Mitten ins Herz

Autorenwertung
  • Spannung
    ein Buchein Buchein Buchein Buchkein Buch
  • Witz
    ein Buchein Buchein Buchein Buchkein Buch
  • Lesbarkeit
    ein Buchein Buchein Buchein Buchhalbes Buch
  • Geschichte
    ein Buchein Buchein Buchein Buchkein Buch
  • Gesamt
    4 Sterne4 Sterne4 Sterne4 Sterne4 Sterne

Mitten ins Herz

Thomas Stegers (Übersetzer). Goldmann Verlag 2003, Taschenbuch, 352 Seiten, € 1,03

Rezension von: Wolfi | Rezensionsdatum:

– Mitten ins Herz

Der siebte Teil der Stephanie-Plum-Reihe

Inhalt
Stephanie Plum hat etwas, was andere Frauen nicht haben. Und das ist nichts gutes. Zumindest nach Ansicht ihrer Mutter: Sie hat einen Job als Kopfgeldjägerin, eine total verrückte Großmutter, einen Hamster der in einer Suppendose lebt und was am schlimmsten ist – sie hat immer noch keinen Mann gefunden! Doch Stephanie ist da anderer Meinung: Sie hat zwei unwiderstehliche Männer die, zwischen denen sie sich nicht entscheiden kann. Und dann hat sie noch ein klitzekleines Problem. Sie soll Eddie DeChooch finden. Eddie ist ein kleiner in die Jahre gekommener Gauner, der wegen Zigarettenschmuggel angeklagt ist. Doch er hat es vorgezogen, nicht zu seiner Verhandlung zu erscheinen. Daher kommt Stephanie ins Spiel. Ihr Vetter Vinnie hatte ihr einen Job als Kopfgeldjägerin in seinem Kautionsbüro gegeben. Daher war sie zuständig für alle Ganoven, deren Kaution Vinnie bezahlt hatte und die danach verschwunden sind.

Der Fall
Also macht sich Stephanie auf die Suche nach Eddie. Leichter gesagt als getan. Eddie ist zwar nicht mehr der jüngste, doch im Untertauchen hat er eine Menge Erfahrung. Denn statt ihn zu finden, findet sie in seinem Schuppen etwas anderes. Eddie scheint vor Waffengewalt nicht zurück zu schrecken. Darauf deutet nämlich die Leiche einer älteren Dame, die Stephanie findet. Da Stephanie bei ihrem Fall nicht weiterkommt bittet sie Ranger um Hilfe. Ranger, ein sehr undurchsichtiger, geheimnisvoller Kollege macht sich sofort auf, um Stephanie zu helfen. Doch in diesem Fall verlangt er eine besondere Gegenleistung. Er möchte eine Nacht mit Stephanie.

Die Verlobung
Das ist allerdings ein Problem, dass Stephanie nicht mit Joe Morelli, Polizist und Stephanies Beinahe-Verlobter, besprechen kann. Joe und Stephanie kennen sich schon seit Kindertagen und ziehen sich immer wieder magisch an. In einer eindeutigen Situation hatte Joe ihr einen Heiratsantrag gemacht. Stephanie war sich nicht sicher, ob sie den Antrag annehmen soll. Für alle Fälle hat sie sich Tinas Brautmoden schonmal ein Hochzeitskleid ausgesucht.

Zu guter Letzt
Wird Stephanie Eddie mit Rangers Hilfe finden? Ist Eddie wirklich in einen Mord verwickelt? Wird Stephanie mit Ranger eine Nacht verbringen? Und was wird aus Joe und der Verlobung?

Fazit
Der siebte Teil der Plum’schen-Reihe ist wieder ein genial gemachter komödiantischer , in dem natürlich auch Grandma Mazur, Lula, Hund Bob und Stephanies Eltern nicht fehlen dürfen. Natürlich gibt es auch wieder einige geschrottete Autos und viele, viele Fettnäpfchen, von denen Stephanie Plum nicht eines ausläßt! Witzig, gut geschrieben, einfach lesenswert.

Wie bewerten Sie dieses Produkt?

Ihre Bewertung
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar