohn den sie alleine groß zieht und den sie dann eines Tages einmal zur Arbeit mitnimmt, damit ihre Kollegin auf ihn aufpasst.

Im Hotel hat auch Caroline Lane, eine Frau mit viel Geld eingecheckt, Während Marisa mit einer Kollegin das Zimmer von Miss Lane sauber macht, bittet ihre Kollegin sie die Garderobre der reichen Frau anzuziehen. Ihr Sohn schaut sich derweil im Hotel um und trifft dort dann auf Christopher Marshall. Dieser möchte gerade mit seinem Hund spazieren gehen und fragt Try ob er Lust hätte mitzukommen.

Die Begegnung
Try freut sich, weiß aber, dass er zunächst seine Mutter fragen muss. Kurzerhand nimmt er Christopher einfach mit in die Suite von Caroline, wo Marisa gerade Carolines Garderobe trägt. Daraufhin hält der Politiker Marisa für den Hotelgast. Kurzerhand lädt er auch sie zum Spaziergang ein und alle drei verbringen ein paar schöne Stunden miteinander. Marshall kann Marisa, die er für Caroline hält, nicht vergessen. Er lässt sie zum Dinner einladen. Doch erhält diese dann die echte Caroline und nicht Marisa. Und als wäre dem nicht genug soll Marisa auch bei dem Dinner noch kellnern.

Als Marshall beim Dinner vor der echten Caroline sitzt ist er mehr als überrascht. Nach diesem Abend sucht Christopher geradezu fanatisch nach Marisa und trifft sie doch tatsächlich auf der Strasse. Er lädt sie erneut ein und Marisa sagt zu. Marisa möchte im Hotel auch aufsteigen und bewirbt sich im Management des Hotels, doch sie hat Angst, dass eine Affäre mit Christopher die Stelle gefährden könnte und möchte daher ihr kennenlernen beenden. Aber das ist nicht so einfach, hat sie sich doch in den charmanten Mann verguckt und verbringt eine Nacht mit ihm.

Am nächsten Morgen schleicht sie sich aus dem Zimmer, nichtsahnend das Caroline sie gesen hat. Diese erkennt sie wieder, ist sie doch ihr Zimmermädchen gewesen und ihr wird klar dass Marisa sich ihre Garderobe geliehen hat. Caroline trägt sich mit dem Gedanken Marisa anzuzeigen, was die Hotelleitung gerade noch verhindern kann.
Doch Marisa kündigt von sich aus. Darüber ist Lionel der Butler widerrum so erbost, dass auch er kündigt.

Fazit 
Jennifer Lopez nimmt wieder einmal wie auch schon in Wedding Planer die Rolle der taffen Single Frau ein die insgeheim auf den Mann ihres Lebens hofft, wenn sie das auch nicht so offen zugeben würde. Wie in allen ihrer Rollen überzeugt Jennifer Lopez auch hier und spielt ihre Rolle mit Bravour und sehr überzeugend. Liebe zum Detail und die große Genauigkeit mit der sie an ihre Rollen gehe kommen aüch hier wieder rüber. Ihr Filmpartner, der bis jetzt eigentlich immer den Bösewicht mimte begibt sich auf neues Terraint. Für ihn aber kein Problem. Auch er setzt seine Rolle hervorragend um und geht in ihr auf. Eine Portion Humor, eine satte Portion Romantik bieten hier die Grundlage für den Film, der auch eine Handlung enthält. Arm und Reich, Gegesätze ziehen sich an. Eine neue Aufmachung des Aschenbrödels?

Wie bewerten Sie dieses Produkt?

Ihre Bewertung
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar