Maître sushis

Autorenwertung
  • Nutzen
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Kreativität
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Aufmachung
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Ausstattung
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Gesamt
    5 Sterne5 Sterne5 Sterne5 Sterne5 Sterne
Rezension von: skrueger | Rezensionsdatum:

Cookin‘ Box Maître Sushis
Alle Techniken plus vier notwendige Utensilien – Der Werkzeugkasten des Sushi Meisters
von Marie-Pierre Morel (Fotograf), erschienen bei dem Verlag Marabout

Sushi selber machen
Mit dieser umfngreichen Geschenkbox wird es möglich. Das Rezeptbuch enthält Hinweise zu den Grundlagen und Techniken. Verschiedene Sushiarten werden vorgestellt. Auch für Anfänger dieser japanischen Kunst ist alles machbar und gut verständlich. Mit Hilfe der beigelegten Materialien ist gutes Gelingen eigentlich schon beim ersten Versuch garantiert. Keine Angst, es ist keine Hexerei. Man muss nur den Schritt wagen und sich an das Sushi-machen herantrauen. Schon bald wird man seine eigenen Vorlieben und Rezepte entdecken und weiterentwickeln.

Die Utensilien
Die Sushi-Form
Die Sushiform muss vor dem Benutzen in kaltes Wasser getaucht werden, damit der Reis nicht daran kleben bleibt. Die Zutaten, wie Fischstückchen, Gurke oder auch andere werden zuerst hineingelegt, dann wird die Form mit Reis aufgefüllt. Mit dem Deckel kann dieser gut gepresst werden, um einen kompakten Block zu erhalten. Anschließend wird die Form vorsichitg entfernt und der Block in Portionen geschnitten.

Die Bambusmatte
Ohne dieses Utensil ist das Rollen der Sushis sehr schwierig. Auf die Bambusmatte wird als erstes das Algenblatt plaziert, dann wird der Reis darauf ausgebreitet. Man sollte dabei in der Mitte beginnen. Die Matte wird von unten her aufgerollt. Der Druck muss dabei gehalten werden. Nach dem Wiederaufrollen kann die fertige Rolle ind drei bis vier Zentimeter hohe Stücke geschnitten werden.

Das japanische Messer
Das Spezialmesser erleichtert einem die Zubereitung der Sushis ungemein. Ein scharfes Messer wird benötigt, um den rohen Fisch sauber schneiden zu können. Außerdem braucht man es noch um die fertigen Sushi-Rollen in mundgerechte Hapse zu zerteilen.

Das Brettchen zum Präsentieren
Hierbei handelt es sich um ein Holzbrett mit Füßchen, dass das fertige Sushi noch authentischer wirken läßt. So können sich selbstgemachte Sushis wirklich sehen lassen.

Fazit
Mit Hilfe dieser Geschenkbox kann jeder ein klasse Sushi Essen zaubern. Alle benötigten Utensilien werden einem zur Verfügung gestellt, die Rezepte und Hinweise für die Zubereitung sind gut verständlich und ohne großes Üben nachmachbar. Es müssen also nur noch die Zutaten besorgt werden und schon kann es losgehen. Hierbei ist Kreativität gefragt. In ein Sushi darf alles hinein, was das Herz begehrt: angefangen bei Gemüse wie Karotten und Gurken bis hin zu Mango, Ingwer, Avokado. Die Vielfalt der Auswahl ist groß. Das Endprodukt kann sich wirklich sehen lassen. Überraschen Sie ihre Freunde mit einer Einladung zu einem japanischen Abend, wo Sie Ihre selbstzubereiteten Sushis präsentieren.

Wie bewerten Sie dieses Produkt?

Ihre Bewertung
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar