My Book Studio, Western Digital, 1,5TB

Rezension von: mblh94 | Rezensionsdatum:

, , 1,

Auf der Suche nach einer neuen Festplatte für meinen iMac (auch als Backup) bin ich über diese Festplatte „gestolpert“.

Verpackung/Inhalt

Schlichte Verpackung, in schwarz gehalten. Die Anschlüsse der Festplatte sind auf der Außenseite der Verpackung bereits dargestellt, was ich eigentlich sehr gut finde. Enthalten sind natürlich die Festplatte, StromKabel, ein USB-Kabel, ein FireWire 800 Kabel und zu meiner Überraschung auch ein FireWire 800 auf 400 Adapter. Solch ein reichhaltige Ausstattung für eine externe Festplatte ist nicht üblich. Wirklich gut finde ich auch, dass die Kabel mit „Anheftern“ gekennzeichnet sind, so kann diese Festplatte auch von nicht Bewanderten im Bereich Anschlüsse sehr schnell in Betrieb genommen werden.

Anschlüsse/Besondere Features

Es befinden sich folgendes Anschlüsse an der Festplatte: 1x Strom-Kabel-Anschluss, 2x FireWire 800, 1x USB 2.0, 1x Physical cable lock port, 1x Power Button. Den An-Aus-Schalter finde ich für Windows Nutzer sehr wichtig, warum werde ich im Folgenden beantworten. An der vorderen Seiten der Festplatte findet sich ein kleines Display, auf dem sich belegter und freier Speicher, sowie der Name der Festplatte auch im ausgeschalteten Zustand ablesen lassen (ich brauchs nicht, für andere sicher ein nützliches Feature).

Inbetriebnahme

Die Festplatte ist für den Mac im Format „Mac OS X Extended Journaled“ vorformartiert, an den Mac reicht ein einfaches Anschließen und Anschalten und das Ding läuft wie ein Kätzchen. Auch das Partitionieren läuft ohne Probleme ab. Am Windows-Betriebssytem angeschlossen, geht die Festplatte erst nach Formatierung in ein Windows kompatibles Format.

Funktionen & SpeedTest

Das Schreiben und Lesen auf oder von der Festplatte geht bei meinem iMac logischerweise über den FireWire 800 Anschluss schneller als über den USB-Anschluss. Mit AJA Sytem Test habe ich mehrere Geschwindigkeitstest über den FireWire 800 Anschluss mit der Festplatte zu diesem Ergebnis gekommen:

Schreiben: 54,1 MB/s

Lesen: 66,1 MB/s

Im Gegensatz zu meiner alten Festplatte ist das eine Steigerung von fast 200%. Die Werte finde ich für den Preis sehr gut, mehr sollte man eigentlich von einer Festplatte aus dieser Preiskategorie nicht erwarten.

Die Festplatte geht (jedenfalls am Mac, am Windows-Rechner erst nach Treiberinstallation) nach 15 Minuten ohne Benutzung in den Ruhezustand, bleibt aber vom Mac/PC erkannt. Sobald man wieder auf die Festplatte zugreift, braucht der Mac/PC erstmal 10 Sekunden, um die Festplatte wieder „hochzufahren“. Ein bisschen nervig ist das manchmal, aber wie ich finde noch akzeptabel.

Beim Mac wird ein virtuelles DVD-Laufwerk immer mitgebootet. Mit der Software, die mitgeliefert wird, lässt sich das leider nicht abstellen; das ist so eigentlich das einzige, was mir nicht gefällt. Nach einiger Suche in Internet Foren habe ich das Laufwerk rausschmeißen können; die Software dazu kam von . Das hätte ich gerne mitgeliefert, ist vermutlich auch bei den nun bestellten Versionen der Festplatte dabei.

Auch als Backup wirklich gut nutzbar, in Verbindung mit TimeMachine sehr produktiv.

Fazit

Für den Preis sollte man von der Festplatte nicht mehr erwarten. Gute Geschwindigkeit zum relativ kleinen Preis, speziell für Mac, aber auch am Windows-Rechner einsetzbar. Für alle Leute, die sich eine externe Festplatte zuzulegen gedenken: Kaufempfehlung.

Wie bewerten Sie dieses Produkt?

Ihre Bewertung
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Ein Kommentar to “My Book Studio, Western Digital, 1,5TB”

  1. ChristopherGeissler schreibt:

    eine sehr gelungene rezension mit vielen technischen details, danke dafür.
    schön wären vllt noch bezüge zu artverwandten externen hdds gewesen oder äquivalenten modellen, welche dann einen vergleich ermöglichen, was aber in mancherlei hinsicht auch schwer ist aber mit ein wenig sucharbeit auch nicht unmöglich 😉
    gruß

Schreiben Sie einen Kommentar