Need

Autorenwertung
  • Spannung
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Dramatik
    ein Buchein Buchein Buchein Buchhalbes Buch
  • Romantik
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Charaktere
    ein Buchein Buchein Buchein Buchkein Buch
  • Geschichte
    ein Buchein Buchein Buchein Buchhalbes Buch
  • Gesamt
    4.5 Sterne4.5 Sterne4.5 Sterne4.5 Sterne4.5 Sterne

Need

Carrie Jones. Bloomsbury 2009, Taschenbuch, 306 Seiten, € 4,18

Rezension von: katie85 | Rezensionsdatum:

Need –

Inhalt
Zara ist ein aufgewecktes, 16-jähriges Mädchen, was glücklich mit ihrer Mutter und ihrem Stiefvater im sonnigen Charleston lebt. Doch alles ändert sich, als der Stiefvater stirbt. Zara muss dabei zusehen, wie er einen Herzinfarkt erleidet und ist danach so verstört, dass ihre Mutter keine andere Lösung sieht, als Zara zu ihrer Stiefgroßmutter Betty, nach Maine zu schicken. Zara ist böse auf ihre Mutter, weil sie sich einfach abgeschoben fühlt. Vor allem war sie noch nie vorher in Maine. Wieso ihre Eltern nie die Oma dort besucht haben, weiß Zara noch nicht.

Betty nimmt ihre Enkelin gerne auf und auch in der Schule findet Zara schnell Freunde – Issie und Devyn, der im Rollstuhl sitzt. Und sogar zwei Jungs haben ein Auge auf sie geworfen: Ian, der Überflieger, der ständig mit ihr flirtet und versucht, mit ihr auszugehen und der Einzelgänger Nick, der so unerreichbar und unwiderstehlich scheint und trotzdem noch kein Mädchen geküsst haben soll.

Doch schon bei Zara‘s Ankunft in Maine fällt ihr etwas Erschreckendes auf: Ein Mann verfolgt sie. Sie hat ihn auf dem Rollfeld vor ihrem Abflug nach Maine gesehen und als ihre Oma sie dort abgeholt hat, war genau dieser Mann bereits in Maine – ohne im Flugzeug gewesen zu sein. Doch wie ist das möglich? Und dann ruft er auch noch ständig ihren Namen und zeigt auf sie.

Zara erfährt schließlich, dass der Mann ihr richtiger Vater ist – eine Fee. Doch er ist nicht gut, er ist böse. Die Feen leben parallel zu den Menschen. Es gibt verschiedene Feenvölker und jedes Volk hat einen König und eine Königin. Wenn der König keine Königin mehr hat, muss er bald eine neue Königin finden. Schafft er dies nicht, wird sein Verlangen nach Blut immer größer und die Opfer sind immer männliche Jugendliche.  Aber eine Königin zu finden ist gar nicht so einfach, denn der Feenkönig muss seine Königin durch einen Kuss verwandeln. Das Problem: Normale Frauen oder Mädchen überleben den Kuss nicht. Nur jemand, der bereits von Feen abstammt kann zur Königin werden und somit den König und sein Volk unter Kontrolle halten. Doch potentielle Königinnen gibt es leider nicht viele.

Und kurz bevor Zara in Maine angekommen ist, ist wieder ein Junge verschwunden. Die Bewohner sind verängstigt, dass der gleiche „Serienmörder“ wieder umhergeht, der bereits 17 Jahre vorher sein Unwesen getrieben hat. Vor allem: Wieso hat es damals aufgehört? Zara‘s Mutter ist zu dieser Zeit mit Zara von Maine weg gegangen, um in Charleston zu leben. Kann sie etwas damit zu tun gehabt haben? Und warum hat Zara‘s Mutter sie ausgerechnet zu ihrer Großmutter geschickt und an den Ort, an dem ihr richtiger Vater am Stärksten ist, weil er dort lebt?

 

Fazit
Das erste Buch der Need-Serie ist spannend und unterhaltsam geschrieben. Zara ist ein nettes Mädchen, aber meiner Meinung nach ist es ein bisschen übertrieben, wie sehr darauf eingegangen wird, was Zara alles tut, um die Welt zu verbessern. Und auch das ständige Aufzählen von Phobien und deren Bedeutung finde ich etwas überflüssig. Das passt nicht so richtig in die Geschichte. Aber ansonsten sind die Hauptfiguren sympathisch, es gibt auch Zicken, die Zara das Leben schwer machen, viel Übernatürliches, wie z. B. Feen und Wertieren (nicht nur Wölfen, sondern auch Tigern, Adlern, Bären) und natürlich viel Liebe, Romantik, Herzschmerz und Dramen. Regt zum weiter lesen an! Ein typisches Teenie-Buch.

Wie bewerten Sie dieses Produkt?

Ihre Bewertung
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar