Mermaid Avenue – The Complete Sessions

Autorenwertung
  • Musik
    ein Buchein Buchein Buchein Buchkein Buch
  • Texte
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Idee
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • DVD
    ein Buchein Buchein Buchkein Buchkein Buch
  • Aufmachung
    ein Buchein Buchein Buchein Buchkein Buch
  • Gesamt
    4 Sterne4 Sterne4 Sterne4 Sterne4 Sterne
Rezension von: Registano | Rezensionsdatum:

Mermaid Avenue – The Complete Sessions

Im Jahr 1998 erschien die CD „Mermaid Avenue“, eine Kooperation des englischen Sängers (größter Hit: „A New England“) mit der damals noch aufstrebenden heute aber hoch angesehenen US-Band . Es handelte sich um ein ganz spezielles Projekt, denn Bragg und Wilco vertonten bis dato unbekannte Texte einer Legende.

Der Name dieser Legende ist Woody Guthrie. Dieser Folksänger, das größte Vorbild eines gewissen Bob Dylan, hat über 1000 Songtexte hinterlassen, zumeist ohne Musik dazu geschrieben zu haben. Hauptsächlich entstanden diese Lieder in den 40er und 50er Jahren in der Mermaid Avenue in Coney Island, Brooklyn, was den Titel der CD erklärt.

Seine Tochter Nora hat die hinterbliebenen Songlyrics in den 90er-Jahren entdeckt und wollte sie der Öffentlichkeit zugängig machen. Sie entschied sich Billy Bragg mit diesem Projekt zu betrauen. Und dies, obwohl dieser Engländer ist und kein Amerikaner.

Aber er spielte in seinen Konzerten immer wieder Guthrie-Songs und hatte wohl auch die gleiche politische Gesinnung wie Woody. Bragg wiederum tat sich mit Wilco zusammen, um die Songs zu vertonen und zu arrangieren.

Beide Parteien waren bei diesem Projekt gleichberechtigt. Später kam noch die in den 90’ern durchaus berühmte Sängerin Natalie Merchant (ihre Band hieß 10,000 Maniacs) als weibliche Stimme hinzu.

Nun erscheinen Mermaid Avenue 1 und 2 (ursprünglich im Jahr 2000 auf den Markt gebracht) mit weiteren Songs und einer DVD (Titel „Man In The Sand“) neu als kleines, feines Boxset. Der Grund ist simpel: Am 14. Juli wäre Woody Guthrie 100 Jahre alt geworden.

Der berühmte Folksänger, dessen „This Land Is Your Land“ in den USA so eine Art allgemeines Kulturgut ist, verstarb am 3. Oktober 1967 im Alter von nur 55 Jahren.

„Mermaid Avenue – The Complete Sessions“ lohnt ohne Wenn und Aber die Entdeckung, nicht nur wegen der bisher unveröffentlichten Aufnahmen auf CD 3. Und auch nicht wegen des 1999 gedrehten Doku-Films „Man In The Sand“ auf DVD. Es ist einfach tolle Musik.

Wer Wilco mag oder Billy Bragg muss hier zugreifen, besonders, wenn die Original-CDs noch gar nicht im Schrank stehen. Und wer einfach handgemachte Musik mag, Folk, sei es Dylan oder den ruhigen Bruce Springsteen, um einmal große Namen zu nennen, der sollte diese Veröffentlichung austesten.

Noch ein paar Worte zum Film. Billy Bragg wird bei diesem Projekt begleitet. Er besucht Guthries Wohnort, man bekommt Einblicke in die Studioarbeit und natürlich gibt es Interviews mit allen Beteiligten. Leider ohne Untertitel. Die Musik ist bei diesem Boxset wichtiger.

Fazit

„Mermaid Avenue – The Complete Sessions“ gehört in die Sammlung jedes Musikfreundes mit einer Vorliebe für Folk. Für den aufgerufenen Preis wird einiges geboten: immerhin 47 Songs und eine 90minütige DVD.

Wie bewerten Sie dieses Produkt?

Ihre Bewertung
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar