Marko Schimke: Bodybuilding mit System

Autorenwertung
  • Informationen
    ein Buchein Buchein Buchhalbes Buchkein Buch
  • Ausstattung
    ein Buchein Buchein Buchhalbes Buchkein Buch
  • Nutzen
    ein Buchein Buchein Buchhalbes Buchkein Buch
  • Lesbarkeit
    ein Buchein Buchein Buchein Buchkein Buch
  • Gesamt
    3.5 Sterne3.5 Sterne3.5 Sterne3.5 Sterne3.5 Sterne
Rezension von: AndreasRuedig | Rezensionsdatum:

/ Michael Haase: Bodybuilding mit System Methodik des Muskelaufbautrainings

Das Buch ist im Jahre 2008 im Verlag Marburg erschienen. Es ist 147 Seiten dick.

Die Inhaltsangabe

Das Fitneß-Studio vor Ort ist das Ziel vieler Menschen, die den perfekten Körper haben möchten. „Mit gezieltem Training zum Muskelaufbau formen die Bodybuilder ihren Körper zielgerichtet um,“ berichtet die Inhaltsangabe auf dem hinteren Buchdeckel.

„Dennoch fehlt es in der umfangreichen Ratgeberliteratur zum Thema an systematischen, wissenschaftlich fundierten Trainingskonzepten. Haltungsschäden, Bluthochdruck und der weit verbreitete Gebrauch von unerlaubten Aufbaupräparaten sind bisweilen die Folgen,“ ist dort auch zu erfahren.

Der Inhaltsangabe zufolge bietet das Buch einen Überblick über Prinzipien, Methoden und Intensivierungstechniken, die beim Training helfen sollen.

Über die beiden Autoren

Marco Schimke ist Diplom-Sportlehrer und freiberuflich und selbständig in seinem erlernten Beruf tätig.

Michael Haase ist ebenfalls Diplom-Sportlehrer. Er ist im Gegensatz zu Schimke aber in einem Sportverein beschäftigt.

Hier schreiben also Leute, die mit der Materie vertraut sein sollten.

Ein Wort zum Verlag

Der Tectum Verlag wurde 1992 von Heinz-Werner Kubitza in Marburg gegründet. Er ist auf die Veröffentlichung von wissenschaftlicher Literatur spezialisiert.

Das Programm des Verlages umfaßt die Bereiche der Geistes-, Sozial-, Rechts- und Wirtschaftswissenschaften. Veröffentlicht werden vom Verlag Habilitationsschriften, Dissertationen, Diplomarbeiten, Magisterarbeiten, Aufsatzbände, Kongressberichte und wissenschaftliche Monografien. Der Verlag hat nach eigenen Angaben bislang 3.800 Titel veröffentlicht.

Eine Sache fällt schon beim Durchblättern auf. Das Buch ist eine reine Bleiwüste. Hier gibt es also keinerlei Abbildungen, die die jeweiligen Ausführungen illustrieren. Stattdessen gibt es Tabellen und Schaubilder zu sehen.

Die Besprechung

Das Buch ist sicherlich gründlich recherchiert und dementsprechend ausführlich geschrieben. Wer sich mit sport- und ernährungswissenschaftlichen Themen nicht auskennt, kann also sehr leicht den Eindruck gewinnen, daß hier eine „Bibel“ des Bodybuildings vorliegt, die alles Wissenswerte über den vermeintlichen oder tatsächlichen Sport schildert.

Und dennoch ist das Buch mit einer gewissen Vorsicht zu genießen. Es ist gerade einmal eine allgemeine Einführung in das Thema. Es stellt keine Gerätschaften vor, mit denen trainiert werden kann.

Das Buch beschreibt auch keine körperlichen Voraussetzungen, die beim Bodybuilding beachtet werden müssen. Wer ist für Bodybuilding geeignet? Wer sollte besser die Finger davon lassen? Gibt es spezielle Übungen für bestimmte Muskeln?

Antworten wird man als Leser hier vergebens suchen. Das Buch kann daher als Einstieg genutzt werden; wer weitergehende Informationen braucht, wird also zu anderer Literatur greifen müssen.

Ein Fazit

Das Buch ist nicht umfangreich genug, um wirklich zu überzeugen. Es fehlen beispielsweise Daten darüber, wie das richtige Bodybuilding-Training in der Praxis aussieht.

Wie bewerten Sie dieses Produkt?

Ihre Bewertung
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar