Nero 9

Autorenwertung
  • Speed
    ein Buchein Buchein Buchkein Buchkein Buch
  • Handling
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Qualität
    ein Buchein Buchein Buchein Buchhalbes Buch
  • Stabilität
    ein Buchein Buchein Buchein Buchein Buch
  • Preis
    ein Buchein Buchein Buchein Buchkein Buch
  • Gesamt
    4.5 Sterne4.5 Sterne4.5 Sterne4.5 Sterne4.5 Sterne
Rezension von: Rezension.org | Rezensionsdatum:

Wer auf der Suche nach klassischer Brennsoftware ist, wird sicher schnell auf Nero 9 aufmerksam. Auch ich habe mir den Klassiker der Softwarehelden zugelegt und kam auf Anhieb damit zurecht.

Handling und Speed
Zunächst einmal galt es das Programm zu installieren. Dies dauerte gut eine Stunde. Recht lang, wie ich fand und dabei wurde nicht einmal die Vorgängerversion deinstalliert. Die Wartezeit verkürzte sich auch nicht mit 15 Minuten Brennzeit für ein 13 Minuten langen Film, als ich versuchte den ersten Film von meinem Camcorder runter zu brennen.

Da ich Laptop und PC besitze wollte ich das Programm dann natürlich auch mobil nutzen können und installierte es auf dem Laptop. Dabei meckerte Nero zwar, aber es funktionierte dennoch auf Laptop und PC gleichzeitig.

In Nero 9 fehlt das Audio-Video-Übertragungsprogramm MediaHome, das man sich jetzt nur gegen Aufpreis separat dazu kaufen muss, was ich als großen Mangel empfinde.

Brennfunktion
Nero 9 ist in der Lage alle wichtigen und gängigen Discs in den diversen Formaten zu beschreiben. Damit auch Blu-ray-Fans wie ich auf ihre Kosten kommen, kann ein für sieben Euro ein zusätzliches Plug-in auf dem Rechner installiert werden.

Audio, Video und DVD
Wenn man Nero 9 mit seinem Vorgänger vergleicht, fällt auf, dass es nun keine Möglichkeit mehr gibt, Inhalte von Music-CDs mit variabler Datenrate in das MP3-Format umzuwandeln. Ein weiterer Kritikpunkt, den ich im Vergleich zu Nero 8 feststellen konnte ist, dass die DVDs, die ich gebrannt habe nicht auf allen meinen Playern liefen. Wenn man dagegen Filme bearbeitet treten nur sehr selten Probleme auf.

Auch hochauflösende Filme lassen sich probemlos von HDV-Kameras und AVCHD-Kameras laden und bearbeiten. Der Clou ist, dass es bei Nero 9 sogar mit Hilfe von Smart Rendering möglich ist, was die Wartezeit erheblich verkürzt.

Qualität
Die Bildqualität ist bei der Nero-Reihe eigentlich schon immer sehr gut gewesen, wobei ich allerdings das Gefühl habe, dass dies nochmals verbesserte wurde und nun kaum noch zu schlagen ist. Nur das Bluy-ray Plug-in hat mich enttäuscht, da die Qualität hier sehr schlecht war. Meist fehlerhaft gebrannt, dass wirkich minimale Schäden, die DVD unbrauchbar gemacht haben.

Fazit
Für Einsteiger ist das Programm absolut geeignet. Selbst für Profis gibt es viele Funktionen. Leider wird bei der 9er Version zu viel einzeln dazu verkauft, was vorher integriert war. Viele Player spielen die DVDs nicht ab. Wenn jedoch abgespielt wird, dann in hoher Qualität.

Wie bewerten Sie dieses Produkt?

Ihre Bewertung
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Loading...

Schreiben Sie einen Kommentar