Mordsfreunde

Autorenwertung
  • Spannung
    ein Buchein Buchein Buchein Buchkein Buch
  • Story
    ein Buchein Buchein Buchein Buchhalbes Buch
  • Charaktere
    ein Buchein Buchein Buchein Buchkein Buch
  • Verstrickungen
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Gesamt
    4.5 Sterne4.5 Sterne4.5 Sterne4.5 Sterne4.5 Sterne
Rezension von: Jane | Rezensionsdatum:

„Mordsfreunde“ von Nele Nehaus

Inhalt:

Im Elefantengehege des Opel Zoos in Frankfurt wird die Hand eines Mannes gefunden. Wenige Minuten nachdem  Kommissar Oliver von Bodenstein und seine Kollegin Pia Kirchhof im Zoo eintreffen, wird bei den Elchen ein Fuß gefunden. Die Spürhunde der Polizei finden schließlich die Leiche eines Mannes auf einer Wiese nahe dem Zoo. Der Zoodirektor Dr. Christoph Sander kann ihn als den Umweltschützer Hans-Ullrich Pauly identifizieren. Pauly hat in Demonstrationen immer wieder gegen die nicht artgerechte Tierhaltung in Zoos demonstriert und geriet so öfters mit Sander aneinander. Doch nicht nur der Zoodirektor kommt als Verdächtiger in Frage, auch viele Politiker in der Umgebung kommt es zu Gute, dass der übereifrige Aktivist nun nicht mehr gegen sie wettern kann. Auch der Kelkheimer Bürgermeister gerät ins Visier der Ermittler. Bei einem Gespräch mit Pia und Oliver gibt er zu, er sei der Lieblingsfeind von Pauly gewesen und dass die beiden kurz vor seinem Tod noch eine heftige Auseinandersetzung hatten.

Wenige Tage nach dem Tod von Pauly brennt sein Haus beinah vollständig nieder, was seiner Ex-Frau Mareike Graf sehr gelegen kommt, da sie das ehemalige Haus ihrer Eltern von Pauly zurück haben will und ihm dafür sogar Geld geboten hat.

Das Team ermittelt in alle Richtungen. Gegen alle Vernunft fühlt sich Pia zu dem Zoodirektor hingezogen und befindet sich zu allem Überfluss mit dem 21-jährigen Lukas van den Berg auf einem Rockkonzert wieder. Lukas zeigt großes Interesse an der verheirateten Ermittlerin. Doch dann wird die Leiche von Jonas gefunden, einem Freund von Lukas und Pauly. Es sieht nach Selbstmord aus, bei der Obduktion stellt sich jedoch herraus, dass auch Jonas ermordet wurde. Die Ermittlungen werden immer verstrickter und Pias Anziehung zum Zoodirektor immer größer. Doch hat er wirklich etwas mit dem Mord zu tun? Als die schwangere Ex-Freundin von Jonas verschwindet, startet die Polizei eine weiträumige Suchaktion. Doch bald schon ist Pia selbst in großer Gefahr. Wird man sie noch rechtzeitig retten können und wer ist nun für die Morde verantwortlich?

Fazit:

„Mordsfreunde“ von ist ein Kriminalroman aus dem Taunus. Die Darstellung der Umgebung ist gut gelungen. Durch die vielen Personen, die in der Geschichte auftauchen, wird das Buch leider ein wenig unübersichtlich. Die eine oder andere Seite hätte man sich schenken können. Dennoch ist das Buch sehr spannend, jedoch durch seine vielen Verstrickungen nicht ganz so leicht zu lesen und zu durchschauen. Die Geschichte wird jeweils durch die beiden Kommissare, Pia Kirchhof und Oliver von Bodenstein gefärbt. Während der eine sich auf einen Verdächtigen eingeschossen hat, ist die andere fest davon überzeugt, dass dieser es nicht ist. Die Spannung bleibt jedoch bis zur letzten Seite erhalten. Die Geschichte ist zudem sehr realistisch geschrieben. Ein sehr schönes und spannendes Buch.

Wie bewerten Sie dieses Produkt?

Ihre Bewertung
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar