Meeresfrüchte

Autorenwertung
  • Spannung
    ein Buchein Buchein Buchkein Buchkein Buch
  • Zwischenmenschliches
    ein Buchein Buchein Buchein Buchkein Buch
  • Humor
    ein Buchein Buchein Buchein Buchkein Buch
  • Gesamt
    3.5 Sterne3.5 Sterne3.5 Sterne3.5 Sterne3.5 Sterne

Meeresfrüchte

Valeria Bruni-Tedeschi (Hauptdarsteller). EuroVideo Medien GmbH 2006, DVD, € 6,81

Rezension von: Rezension.org | Rezensionsdatum:

Meeresfrüchte

Inhalt
Marc und Beatrix fahren gemeinsam mit ihren beiden Kindern an die Mittelmeerküste. Wohnen werden sie in dem Haus, in dem Marc selbst als Jugendlicher so einige Sommer verbracht hat. Tochter Laura steht der Sinn gar nicht nach Familienurlaub und setzt sich kurzerhand mit ihrem Biker-Freund an die Strände von Portugal ab. Charly, der mitten in der Pubrertät steckt macht derweil mit Martin, seinem Kumpel, die Gegend unsicher. Kompliziert wird es als herauskommt, dass Martin schwul ist und sich wohl auch noch in Charly verguckt hat.

Charly ist nicht schwul. Seine Mutter jedoch, die die Spannung zwischen den beiden mitbekommt befürchtet aber genau dieses. Sie kann damit umgehen. Doch als sie ihrem Mann davon erzählt reagiert er zunächst einmal sehr verkrampft. Als dann noch Beatrix Liebhaber Mathieu auftaucht sowie der schwule Klempner Didier wird es richtig kompliziert.

Fazit
In der Komödie der Regisseure und geht es sehr bunt zu. Sie lebt von der Darstellung und dem Zusammenspiel der einzelnen Charaktere. Dabei wirkt sie aber niemals überzogen. Eine enorme Energie in dem Film zeigt Valeria Bruni-Tedeschis. Sie kann dem Charakter ihrer Rolle genau das geben was sie braucht. Das was die übrigen Darsteller in dem Film leisten wird von ihrer Leistung fast ein wenig überstrahlt. Doch auch sie zeigen eine tolle Leistung.

Ein wenig plätschert die Handlung stellenweise über längere Strecken ein wenig dahin. Doch insgesamt bietet der Film eine gute Unterhaltung. Er hat trotzdem noch so seine Momente. Der Film ist leicht und bietet eine seichte Unterhaltung. lächelt auf eine besondere Art. Ihre Unterlipe verdeckt wenn sie lächelt immer einen Teil der oberen Zahnreihe. Sie spannt dabei gleichzeitig die Mundwinkel leicht an. Dies sieht sehr charmant aus. Dieses besondere Lächeln ist in „Meeresfrüchte“ sehr häufig zu sehen. Schwungvoll und amüsiert wird die Handlung von der Kamera begleitet. Wirkt aber nicht distanziert.

Parallelmontage zur Aussprache
Für das Ende haben die beiden Regisseure eine Parallelmontage gewählt für die Aussprache zwischen Valeria und Marc. Die beiden haben schon bei mehreren Projekten zusammengearbeitet. Mit diesem Film haben sie nun eine Komödie gedreht. „Meeresfrüchte“ ist der vierte Film, den sie zusammen gedreht haben. Beide sind große Fans des französischen Regisseurs Eric Rohmer. Er war der Gründervater der französischen Nouvelle Vague in den 60 er Jahren. Er glänzte mit klaren Leitlinien und einer präzisen Farb- und Bildersprache. In dem Film ist sowohl eine ernste Thematik enthalten wie auch Witz und Humor. Viele witzige Dialoge haben die beiden eingewoben. Meeresfrüchte beschäftigt sich witzig und einfühlsam mit dem ernsten Thema, dass angesprochen wird.

Wie bewerten Sie dieses Produkt?

Ihre Bewertung
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar