Natürlich blond 2

Autorenwertung
  • Spannung
    ein Buchein Buchhalbes Buchkein Buchkein Buch
  • Romantik
    ein Buchein Buchkein Buchkein Buchkein Buch
  • Humor
    ein Buchein Buchein Buchein Buchkein Buch
  • Gesamt
    3 Sterne3 Sterne3 Sterne3 Sterne3 Sterne

Natürlich blond 2

Reese Witherspoon (Hauptdarsteller). Twentieth Century Fox 2006, DVD, € 12,99

Rezension von: Rezension.org | Rezensionsdatum:

Natürlich blond 2

 Inhalt
Elle Woods hat Harvard mit Bravour gemeistert und für eine große Kanzlei in Boston. Den ersehnten Heiratsantrag gab es dann auch, wenn auch nicht von ihrem damaligen Freund Warner. Das Kosmetikinstitut V.E.R.S.A.G.E, welches einer der Mandanten der Kanzlei ist, benutzt Hunde für Tierversuche. Elle spricht ihre Chefs darauf an, denen ihre moralischen Bedenken egal egal sind. Elle wird daraufhin entlassen.

Elle in Washington
In einem Versuchslabor lebt auch die Mutter ihres Hundes und so zieht sie nach Washington um diese zu befreien. Dort bewirbt sie sich als Rechtsbeistand der Abgeordneten und wird genommen. Elle entwirft eine Kampagne, die sich gezielt gegen Tierversuche richtet und in einer Gesetzesvorlage verfasst. Bei ihren Arbeitskollegen findet sie wenig Anklang damit. Im Team beginnt es zu Spannungen zu kommen. Um schlimmeres zu verhindern hat Elle die Idee, dass jeder von ihnen etwas positives über eine andere Person schreibt. Anschließend werden die Dinge laut vorgelesen und Schnipp Schnapp gerufen. Elle kommt jedoch gar nicht gut dabei weg.

Unterstützung erhält die Anwältin von einem Politiker, der ebenfalls einen Hund besitzt und sich in Elles Hund verliebt hat so wie einer Politikerin, die zur selben Studentinnenverbindung gehört wie Elle. Ihre neue Chefin entzieht Elle ihre Unterstützung, was für Elle einen schweren Verlust bedeutet. Sie lässt sich aber nicht unterkriegen Sie muss es schaffen eine bestimmte Anzahl an Stimmen zusammen zu bekommen. Auch ihre Arbeitskollegen stehen hinter und haben ihren Job bei ihrer Chefin gekündigt. Die Studentinnenverbindung organisiert zusätzlich noch eine Demonstratrion und Elle hält vor dem US-Kongress eine Rede. Die Aufzeichnung eines Telefonates zwischen Elle´s Ex-Chefin und ihrem Sponsor, einem Kosmetikunternehmen zwingt sie dazu ebenfalls die Gesetzesvorlage zu unterzeichnen. Zum Schluss wird das Gesetz verabschiedet und Elle reist nach Boston zurück und heiratet.

Fazit
verkörpert auch im zweiten Teil die Rolle der Elle brilliant. Mit Witz und Charme verleiht sie dem Film das gewisse Etwas und macht ihn zu einer amüsantenund sehenswerten Komödie. Langweilig wird es nicht. Angesprochen wird auch eine bestimmte Thematik auf die der Film aufmerksam machen möchte. Auch die anderen Schauspieler setzen ihre Rolle sehr gut um wobei in ihrer Rolle als böse ein wenig untergeht und zu kurz kommt. Wenn der Film auch nicht ganz an den ersten Teil rankommt ist er durchaus sehenswert. Elle hat sich auch weiterentwickelt was im Film sehr gut rüber kommt. Der Film ist solide gemacht und auch ironische Seitenhiebe fehlen nicht und stellt eine überzeugende Satire dar.

Wie bewerten Sie dieses Produkt?

Ihre Bewertung
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar