Marietta chez les clowns

Autorenwertung
  • Zeichnungen
    ein Buchein Buchein Buchhalbes Buchkein Buch
  • Unterhaltung
    ein Buchein Buchein Buchein Buchhalbes Buch
  • Story
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Aufmachung
    ein Buchein Buchein Buchein Buchhalbes Buch
  • Gesamt
    4.5 Sterne4.5 Sterne4.5 Sterne4.5 Sterne4.5 Sterne

Marietta chez les clowns

Stéphanie-Corinna Bille. LA JOIE DE LIRE EDITIONS 2001, Album, 70 Seiten, € 16,70

Rezension von: skrueger | Rezensionsdatum:

Marietta chez les clowns [Französisch] [Gebundene Ausgabe]
von Stéphanie Corinna Bille (Autor), Albertine (Illustrator) erschienen im Verlag

Autor
Stéphanie Corinna Bille wurde am 29. August 1912 in Sierre in der Schweiz geboren. Als sie erwachsen war hat sie den Vornamen Corinna gewählt, in Anlehnung an den Geburtsort ihrer Mutter Corin, das nahe bei Sierre liegt. Sie ist im Kanton Wallis aufgewachsen, wo die Natur und der Mensch in seiner Veränderung tiefgreifenden Einfluss auf ihr Lebenswerk hatten. schrieb Romane, Novellen, Gedichte, Theaterstücke und Märchen. Sie verstarb am 24. Oktober 1979 in Sierre.

Illustrator
Albertine unterrichtet an der Kunsthochschule in Genf. Sie ist ebenfalls Illustratorin für Zeitungen und Zeitschriften. Sie hatan zahlreichen Ausstellungen teilgenommen, sowohl in der Schweiz als auch im Ausland. Albertine ist die erste schweizer Künstlerin, die den hochangesehenen „Goldenen Apfel“ aus Bratislava für „Marta und das Fahrrad“ erhielt. Im Jahre 2009 erhielt sie den Preis „Prix jeuness et médias“ für „La Rumeur de Venise“.

Verlag
Nachdem Francine Bouchet eine Weile unterrichtet hatte, übernahm sie 1981 die Bücherei „La Joie de Lire“ (was bedeutet „Die Freude zu lesen“) in Genf. Es war eine der ältesten Kinder- und Jungendbüchereien in Europa, die bereits 1937 eröffnet wurde. 1987 schuf sie den Verlag „La joie de lire“. Der Verlag ist auf Kinder- und Jugendliteratur spezialisiert. Er hat die jungen Talente der Schweiz und zahlreiche Schriftsteller aus ganz Europa entdeckt und mit großer Sorgfalt übersetzt. Es wurden auch die alten Klassiker wie Gianni Rodari, Léopold Chauveau und C.F. Ramuz oder COrinna Bille wiederentdeckt. Seine kühne und anspruchsvolle Linie hat ihm zahlreiche Preise eingebracht. Der Katalog von „La Joie de lire“ umfasst heute fast 400 Titel, einerseits Bilderbücher, aber auch literarische Werke. Im Jahr 2012 feiert der Verlag sein 25 jähriges Bestehen.

Inhalt
Die Geschichte ist eine Abwandlung von Pinocchio. Die Hauptfigur ist jedoch eine weibliche Marionette, die Marietta heißt und Clown sein möchte. Es eines der sechs Kinder einer Clownfamilie, das sie zum Leben erweckt. Sobald Marietta von ihren alten Marionettenschnüren befreit ist, hört sie nicht mehr auf davon zu sprechen ein Clown werden zu wollen, so wie der Vater ihrer neuen Familie.
Man erlebt mit ihr ihre Abenteuer, ihre Schwierigkeiten, denen sie begegnes, um sich ihren Wunsch zu erfüllen, bis sie schließlich am Ende auch von ihrer Familie als richtiger Clown anerkannt wird.

Fazit
Eine sympathische Geschichte, die nicht zwangsläufig die Fans von Pinocchio begeistert. Man sollte sie deshalt vielleicht gar nicht zu sehr vergleichen, sondern sich einfach an dem Stil der Autorin erfreuen.

Wie bewerten Sie dieses Produkt?

Ihre Bewertung
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar