Mrs. Doubtfire

Autorenwertung
  • Spannung
    ein Buchein Buchein Buchhalbes Buchkein Buch
  • Zwischenmenschliches
    ein Buchein Buchein Buchein Buchhalbes Buch
  • Humor
    ein Buchein Buchein Buchein Buchkein Buch
  • Gesamt
    4 Sterne4 Sterne4 Sterne4 Sterne4 Sterne
Rezension von: Rezension.org | Rezensionsdatum:

Mrs. Doubtfire

Inhalt
Daniel Hillard ist Stimmenimitator und Schauspieler. Seine Frau Miranda hat ihn vor die Tür gesetzt, weil dieser wieder einmal seinen Job geschmissen hat und zudem das Haus in ein Schlachtfeld verwandelt hat als er für seinen Sohn die Geburtstagsfete ausrichtet.

Die Sache landet vor Gericht und nun geht es um das Sorgerecht für die Kinder. Dieses erhält Miranda und er darf seine Kinder nur noch einmal in der Woche und das unter Aufsicht sehen und damit will er sich nicht abfinden.

So kommt er auf die Idee sich getarnt als eine Dame in den sechziger Jahren als Kindermädchen bei Miranda zu bewerben. Sein Bruder, ein hervorragender Maskenbildner hilft ihm dabei und verleiht ihm die entsprechende Maske und das restliche Aussehen dazu. Aufgrund seiner Begabung als Stimmenimitator, erkennt seine Ex Frau ihn auch nicht an der Stimme.

Der Schwindel fliegt auf
Miranda geht auf das Angebot der angeblichen Mrs. Doubtfire ein. Doch eines Tages fliegt der Schwindel auf, sein Sohn kommt dahinter. Doch da die Kinder ihren Vater regelmäßig zu sehen nicht aufgeben möchten, bleibt das ihrer aller Geheimnis. Doch dann verrutscht bei einem Restaurantbesuch Daniel seine Maske und so erfährt auch seine Frau, die ebenfalls im Restaurant ist, von seinem Schwindel. Sie ist fassungslos und erlangt daraufhin das volle Sorgerecht.

Daniel der als Mrs. Doubtfire eine eigene Fernsehshow bekommt und auch seinen Haushaltspflichten nachkommt, kann ihr aber damit zeigen, dass er sich geändert hat. So beschließt seine Ex Frau mit ihm das Sorgerecht zu teilen.
 
Fazit
Mrs. Doubtfire ist eine witzige Komödie mit einem ernsten Hintergrund. In dem Film wird ein Thema konkret angesprochen. Die Schauspieler sind sehr gut gewählt und gehen genau auf die Charaktere der Rollen ein. Besonders süß ist auch die jüngste der dreien mit ihrer charmanten unbeschwerten Art. Der Film geht ans Herz und rührt zu Tränen. An erster Stelle steht das Zwischenmenschliche in dem Film und die Beziehung zwischen dem Vater und seinen Kindern und was er alles versucht um sie zu sehen sowie auch das angespannte Verhältniss zwischen ihm und seiner Ex Frau.

Langeweile kommt bei dem Film nicht auf und bietet gute Unterhaltung von Anfang bis Ende. Pierce Brosnan nimmt in dem Film mal eine ganz andere Rolle ein, die Rolle des Ekels. Der Film enthält zahlreiche Pointen und jede Menge lustige Szenen, wobei das ernste Thema der Scheidung aber nie verloren geht.  Der Film lehnt zwar an den Roman an, wurde aber doch ganz schön umgekrempelt.

Wie bewerten Sie dieses Produkt?

Ihre Bewertung
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar