NBA 2K13

Autorenwertung
  • Spielspaß
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Grafik
    ein Buchein Buchein Buchein Buchhalbes Buch
  • Sound
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Langzeitspaß
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Booklet
    ein Buchein Buchhalbes Buchkein Buchkein Buch
  • Gesamt
    4.5 Sterne4.5 Sterne4.5 Sterne4.5 Sterne4.5 Sterne
Rezension von: Ragan Tanger | Rezensionsdatum:

: 2K13

Der König der Lüfte

Vor den Olympischen Sommerspielen in London entbrannte eine sinnlose Debatte von Egomanen, ihres Zeichens Basketballer in der besten Liga der Welt. Die Frage war, ob das erste Dream Team von 1992 gegen das 2012er bestehen könnte. Natürlich sind solcherlei hypothetische Fragen völlig irrelevant, dennoch ließen sich zahlreiche alte und aktuelle Heroen auf einen typischen -Trash-Talk via Medien ein. Auch Charles Barkley mischte – wie immer, wenn es um solche Selbsterhöhung geht – mächtig mit; und genau das ist vielleicht auch der Grund warum Sir Charles das erste Mal seit vielen Jahren seine Zustimmung zur Vermarktung seines Konterfeis für ein Basketballspiel gegeben hat.

NBA 2K13 ist da und die (spät gewordene) Mutter aller Basketballspiele ist zurück – mit zahlreichen neuen Features, die es in sich haben. Unter anderem eben auch mit den olympischen Dream Teams und zahlreichen anderen legendären Mannschaften vergangener Zeiten. Diese sind dieses Mal direkt im Set-Up auszuwählen und nicht wie im 2012er-Modus im Legendemodus frei zu spielen. Schade eigentlich, denn auch aufgrund seiner visuellen Retro-Coolness war der Legenden-Modus ein absolutes Highlight.

Dafür gibt’s ausgleichenderweise nun einen Association-Modus, quasi der Basketball-Manager inside the game. Neben dem schon klassischen My Player-Modus und den verschiedenen üblichen Spielvarianten (Freundschaftsspiel, Saison, Playoffs etc.) ein dicker Pluspunkt für die Auswahl an Spaß und Größe. Der dicke Minuspunkt kommt postwendend und ist die nach wie vor so unbequeme und unübersichtliche Menüsteuerung. Das will überhaupt nicht zu der Größe dieses Spiels passen. Nun, sei es drum, besser wurschtelig durch die Menüs als durchs Spiel.

Letzteres ist dermaßen aufgepeppt, dass selbst Veteranen lange brauchen, um die neuen Skills abzuschöpfen. Dribblings mit dem linken Analogstick und Schußvarianten mit dem rechten plus Tastenkombination sind eine echte Herausforderung. Dafür sind dann die Live-Matchups umso realistischer und prickelnder. Einfach losstürmen und werfen ist lange her und absolut out of Business.

Die Zuschauer sind noch realer, die Atmosphäre noch fetziger, die Kommentatoren (die gleichen wie ehedem) nach wie vor US-TV-kompatibel. Und gekrönt wird die ganze Aufmachung nun vom Executive Producer Jay-Z, der je bekanntlich ein fetter Basketball-Fan und unter anderem Miteigentümer des neuen Franchises in Brooklyn ist. Nicht nur die Songauswahl, die meines Erachtens mit das Größe ist, was ich je in einem Computerspiel erhören durfte, sondern auch grafische und andere Style-Elemente sind von ihm mit entworfen. Das rockt und gibt dicke Bonuspunkte.

Auch Dirk Nowitzki, im letzten Jahr noch ein schlecht frisierter Pudel, sieht nun menschlich aus und hat wie alle anderen, vor allen Dingen die Starspieler, eigene Signature-Moves, in dem Fall also der berühmte Knie-hoch-Fade-Away-Jumper. Was vor allen Dingen im Karriere-Modus interessant ist, sind neben den typischen Bewegungen besondere Fähigkeiten, die die eh schon mannigfaltigen Attribute erweitern.

Als weitere Neuigkeit werden vom Hersteller, die vielfältige Möglichkeit am Schuhdesign mitzuwirken, gepriesen. Nettes Gimmick, das mich nun mal nicht interessiert, aber vielleicht für andere Generationen überzeugen kann. Viel cooler finden Oldschooler hingegen die Entdeckung von Detlef „Schruppleff“ Schrempf im Supersonics 95er-Team. Was für ein Comeback!

Fazit:

Perfektes Gameplay, einzigartig und mit Abstand das tollste auf der Spielewelt. Alles andere muss demnach zweitrangig sein und fällt nicht ins Gewicht. Auch nicht, dass die Anleitung nach wie vor so dermaßen sparsam daherkommt und das gerade bei der Vielzahl neuer Steuerungsoptionen einfach schade ist. Wie letztes Jahr hilft, zumindest mir, da nur der Blick in Internetforen. Dann aber kannst du nahezu alles das tun, was du auf dem richtigen Platz auch tun kannst. Orthopäden zieht euch warm an, die Kids werden drinnen bleiben und das Spielen mit den Fingern übernehmen, 2k is back, authentisch, einzigartig und großartig!

 

Wie bewerten Sie dieses Produkt?

Ihre Bewertung
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar