Mitten ins Herz

Autorenwertung
  • Spannung
    ein Buchein Buchkein Buchkein Buchkein Buch
  • Romantik
    ein Buchein Buchein Buchein Buchkein Buch
  • Humor
    ein Buchein Buchein Buchein Buchhalbes Buch
  • Gesamt
    3.5 Sterne3.5 Sterne3.5 Sterne3.5 Sterne3.5 Sterne
Rezension von: Rezension.org | Rezensionsdatum:

Mitten ins Herz

Inhalt
Ein weltberühmter Popstar zu sein, dass scheint für Alex Fletcher Vergangenheit zu sein. Seitdem er sich von Pop, der Band getrennt hat, tritt er in 80 er Retroshows, Vergnügungsparks und Jahrmärkten auf. Da tritt Cora Corman, gespielt von Haley Benett in sein Leben. Sie bittet ihn ein Duett für sie und ihn zu schreiben. Fletcher hofft damit auf sein Comeback. Nur eines steht ihm dabei im Wege. Alex hat seit Jahren keinen Song mehr komponiert. Hinzukommt, dass das Texten noch nie seine Stärke war. Außerdem hat er für den Text lediglich 3 Tage Zeit, was das Ganze Vorhaben nicht gerade leichter gestaltet.

Fletchers Entdeckung
Da entdeckt Alex, dass seine Pflanzenpflegerin nicht nur den grünen Daumen hat sondern noch eine weitere Begabung. Das Texten. Er bietet ihr den Job an, doch sie lehnt ab. Das Wort Selbstbewusstsein steht nicht gerade ganz oben auf der Liste von Sophie. Schuld daran ist auch ihr Ex, der ihre Beziehung in einem Roman verfasst hat und der ein Bestseller wurde. Die Figur im Bestseller, in der sich Sophie wieder findet, kommt dort nicht gut weg.
Sophie arbeitet nun für Rhonda,  ihre Schwester und gleichzeitig Diätberaterin.

Als Rhonda hört für wen ihre Schwester einen Text schreiben soll ist sie ganz aus dem Häuschen, war sie doch mal ein riesen Fan von Alex.  Sophie lässt sich überreden und nimmt den Auftrag an. In Windeseile ist das Lied geschrieben und die Demo CD erstellt. Cora ist begeistert. Gemeinsam mit Alex´s Manager feiern Sophie und Alex in einem Restaurant. Da taucht Sophies Ex auf und Sophie würde am liebsten im nächsten Mauseloch verschwinden, doch Alex bestärkt sie mit ihm zu reden.

Dabei erfährt sie, dass das Buch nun auch noch verfilmt werden soll. Sie merkt sehr schnell, dass er keine Lust hat sich länger mit ihr zu unterhalten.  Alex lässt sich das aber nicht gefallen und am Ende prügeln sich die beiden. Nach diesem Abend landen Sophie und Alex im Bett. Es scheint sich eine Romanze zu entwickeln, bis Cora etwas am Song verändern will, womit Sophie nicht einverstanden ist. Alex widerrum ist das egal, für ihn  zählt nur der Auftrag und Sophie und Alex streiten sich.

Sophie, die sich zunächst geweigert hatte eine weitere Strophe zu texten, hat es sich anders überlegt und Alex sucht sie auf um sich bei ihr zu entschuldigen. Zu Coras Auftritt sind auch Sophie und Rhonda erschienen. Cora kündigt den neuen Song nur als Werk von Alex Fletcher an und Sophie ist nicht nur verärgert sondern auch sehr enttäuscht. Sie will gehen doch plötzlich ertönt ein Song den sie gar nicht kennt aber von Alex gespielt wird. Diesen hat er nur für „seine“ Sophie geschrieben. Er handelt von ihrer gemeinsamen Zeit und was Sophie ihm bedeutet. Beide versöhnen sich Der Song den sie gemeinsam komponiert haben wird dann auch in der Originalversion gespielt.   

Fazit
Wenn die Handlung und die Situation vorhersehbar sind verleihen die Hauptdarsteller und eine besondere Note. In ihrem Humor stehen sich beide in nichts nach. Die Charaktere überzeugen. Der Film hat Hunor und einen Schuss Romantik. Er hat eine Handlung und zeigt auch zwischenmenschliche Aspekte und kann durchaus als romantische Komödie betrachtet werden mit Herz.

Wie bewerten Sie dieses Produkt?

Ihre Bewertung
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar